Watch Dogs: Die Hintergrundgeschichte der NPCs wird zufällig generiert

R

rageakadeingott

Gast
Das klingt im ersten Moment erstmal spannend, ist im Grunde genommen ein alter Hut.

Das hatten schon ziemlich alte Spiele die hierzulande indiziert sind.

Eigentlich gab es das auch schon seit GTA 3, da poppen auch per Zufall NPC Modelle und ab GTA 4 haben diese auch irgendetwas getan.

Die Assasins Creed Reihe, um mal ein Beispiel aus Ubisofts eigenen Reihen zu nennen. macht es doch auch seit Teil 1 so. Du wirst nie in derselben Location dieselben NPC's (klar sind die NPC-Modelle begrenzt weswegen man auch öfters mal dasselbe Modell sieht) dieselben Tätigkeiten nachgehen sehen. Nun haben sie halt randomly storys hinzugefügt udn das ist auch schon ein alter Hut.

Ich find das Spiel sehr interessant. jedoch schrecken mich zurzeit Ubisofts "News" zu diesem Spiel.

Wasser, dass sich physiklisch richtig auf Transportmittel auswirkt, gibt es schon seit der Nintendo 64 - Ära. ;)

Ich versteh nicht. dass sie versuchen gewisse "Features" hervorzuheben. Es ist ja ok, wenn sie auf manche Sachen stolz sind, jedoch sollten sie diese Spieleelemente nicht als völlig neue Ideen verkaufen.
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Da muss ich dem rageakaeingott Recht geben, so über sensationell, ist das ganze jetzt wirklich nicht.
Es ist nett aber nichts was man unbedingt bewerben, sprich hervorheben müsste für sein Spiel.
Zu mal die normalen NPCs nicht annähernd so viele Polygone besitzen werden, wie die Hauptcharakter der Story.
Von daher sind es dennoch nur einfache NPCs, die die Straßen füllen.
 
Oben Unten