Seite 1 von 2 12
  1. #1
    SAB
    SAB ist offline
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    36
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard Zensur - Wie in den 80ern?

    Hallo Leute,

    mich interessiert wie ihr, die es selbst erlebt haben, zur damaligen "Zensur-Blütezeit" von Action- und Horrorfilmen darauf reagiert habt, sprich es damals empfunden habt, wenn ein Film mal wieder nur geschnitten erschien und im Ausland zum Beispiel vollständig war? Habt ihr es dann einfach hin genommen oder gab es damals auch schon Möglichkeiten an diese Filme ungeschnitten zu kommen?
    Und wie vorallem seht ihr das damalige Problem im Vergleich zu heute?
    Ich, als 23-Jähriger, kann da ja nicht wirklich mitreden!
    Also, einfach aus Interesse würde ich das gerne mal wissen! Mir kam die Idee, da man auf www.schnittberichte.com gerade in letzter Zeit wieder von immer mehr Filmen liest, die es nicht durch die FSK schaffen!

    Viele Grüße

    SAB
    Geändert von SAB (09.08.2007 um 11:33 Uhr)
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

  2. #2
    Gelöscht
    Avatar von Noeval
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Hamm
    Alter
    52
    Beiträge
    939

    Standard Um ehrlich zu sein ...

    ... damals hat mich das noch gar nicht so sehr interessiert. Ab und an hab' ich mir mal einen Film aus der Videothek ausgeliehen, aber eine eigene Sammlung hatte ich nicht.

    Die ersteren härteren Filme, die ich gesehen habe, waren Tanz der Teufel und Invasion USA. Diese waren, soweit ich mich erinnern kann, ungeschnitten.

    Aber ob nun ein Film, der damals mit FSK 18 bewertet wurde, auch wirklich ungeschnitten war, darüber habe ich mir keine Gedanken gemacht. Das war auch kein Thema im Bekanntenkreis wenn über solche Filme gesprochen wurde.

  3. #3
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zunächst - ich mag das Wort "Zensur" nicht , das klingt so nach Staatlicher Verordnung. Und wie jeder weiß steht im Grundgesetz , das eine Staatliche Zennsur in unserem Staat nicht staatfindet.

    Nun - ich kann da mitreden , ich habe diese Blütezeit der gekürzten Filme komplett mitgemacht.
    Im Grunde konnte man da gar nix machen , da die Möglichkeiten wesentlich beschränkter waren als heute. Zumal man damals noch nicht mal Infos hatte , was fehlte. Vieles kannte man nicht anders (z.B. "Highlander" oder "Leben & sterben in LA"). Manchmal hörte man das ein oder andere Gerücht , das da was fehlen würde - aber genaues wußte man damals selten.

    Auch der Kaufvideobereich war damals komplett in den Kinderschuhen - Filme konnte man recht selten kaufen & wenn dann waren die Schweineteuer - meist so ab 100,00 DM. Erst so Mitte der 90iger kam es so langsam in Mode , Kauf VHS im Laden zu erschwinglichen Preisen zu bekommen. Da habe ich auch damals angefangen zu sammeln , bin dann aber 1999 auf DVD umgestiegen.

    Diese ganze Information ob Cut oder nicht bei Filmen kam erst durch das I-Net so richtig in Mode. Damals hatte man eben noch nicht die Möglichkeit.
    Es ist heute natürlich als Filmfan wesentlich einfacher , sowohl Infos als auch Uncut Filme zu bekommen , ganz einfach durch die Technischen Möglichkeiten , die wir heute haben ("Ein Leben ohne Internet ? - Unmöglich !). Ich persönlich finde es heute schon besser , aber manchmal geht mir die Cut / Uncut bzw Rated / Unrated Diskussion schon etwas auf den Sack , weil eben mitlerweile bei jedem Film vermutet wird , er sei in Deutschland gekürzt.

  4. #4
    Gelöscht
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Da muß ich dir, gelini, leider in vielen Punkten widersprechen.

    Das war auch damals schon ein Thema. Zumindest in meinem Bekanntenkreis und unter echten Horrorfans. Da diskuttierte man schon darüber und informierte sich auch über eventuell geschnitte Fassungen. Natürlich ist das im Netz heute alles viel einfacher, schneller und zuverlässiger. Doch auch damals gab es zahlreiche Möglichkeiten, relativ schnell Up-to-Date zu sein - wenn man wollte. Was heute das Netz ist, war damals Sekundarliteratur. Zum einen war da der damals recht flott und in schöner Vielfalt blühende Markt der Fanzines. "Splatting Image" nur als führendes Beispiel genannt. Dort fand man auch monatlich mehrere Seiten "Schnittberichte". Übrigens der direkte Vorgänger der heutigen I-Net-Seite. Dann gab es meist einmal jährlich die Möglichkeit sich via sehr umfangreich und gut ausgestatteter Lexikas einen Überblick zu verschaffen. "Die Angst sitzt neben Dir" und "Hölle auf Erden" als Beispiele.

    Somit war es quasi Pflichtprogramm zumindest "Splatting Image" und ein weiteres Fanzine im Abo zu haben. Zumindest wenn man über den Stand der Dinge bzgl. Schnitten informiert sein wollte. In diesen Heften inserierten dann zahlreiche Mail-Order-Firmen, wie "Videodrome" (die indirekt auch "Splatting Image" herausgaben) und "Incredibly Strange Videos", um nur mal die zwei führenden von rund 25 gut sortierten Mail Orders zu nennen. Diese wiederum gaben eigene Prospekte heraus und informierten ihre Kundschaft per monatlichen Newsletter über aktuelle Schnitte. Natürlich nicht aus purer Menschfreundlichkeit. Gleichzeitig boten sie natürlich die ungeschnittenen Fassungen zu Verkauf an. So ein Video kostete damals, je nach Herkunftsland, Umsetzung und ähnliches mehr, zwischen 30,-- und 50,-- DM. Das damals der Markt für Raubkopien und privat hergestellter "Re-Cuts" blühte, versteht sich fast von selbst. Gleiches gilt für den Bootleg-Markt. Aber das nur nebenbei.

    Problem an den ungeschnittenen Fassung war natürlich, daß diese nur eine Sprachfassung besaßen. Logisch, bei Video. Da war es natürlich eher selten, daß man ungeschnittene Fassung in deutscher Sprache erhielt. Zumeist mußte man auf Importe zurückgreifen, die vor allem in englischer Sprachfassung vorlagen. Ganz besonders die Niederländern konzentrierten sich damals sehr stark auf den deutschen Markt und publizierten Unmengen ungeschnittener Videos. Daneben waren GB-Fassungen und natürlich US-Bänder der große Renner. Deshalb achteten echte Horrorfreaks auch darauf, daß ihre Videorecorder und TVs auch NTSC-tauglich waren.

    Bekommen konnte man also alles, was auch für die Infos gilt. Es war halt alles nur ein bißchen umständlicher, dafür aber fast einen Klack spannender. Eine Spannung auf die ich die letzten gut 15 Jahre allerdings gern verzichtet habe. Deshalb finde ich es umso trauriger, daß es jetzt wieder so zu beginnen scheint, wie es in den 80ern begann. Zu sagen gäbe es hier noch viel, wozu mir momentan leider die Zeit fehlt.

  5. #5
    Gelöscht
    Avatar von kelte
    Mitglied seit
    27.08.2006
    Alter
    47
    Beiträge
    1.095

    Standard

    absolut klasse beschrieben @travis!
    @gelini ,- das mit der zensur ist doch zynisch gemeint, oder? :-)

    bei mir war es so (ich mach mal ne Story drauss)
    in dem Dorf wo ich wohnte, bis zum 11 Lebensjahr, gab es ein kleines Kino. Mitten im Dorf stand die ev. Kirche wo gegenüber eine Werbetafel stand der aktuellen Filme. Bruce Lee, Bud Spencer, Eastern,- bis zu den ersten Zombiefilmen wurden mit grossen Interesse aufgenommen. Man kam auch ohne Probleme in Filme rein welche ab 18 waren. Mad Max und Die Hölle der lebenden Toten waren so meine kleinen Faves und insbesondere Die Hölle stellte mich auf ne harte Probe. Auch gabs die ersten Kaufvideos anfang der 80er in den Elektroläden, die eigentlich durch die Bank weg härtere Kost beinhaltete. Bis 1984 war eigentlich alles in Ordnung für den Fan härtere Filme. Man kam auch in Videotheken rein und konnte sich Filme ausleihen. Dann mehrten sich in den Zeitungen berichte von Leuten die auf nem Campingplatz ihre Freundin mit ner Axt erschlagen hatten oder man fand zerstückelte Körper in Gefriehrtruhen. Man suchte, so kam es mir vor einen Sündenbock und schnell stiegen die Medien ein wo man zur besten Sendezeit die heftigsten Szenen gezeigt bekommen hatte aus Zombies unter Kannibalen, Maniac etc.
    Ganz oben stand dann Tanz der Teufel, den mir die Polizei vor der Nase aus dem Regal rausholte und mich auf ne jahrelange Odysees schickte. Es war Ende der 80er sehr schwer an Uncut Fassungen ranzukommen und der Kopiermarkt auf dem Schulhof boomte. Die Zeit war wirklich spannend, denn man kam dadurch zu vielen Kontakten über die Region hinaus. Alles bekam man aber nicht.
    Lichtblick war Mitte der 90er die Moviestar, welche als erstes Magazin Uncut Filme anbot von JPV. Die Preise waren astronomisch. Ein Zombie hing am Glockenseil kam 80DM und der Rest war, wie Travis schon schilderte, die Lektüren, Lexikas ala Die Angst sitzt neben dir etc.
    Aber in den 80ern waren solche Infos sehr schwer zu bekommen,- als ich Highlander im Kino sah, hätte ich nie gedacht das es von so einem Mainstreamfilmchen eine 18er Fassung gibt.
    Manche Filme wären aber auch nie berühmt geworden ohne die Nasty Video Kampagne.
    Aus der Zeit rührt auch meine Abneigung gegen die Cinema, welche die Splatterfans allein ließ....
    Geändert von kelte (09.08.2007 um 13:57 Uhr)

  6. #6
    dax
    dax ist offline
    Gelöscht
    Avatar von dax
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Nordseeküste
    Alter
    52
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Wie ich dieses Thema hasse!
    Das verfolgt mich schon mein Leben lang und immer wenn man denkt es ist endlich überstanden, geht es wieder von vorn los.
    In den 80ern habe ich mir oft Filme als sogenannte Transkopie auf VHS aus den USA besorgt um sie endlich mal komplett ungeschnitten sehen zu können.
    Dann kam die DVD und plötzlich war alles gut, jeder Film war zu bekommen und das ungeschnitten, ich kam mir vor wie im Paradies.
    Selten habe ich so schnell soviel Geld ausgegeben um endlich alle Filme uncut genießen zu können.
    Nun geht die ganze Hetzjagd (Becktein und CO.) schon wieder los.
    Die Filme werden wieder geschnitten und demnächst kommt nicht "Mama, Papa, Zombie" als Anti-Horrorfilm-Dokumentation, sondern wahrscheinlich "Mama, Papa ist im Hostel".
    Ich hab das sooooo satt.
    Ich bin der Diskusssion um Zensur und den nervigen Diskussionen um strafrechtlich unbedenklich oder auch nicht sowas von müde und könnte dennoch jedesmal vor Wut platzen, wenn wieder Neuerscheinungen nur geschnitten auf den Markt geworfen werden dürfen, das ich manchmal schon nicht mehr weiß, ob ich resignieren oder Attentate auf Verantwortliche ausüben sollte.
    Die (geschnittenen) Geister der Vergangenheit werden den geneigten Horrorfan wohl nie loslassen.
    Das ist schon Murmeltiertag-Realhorror.
    Ein fest für die Bootleg-Industrie, die ich bestimmt demnächst ins Herz schließen werde, weil einem wohl scheinbar nichts anderes mehr übrig bleiben wird.

  7. #7
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    @Tracvis
    Ich habe lediglich von meinen Erfahrungen berichtet - wenn Du andere damals gemacht hast sei Dir das gegönnt. Die von Dir genannten Zeitschriften kenne ich alle nicht. Dort wo ich wohne hatte man nicht den Zugang zu soetwas. Die Filme waren bei uns cut - basta , da wurde nicht nachgefragt. Als Antwort gab es eh immer ein "In den USA haben die es besser !" (Ob das stimmte sei mal dahingestellt).

  8. #8
    Gelöscht
    Avatar von Travis Bickle
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Beiträge
    4.083

    Standard

    Zitat Zitat von gelini71
    Die von Dir genannten Zeitschriften kenne ich alle nicht. Dort wo ich wohne hatte man nicht den Zugang zu soetwas.
    Aber einen Briefkasten hattet ihr doch wohl, oder? Somit also den identischen Zugang wie ich, da es sich bei diesen Heften zumeist um Abo-Zeitschriften handelte. Man mußte halt, wenn man Infos wollte, Augen und Ohren offenhalten, dann fand man sie auch. Selbst in kleinen Orten. Ich kenne da so einige, in wirklich kleinen Dörfern. Die hatten oft mehr Ahnung als die Städter.

  9. #9
    SAB
    SAB ist offline
    Themenstarter
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    36
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    @Travis & Gelini

    Schonmal vorsorglich: Ganz ruhig bleiben und die Gemüter nicht allzu erhitzen lassen!
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

  10. #10
    dax
    dax ist offline
    Gelöscht
    Avatar von dax
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Nordseeküste
    Alter
    52
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von SAB
    @Travis & Gelini

    Schonmal vorsorglich: Ganz ruhig bleiben und die Gemüter nicht allzu erhitzen lassen!
    Wieso denn?
    Wenn es zu schlimm wird können wir das ja immer noch zensieren und cutten.
    Mal sehen ob die Beiden am Ende des Tages noch ein Spio/JK-Sigel von uns bekommen, oder vielleicht doch eher ein strafrechtlich bedenklich.

  11. #11
    SAB
    SAB ist offline
    Themenstarter
    Avatar von SAB
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Mönchengladbach
    Alter
    36
    Beiträge
    2.987
    Blog-Einträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von dax
    Wieso denn?
    Wenn es zu schlimm wird können wir das ja immer noch zensieren und cutten.
    Mal sehen ob die Beiden am Ende des Tages noch ein Spio/JK-Sigel von uns bekommen, oder vielleicht doch eher ein strafrechtlich bedenklich.
    Und in ein paar Monaten werden wir dann nochmal extra Kasse machen, mit dem nachgeschobenen Extra-Extended-Super-Director's-Unrated-Cut!!!
    "Lache und die ganze Welt lacht mit Dir. Weine und Du weinst allein."
    - Oh Dae-su (Oldboy)
    Meine DVD-Sammlung ///DVDs zu verkaufen...

  12. #12
    dax
    dax ist offline
    Gelöscht
    Avatar von dax
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Nordseeküste
    Alter
    52
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von SAB
    Und in ein paar Monaten werden wir dann nochmal extra Kasse machen, mit dem nachgeschobenen Extra-Extended-Super-Director's-Unrated-Cut!!!


    Und wenn den dann alle haben, schieben wir noch ne SE mit neuem Bonusmaterial nach,
    nn welchem die Beiden dann getrennt interviewt werden.

  13. #13
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Ich weiß was besseres - ich ziehe wegen der Freigabeprobleme meinen Titel zu diesem Thema vom Deutschen Markt zurück

  14. #14
    dax
    dax ist offline
    Gelöscht
    Avatar von dax
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Nordseeküste
    Alter
    52
    Beiträge
    1.616

    Standard

    Zitat Zitat von gelini71
    Ich weiß was besseres - ich ziehe wegen der Freigabeprobleme meinen Titel zu diesem Thema vom Deutschen Markt zurück
    Pffffff, dann besorg ich mir die doch als Bootleg.

  15. #15
    Avatar von gelini71
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Beiträge
    1.828
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von dax
    Pffffff, dann besorg ich mir die doch als Bootleg.
    Kleiner Tip - Europäisches Ausland

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •