Elex auf PS4 Pro und Xbox One X: 30 Fps bei nativer 4K-Auflösung

O

occ

Gast
So, 4k fps mist hin und her, was haltet ihr vom Spiel selbst? Irgendwie fixt mich das ganze voll an, ist es ein Skyrim im Fallout Universum? :D


Ich habe schon lange kein Piranha Bytes Spiel mehr gespielt und hätte Interesse mit Elex wieder einzusteigen.
Was ich bisher sah war nicht so schlecht und bewusst ist mir sowieso das ich keine AAA Produktion von dem Team erwarten kann (eben da sie nicht so ein Budget wie andere Entwickler haben).

Dennoch haben mir fast alle Risen Teile bisher gefallen, so als Beispiel. Die Idee hinter Elex ist auf jeden Fall interessant.

Denke jedoch nicht das es ein Vollpreistitel bei mir wird.
 

Ash2X

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.08.2006
Beiträge
8.735
Reaktionspunkte
1.262
Auflösung oder FPS?
Eine Matschtextur sieht auch in 16k scheisse aus und nur weil ein Spiel 60FPS hat läuft es nicht zwingend flüssig.Ich will einfach nur das ein Spiel nicht kacke aussieht und nicht mit Geruckel meinen Spielspaß vermindert :D
Wenn Entwickler irgendwann anfangen nur auf die Leistungsdaten hinzuarbeiten haben die Spiele selbst verloren.

Ob ELEX jetzt ein gutes Spiel wird,wird nicht davon abhängen...und alle PB-Spiele die ich bis jetzt angezockt habe hatten deutlich andere Probleme.
 
Zuletzt bearbeitet:

I3uschi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
4.609
Reaktionspunkte
2.463
Er spricht vielleicht über Frametimes. ?

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

- - - Aktualisiert - - -

Das ist aber doch deine eigene Schuld und Einstellung. 4k60 auf einer Glotze wären für deine Kiste doch kein Problem.
Für "konsolenartige" Games reichen doch auch 60hz. Bei Shootern oder Games die man lieber mit Maus Tastatur spielen will, will ich 144hz allerdings auch nicht mehr missen...

Findest du? Ich fühle mich nicht schuldig, sondern die "PC-Industrie" die mMn den 4k/HDR Bereich etwas verpennt hat. Ohne Konsolen und die TV Hersteller weiß ich nicht mal ob die Techniken jemals zum PC gefunden hätte.

Ich würde super gerne einen 4k TV haben, es brannte mir kürzlich richtig unter den Fingernägeln. Dann habe ich angefangen zu recherchieren und kenne jemanden, der sich wirklich sehr gut in der Materie auskennt.
Kurz: Die OLED-Modelle von 2017, haben die gleichen Panels verbaut wie die 2016er Modelle. Einen Schritt nach vorne gibt es dann 2018, ob diese dann aber schon bezahlbar sind darf bezweifelt werden.
Vermutlich werde ich erst 2019 umsteigen, denn für halbe Sachen war ich noch nie zu haben.
Man muss bedenken ich habe einen Panasonic Plasma, bessere Schwarzwerte wird nur OLED erzielen können und... naja, die sind noch nicht ganz so weit.

Monitore kommen ja jetzt erstmal so langsam. Und das was ich mir vorstelle wird anfänglich um die 2000€ kosten. 2000 Ocken für 27 oder 32 Zoll!? Never ever!

Das nächste ist: Grafikkarten. Die 1080Ti ist wohl momentan die einzige Graka, bei der man nicht auf Details und FPS verzichten muss nur um in einer höheren Auflösung zu spielen. Und selbst die hat ja noch mit so manchem Spiel zu kämpfen.
SLI kommt für mich nicht in Frage. Also auch hier dürfte 2018 wieder das Jahr sein in dem man relativ kompromisslos auf 4k wechseln kann.

Ja es mag sein das meine Ansprüche schon sehr hoch sind, aber ich warte lieber auf den richtigen Moment, ärgere mich nicht hinterher und investiere zukunftssicher. (So sicher es eben geht)
Und natürlich muss ich auch meine Finanzen entsprechend planen, denn leider bin ich nur ein normalsterblicher Arbeiter. :)
 

Ash2X

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.08.2006
Beiträge
8.735
Reaktionspunkte
1.262
Er spricht vielleicht über Frametimes. ?
Jepp,genau das und das ist nun wirklich alles andere als selten ein Problem - und nur weil 60FPS als Schlagwort benutzt werden ist eher selten davon die Rede das es auch so bleibt.Abgesehen von anderen Macken die sich so in den Spielen ansammeln,jeder Menge Spiele in 60FPS einfach nur nutzlos sind (bei Worms Battlegrounds musste ich schon etwas lachen...aber hey,man kann es auf die Hülle schreiben),Spielen denen man ansieht das sie eigentlich auf 30 FPS ausgelegt waren und nun ziemlich unstimmig wirken...
Am Ende ist es nicht der Heiland auf den alle gewartet haben und deutlich seltener essenziell als die meisten denken.
 
Zuletzt bearbeitet:

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.419
Reaktionspunkte
5.412
Er spricht vielleicht über Frametimes. ?

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

- - - Aktualisiert - - -



Findest du? Ich fühle mich nicht schuldig, sondern die "PC-Industrie" die mMn den 4k/HDR Bereich etwas verpennt hat. Ohne Konsolen und die TV Hersteller weiß ich nicht mal ob die Techniken jemals zum PC gefunden hätte.

Ich würde super gerne einen 4k TV haben, es brannte mir kürzlich richtig unter den Fingernägeln. Dann habe ich angefangen zu recherchieren und kenne jemanden, der sich wirklich sehr gut in der Materie auskennt.
Kurz: Die OLED-Modelle von 2017, haben die gleichen Panels verbaut wie die 2016er Modelle. Einen Schritt nach vorne gibt es dann 2018, ob diese dann aber schon bezahlbar sind darf bezweifelt werden.
Vermutlich werde ich erst 2019 umsteigen, denn für halbe Sachen war ich noch nie zu haben.
Man muss bedenken ich habe einen Panasonic Plasma, bessere Schwarzwerte wird nur OLED erzielen können und... naja, die sind noch nicht ganz so weit.

Monitore kommen ja jetzt erstmal so langsam. Und das was ich mir vorstelle wird anfänglich um die 2000€ kosten. 2000 Ocken für 27 oder 32 Zoll!? Never ever!

Das nächste ist: Grafikkarten. Die 1080Ti ist wohl momentan die einzige Graka, bei der man nicht auf Details und FPS verzichten muss nur um in einer höheren Auflösung zu spielen. Und selbst die hat ja noch mit so manchem Spiel zu kämpfen.
SLI kommt für mich nicht in Frage. Also auch hier dürfte 2018 wieder das Jahr sein in dem man relativ kompromisslos auf 4k wechseln kann.

Ja es mag sein das meine Ansprüche schon sehr hoch sind, aber ich warte lieber auf den richtigen Moment, ärgere mich nicht hinterher und investiere zukunftssicher. (So sicher es eben geht)
Und natürlich muss ich auch meine Finanzen entsprechend planen, denn leider bin ich nur ein normalsterblicher Arbeiter. :)

Du kannst doch PC Monitore nicht mit TVs vergleichen. 4k Monitore gibt es schon lange, HDR kommt in der Tat erst rüber.
Außerdem hindert dich keiner daran dir einen 4k HDR TV auf den Schreibtisch zu stellen. aber den Input lag und nur 60hz willst du dir mit Sicherheit nicht geben. :D

Ja, ich warte auch noch mit einem 4k TV Kauf. Bei so einem Technik Sprung will ich nicht der erste und Tester sein, bei mir wird nur einmal gekauft, dann aber richtig.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GenX66

Gast
Ja, ich warte auch noch mit einem 4k TV Kauf. Bei so einem Technik Sprung will ich nicht der erste und Tester sein, bei mir wird nur einmal gekauft, dann aber richtig.

Ich bin nicht der Meinung das man als Tester herhalten muss. Mein Günstig-4k-TV von Samsung ist hervorragend und ich nutze 4k und HDR rerlativ häufig (vor allem Serien bei Netflix und Amazon).
Hotizon Zero Dawn und Tomb Raider sehen auch sehr schick aus. Spätestens für Forza 7 hätte ich mir sowieso einen 4k-TV gekauft.
Nebenbei gesagt, ein Sprung ist erkennbar, aber lange nicht so eklatant wie damals von HD auf Full HD oder gar von SD auf HD.
 

grinch66

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.10.2010
Beiträge
13.419
Reaktionspunkte
5.412
Jepp,genau das und das ist nun wirklich alles andere als selten ein Problem - und nur weil 60FPS als Schlagwort benutzt werden ist eher selten davon die Rede das es auch so bleibt.Abgesehen von anderen Macken die sich so in den Spielen ansammeln,jeder Menge Spiele in 60FPS einfach nur nutzlos sind (bei Worms Battlegrounds musste ich schon etwas lachen...aber hey,man kann es auf die Hülle schreiben),Spielen denen man ansieht das sie eigentlich auf 30 FPS ausgelegt waren und nun ziemlich unstimmig wirken...
Am Ende ist es nicht der Heiland auf den alle gewartet haben und deutlich seltener essenziell als die meisten denken.

Wenn 60fps konstant anliegen, es keine Frametime oder Pacing Probleme gibt und ein Game für 60fps konzipiert ist, wird es sich immer besser anfühlen als 30fps. Daran gibt es nix zu rütteln, das hat auch nix mit meiner Einstellung zu tun. Ich sage nicht das 60fps immer nötig sind. Zu bevorzugen, wenn man die Wahl hat und die Optik nicht zu sehr darunter leidet, finde ich aber sinnvoll.

- - - Aktualisiert - - -

Ich bin nicht der Meinung das man als Tester herhalten muss. Mein Günstig-4k-TV von Samsung ist hervorragend und ich nutze 4k und HDR rerlativ häufig (vor allem Serien bei Netflix und Amazon).
Hotizon Zero Dawn und Tomb Raider sehen auch sehr schick aus. Spätestens für Forza 7 hätte ich mir sowieso einen 4k-TV gekauft.
Nebenbei gesagt, ein Sprung ist erkennbar, aber lange nicht so eklatant wie damals von HD auf Full HD oder gar von SD auf HD.

Tester war auch übertrieben.
Mittlerweile gibts die Technik schon lange genug und Probleme sind die Ausnahme.
Ich bin beim Thema TV Technik ziemlich eigen und lege sehr viel Wert drauf. Einen TV kauft man ja nicht jedes Jahr, also ich nicht. Und ich will lange was davon haben und auch keinen Rückschritt zu meinem aktuellen TV was Bildqualität, Sound, Hz usw. angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

occ

Gast
Ich bin nicht der Meinung das man als Tester herhalten muss. Mein Günstig-4k-TV von Samsung ist hervorragend und ich nutze 4k und HDR rerlativ häufig (vor allem Serien bei Netflix und Amazon).
Hotizon Zero Dawn und Tomb Raider sehen auch sehr schick aus.

Will Dich ja nicht enttäuschen, aber das HDR auf unseren TVs ist nicht sehr toll.
Hatte mir ja auch einen KU 6079 ohne groß nachzudenken bei dem Preis zugelegt, aber das Problem ist, dass die Spitzenhelligkeit der TVs sehr schwach bzw. niedrig ist und HDR so nicht gut zur Geltung kommt.

PS: Ich hoffe Du nimmst nicht die "HDR+" Voreinstellungen. :D
 
H

Hoernchen1234

Gast
Will Dich ja nicht enttäuschen, aber das HDR auf unseren TVs ist nicht sehr toll.

Ist ja auch kein "richtiges" HDR. :D
Hab ja auch den KU 6079. Hab bis jetzt nur solche HDR Test Videos gesehn. Nett aber mehr auch nicht. Vielleicht wirkt es bei Spielen oder UHD BDs noch etwas anders. Aber für den "kleinen" Preis kann man da sicher nicht meckern. Wer das beste will muss eh immer mehr investieren. Da bringt es auch nichts zu warten bis die Technik billiger wird denn wenn es so weit ist gibts schon wieder was neues/besseres.
 
Zuletzt bearbeitet:
O

occ

Gast
Ist nur HDR 8 Bit glaube ich, joar.
Selbst wenn es HDR 10 wäre, was ja das "richtige" wäre, dann würde halt der Helligkeitsspitzenwert trotzdem nicht ausreichen für eine gute Darstellung.

Und joar, will auch nicht meckern, denn das Teil ist für den Preis trotzdem klasse.
Nur halt für Leute die *wirklich* HDR genießen wollen nicht zu gebrauchen. Die Metadaten kann er verstehen, aber nützt ihm nicht sehr viel.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

GenX66

Gast
PS: Ich hoffe Du nimmst nicht die "HDR+" Voreinstellungen. :D

Nein, die habe ich mir natürlich selber zurecht kalibriert. Klar, es ist kein "echtes" HDR, was man insbesondere bei Spielen merkt.
Allerdings sieht man einen gewaltigen Unterschied bei der UHD Blu-Ray von "The Revenant": Wenn sich die Sonnenstrahlen durch die Tannen brechen und auf den Waldboden treffen, ist das ohne HDR nicht so sensationell. Also bei Filmen ist es meiner Meinung nach auffälliger.
 
Oben Unten