Seite 1 von 9 12345678 ...
  1. #1
    Avatar von Madix
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Schwarzwald
    Alter
    30
    Beiträge
    2.961

    Standard Mythos Personal Firewall - Intelligent surfen mit DSL

    Eins vorweg: 100%ige Sicherheit gibt es nicht, solange ein Kabel aus der Telefonbuchse an den Computer geht. Programme die dies versprechen lügen und lohnen sich nicht zu installieren. In den nächsten paar Zeilen wird "lediglich" erklärt, wie man sich als Privatanwender am besten schützen kann, um die gängigsten Eindringlinge zu stoppen. Um nicht allzuviel um den heißen Brei rumzureden, fangen wir auch gleich mal an:

    1. Über einen DSL-Router ins Internet gehen
    Sogenannte Router bieten den Vorteil, dass sie eine interne Firewall (Hardwarefirewall) besitzen. Diese Hardwarefirewalls bieten einen deutlich besseren Schutz als Softwarefirewalls (z.B. ZoneAlarm). Programme können nicht auf die Hardwarefirewall zugreifen, somit auch keine Eindringlinge. Außerdem brauchen sie keine extra Ressourcen und können keine Konflikte mit anderen Programmen erzeugen.
    Bei den meisten Routern ist diese interne Firewall bereits von Haus aus aktiviert, um sicher zu gehen überprüfe dies (Bei einigen Routern ist es allerdings nicht möglich, zu überprüfen,
    ob die Firewall aktiviert ist - einfach weil sie immer aktiv ist und nur Ausnahmen zugelassen werden, daher lässt sich nichts einschalten und ausschalten).
    Sollte der Zugang bisher ohne Router direkt über das DSL-Modem erfolgen ist es deutlich sinnvoller sich für den Preis einer Personal Firewall einen Router mit Hardwarefirewall zu kaufen.

    2. Nutze zum Surfen nicht den Internet Explorer
    Dieser beherbergt teils extrem gefährliche Sicherheitlücken und bietet keine Unterstützung aktueller Web-Standards. Besser sind da Mozillas Firefox (http://www.mozilla-europe.org/de/) oder Opera (http://www.opera.com/lang/de/). Welcher von den beiden nun besser ist, lässt sich nicht sagen, da jedes System anders konfiguriert ist, einfach mal beide austesten.
    Desweiteren solltet ihr auch die Finger von Outlook lassen, da dies ähnliche Mängel wie der IE besitzt. Auch hier bietet sich Mozilla an, mit dem Programm Thunderbird.

    3. Unnötige Netzwerk-Dienste deaktivieren
    Um die Sicherheit noch etwas zu erhöhen empfehle ich dieses Script: http://www.ntsvcfg.de/.
    Lass dich nicht von dem DOS-Fenster abschrecken, es deaktiviert lediglich unnötige Windows(Netzwerk)-Dienste, die sonst ungestört kommunizieren könnten. Weitere Infos zu dem Script lassen sich noch auf der Seite finden.

    4. Regelmäßig updaten
    Wichtig ist auch, Windows und andere Programme aktuell zu halten. Da Microsoft regelmäßig neue, schwere Sicherheitslücken entdeckt, ist es besonders ratsam, regelmäßig ein WindowsUpdate durchzuführen. Und auch das beste Antivirenprogramm bringt nichts ohne frische Virendefinitionen.

    5. Deinstalliere deine Personal Firewall
    Nun kannst du getrost deine Personal Firewall deinstallieren, da diese unnötig ist. Sie täuscht nur die Sichherheit vor, die sie verspricht. Desweiteren kannst du nun die Windows Firewall deaktivieren. Jeder Trojaner, der was von sich hält, kann diese umgehen.
    Ein Beispiel: Wenn du ein Päckchen auf dem Tisch siehst, auf dem "Kontaktgift, Berührung tödlich" steht - fasst du es an? Eine Personal Firewall würde erstmal neugierig rauffassen und sich dann wundern warum ihr so schwumrig wird. Also ist das Konzept einer solchen Firewall ziemlich dämlich.


    Natürlich sind Firewalls nur ein Teil zum "Komplettpaket Sicherheit". Dazu gehört natürlich noch ein halbwegsguter Virenschutz (z.B. Antivir - http://www.free-av.de/ oder Avast - http://www.avast.de/) und Programme, die sogenannte Malware (Trojaner, Würmer usw.) von deinem PC löschen (z.B. Spybot - http://www.safer-networking.org/de/index.html
    und AdAware - http://www.lavasoft.de/software/adaware/).

    Zu Schluss lässt sich noch sagen, dass selbst der beste Schutz nichts bringt, wenn man alle ominösen Seiten und Programme anklickt, denn ein PC kann nur so sicher sein, wie sein Benutzer vorsichtig.


    Mit herzlichem Dank an Nobby_Nobbs und Dod für ihre Hilfe.


    PS: Dieser Text ist Usern mit Routern und einer DSL-Verbindung gewidmet, wenn der Zugang über ein analoges Modem erfolgt ist eine Personal Firewall durchaus ratsam um wenigstens die gröbsten Attacken aus dem Netz abzufangen.
    Geändert von Madix (26.01.2008 um 19:13 Uhr)

  2. #2
    Avatar von AERO
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Kißlegg, nahe dem Bodensee
    Alter
    31
    Beiträge
    215

    Standard

    finde ich gut dass du den Thread ins neue forum übernommen hast.

    das wird wohl auch die user aus den anderen foren interessieren

    kommt eigentlich auch wieder die alte Graka Liste wieder?
    wäre schön
    Mein System bei Nethands Schreibt auch bitte Kommentare!! ------>UPDATE<------

  3. #3
    Avatar von Crizzo
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Osthessen
    Beiträge
    5.501
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    von wem war die Liste nochmal?
    Auch von Madix?
    Victorypoint.de, garantiert werbefrei! :)

  4. #4
    Themenstarter
    Avatar von Madix
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Schwarzwald
    Alter
    30
    Beiträge
    2.961

    Standard

    Zitat Zitat von ich98
    von wem war die Liste nochmal?
    Auch von Madix?
    Öh ja, ist von mir
    Graka kommt demnächst, muss noch aktualisiert werden.

  5. #5
    Avatar von ColdThunder
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    301
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Hmm...

    Ich hab den Text zwar schon einmal im alten Forum gelesen, aber mir ist jetzt noch eine neue Frage aufgekommen:

    Wenn doch die Reouterfirewall (wir haben eine - Router: Fritz!Box irgendwas) die Angriffe zuverlässigb abwehrt - wie kommt es dann eigentlich, dass meine "Personal Firewall" dann trotzdem noch so viele Angriffe blockt - unter anderem welche, die sie als "Hochrangig" einstuft?

  6. #6
    Avatar von Benno
    Mitglied seit
    19.08.2006
    Ort
    Nähe Osnabrück
    Alter
    34
    Beiträge
    1.619
    Blog-Einträge
    5

    Standard

    Zitat Zitat von ColdThunder
    Wenn doch die Reouterfirewall (wir haben eine - Router: Fritz!Box irgendwas) die Angriffe zuverlässigb abwehrt - wie kommt es dann eigentlich, dass meine "Personal Firewall" dann trotzdem noch so viele Angriffe blockt - unter anderem welche, die sie als "Hochrangig" einstuft?
    Weil diese "Angriffe" oft gar keine Angriffe sind sondern ganz normale Datenpackete.
    Eienr Softwarefirewall würde ich jedenfalls nicht trauen...

  7. #7
    Avatar von ColdThunder
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    301
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von Benno
    Weil diese "Angriffe" oft gar keine Angriffe sind sondern ganz normale Datenpackete.
    Eienr Softwarefirewall würde ich jedenfalls nicht trauen...
    Hmm...

    Aber bringt es denn nun was, wenn ich meine Zone Alarm installiert lasse (manchmal nervt es doch schon wenn die bei allem möglichen nachfragt) oder brauche ich die nicht als zusatz?

  8. #8

  9. #9
    Avatar von ColdThunder
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    301
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von BlackOrc
    Da die Firewall aus deiner Fritzbox recht gut ist, braucht man als zusatz meistens keine Firewall mehr, lieber ein gutes Antivirenprogramm
    Na, wenn ich denn eine gute hätte... schlecht...

    Ich hab nur den EZ AntiVirus, und AntiVir lässt sich ja nicht mehr installieren...

  10. #10
    Themenstarter
    Avatar von Madix
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Schwarzwald
    Alter
    30
    Beiträge
    2.961

    Standard

    Zitat Zitat von ColdThunder
    Na, wenn ich denn eine gute hätte... schlecht...

    Ich hab nur den EZ AntiVirus, und AntiVir lässt sich ja nicht mehr installieren...
    Wie wärs mit Avast, gefällt mir persönlich besser als Avira.

  11. #11
    Gelöscht
    Avatar von preyker
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Ort
    Germany->NRW->Juelich
    Alter
    27
    Beiträge
    425

    Standard

    Hui, wie leer das Forum wieder ist. Sorgfältig aber schade . Die Dinge ändern sich eben . Naja, zum Thema: Ich find es auch gut, dass du den Thread übernommen hast, solltest zum Moderator gemacht werden MadiX . Also ich hab bezüglich der Fritz!Box gehört (also gelesen), dass sie (sehr) gut sein soll. Ist das nicht Modem und Router in einem? Solch eine gab's letztens nämlich mal bei Saturn... für... ich glaub ~60 €. Bin mir aber nich mehr sicher.

  12. #12
    Avatar von ColdThunder
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    301
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von MadiX.
    Wie wärs mit Avast, gefällt mir persönlich besser als Avira.
    Okay, werd ich direkt mal ausprobieren! Danke!

  13. #13

  14. #14
    Avatar von ColdThunder
    Mitglied seit
    21.08.2006
    Alter
    28
    Beiträge
    301
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Zitat Zitat von BlackOrc
    Du könntest dir als Alternative auch die neue Computerbild kaufen, da ist nämlich mit Kaspersky ein Top Antivirenprogramm dabei
    Nebenbei erhältst du dann mit Audio 180% auch noch ein tolles Programm um Internetradio aufzunehmen
    Ja, ähm, ääh... das Problem ist nur: Wenn ich den Kapersky Antivirus installiere, startet mein PC nicht mehr!

    Also musste ich das ganze Paket über den abgesicherten Modus wieder deinstallieren...

  15. #15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •