WoW Real- gegen Spielgeld

Wie findet ihr Real- gegen Spielgeldtausch in WoW

  • Gut !

    Stimmen: 1 7,7%
  • Mir egal ...

    Stimmen: 5 38,5%
  • Blöd (ungerecht)

    Stimmen: 7 53,8%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    13

silvio93

Gelöscht
Mitglied seit
07.11.2006
Beiträge
1.096
Reaktionspunkte
0
Hi leute !
Ich wollte mal fragwen wie findet ihr das man in World of Warcraft echtes gegen Spielgeld tauschen kann ?
 

Wolverine

Gelöscht
Mitglied seit
28.08.2006
Beiträge
12.332
Reaktionspunkte
0
Ich finde das total unsinnig. Wer ist denn so lame und kauft sich Gold? Das besorge ich mir lieber selber, als bei eBay einkaufen zu gehen^^

Sowas machen doch nru Low-Skill-Gamer, genauso wie Power-Leveling. Wo bleibt denn da der Spielspaß, wenn ich jemanden bezahle, meinen Charakte zu ziehen? Was habe ich denn da noch gemacht???
 

Jefferson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
3.712
Reaktionspunkte
0
Website
steamcommunity.com
Grundsaetzlich schlecht finde ich es nicht, immerhin wird ja niemand gezwungen dies zu tun
da es aber von Blizzard untersagt wird finde ich es auf WoW bezogen einfach unangebracht
Wenn jemand allerdings wenig Zeit hat und zu einem "akzeptablen" Kurs echtes gegen virtuelles Geld tauschen kann um an irgendwas zu kommen was er sonst nicht bekommen/erreichen koennte finde ich es auch nicht sooo schlimm
bei Spielen die wie Entropia Universe aber genau auf ein solches System setzen (lebendige Oekonomie) finde ich es dagegen ausgesprochen interessant
 
TE
TE
silvio93

silvio93

Gelöscht
Mitglied seit
07.11.2006
Beiträge
1.096
Reaktionspunkte
0
Genau etwas wollte ich noch sagen :

WoW ist kein Langweiliges Spiel deswegen nachdem ich zum x-ten den Gegner getötet habe hab ich immer noch spass ich seh immer mal was neues .

Richtig cool fände ich wenn Aktien aktiv ins Spiel integriert werden .
z.B.: viele leute kaufen schwerter also steigt die Aktie von Eisenwaren K.G.
 

b.erry

Benutzer
Mitglied seit
14.09.2006
Beiträge
70
Reaktionspunkte
0
Prinzipiell ist es mir egal was andere Leute mit ihrem realen Geld machen. Wenn sie der Meinung sind, dass sie sich dafür Spielgeld in einem Onlinespiel holen sollen ... bitte sehr! Für mich käme das aber jedenfalls nie in Frage. Das Gold liegt dort doch nun wirklich auf der Straße und man kann es sich problemlos holen. Will ich mir dort etwas tolles kaufen, dann wart ich halt bis ich das Gold zusammen habe. Fand es nur schade, dass manche Spieler andere nur auf Grund ihrer Ausrüstung bewertet haben bzw. bewerten wollten. Mir ging es in solchen Spielen aber auch nie primär um die Ausstaffierung meines Charakters. Habe mich zwar gefreut, wenn ich mal etwas tolles neues erbeutet habe oder mir kaufen konnte, aber mir waren andere Dinge im Spiel wichtiger.
 

Johnleth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.12.2006
Beiträge
240
Reaktionspunkte
0
Website
www.cynamite.de
Grundsätzlich ist mir das egal, wenn manche ihr Geld dafür raus werfen. Jetzt kann man zwar sagen, dass es unfair gegnüber den anderen ist, die das nicht machen, aber theoretisch könnten sie ja auch noch ein paar € zur montl. Gebühr drauflegen und wären auch mit dabei. Was ich damit sagen will; wer so armselig ist und seine Bestätigung in PC Spielen sucht und dafür Unmengen an echten Geld verschwendet, den soll man den Spaß lassen. Er scheint ja sonst nichts zu haben. Mich als Durchschnittsspieler nervt es zwar, aber ich sehe darüber hinweg, gibt ja genug Gleichgesinnte, man brauch sich ja nicht mit dieser Art von Spielern abgeben, die sich selbst betrügen. Ich spiele um ein wenig Spaß zu haben und mir die Zeit zu vertreiben, unter den Besten zu sein ist da ein angenehmer Nebeneffeckt aber für mich nicht das Hauptziel.
Aber man sollte mal betrachten was dahinter steckt. Das Geld kommt ja nicht von ungefähr. Wer sich virtuelles Geld kauft cheatet nicht nur, er fördert auch Kinderarbeit. In China gibt es ganze Ringe in denen Kinder (meist von der Straße) fast den ganzen Tag zocken müssen, um ein Dach über den Kopf zu haben und genug zu essen um zu überleben. Mag sich ja lustig für einige anhören: Fürs Zocken auch noch bezahlt werden, aber so ist das nicht. Alles was sie erwerben müssen sie verkaufen um ihr Tageslimit zu erreichen, sonst gibts nix zu essen. Wo ist da noch der Spielspaß? Und nein, ich erfinde nix. Habs auch erst nicht glauben können. Aber die öffentlich rechtlichen Fernsehanstalten erfinden eigenlich nix, außerdem ist das schon vorstellbar in einem Land, in dem Menschleben aufgrund der schlichten Menge weniger zählt als Profit und mitunter Teile ganzer Schulklassen fehlen, weil sie eben mal ein neues Spiel haben, oder im Internet Cafe sind. So was kommt hier nur vereinzelt vor.
Daher sage ich: Darüber aufregen bringt nichts, also vermiest euch nicht die Stimmung und seht in eurer geistigen Größe darüber hinweg!
MfG
 
Oben Unten