PS4 und Xbox One: Uplay für Next Gen-Konsolen bestätigt

big ron

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
6.449
Reaktionspunkte
1.306
Großartig!









Natürlich nicht. Das jeder Entwickler sein eigenen Shop und Social Network vorraussetzt und man irgendwann dutzende Accounts bei verschiedenen Publisher hat, geht mir total auf den Sack.
 

Umrael

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2013
Beiträge
5.511
Reaktionspunkte
2.836
Uplay ist eine Katastrophe und läuft mehr schlecht als recht. Warum Uplay auf der Konsole überhaupt nötig ist, leuchtet mir nicht ein.
 
H

Hoernchen1234

Gast
Gut dass ich keine Ubisoft Spiele mehr kaufe. Solche Dienste finde ich mehr als überflüssig.
Da fehlt ja nur noch Steam. Dann kotze ich aber ab. :runter:
 

1UP-LIFE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
931
Uplay ist eine Katastrophe und läuft mehr schlecht als recht. Warum Uplay auf der Konsole überhaupt nötig ist, leuchtet mir nicht ein.

Da muss ich Dir ganz klar zustimmen! Uplay ist auf Konsole sicherlich nicht nötig, jedoch eine gute Gelegenheit die Userzahlen der Plattform weiter anzutreiben ;) . Glücklicher Weise gerate ich nicht sonderlich mit Uplay in Kontakt, da auch ich diesen Service für nicht sonderlich herausragend halte, es mehr Zwang als Dienstleistung darstellt. Genauso verhält es sich für mich mit Origin, leider Pflicht für Battlefield, von daher komm ich nicht drum herum. Einzig Steam konnte mich vollends überzeugen und ich bin ruhigen Gewissens Nutzer :-)
 

chillios91

Benutzer
Mitglied seit
10.08.2009
Beiträge
55
Reaktionspunkte
6
Also origin finde ich eig nicht schlecht steam ist Bombe muss ich sagen aber was hat uplay zu bieten? Ist iwie schwachsinnig finde ich
 

occ86

Gelöscht
Mitglied seit
22.05.2010
Beiträge
4.048
Reaktionspunkte
1.879
Ich finde nicht das Uplay schlecht läuft, im Gegensatz zu GFWL und Origin ist es sogar "irgendwie gut".
Dennoch find ich die ganzen Plattformen einfach nur NERVIG, wieso muss jeder Entwickler denken er muss so eine bereitstellen? Ich meine wenn die Installation und Aktivierung wenigstens immer optional wäre, dann hätte ich kein Problem damit.

Man MUSS jedoch Uplay installieren um Far Cry 3 spielen zu können. Besser wäre es wenn jeder Entwicklicker einfach Steam nutzt, diese Plattform läuft wenigstens großartig.
 

1UP-LIFE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
931
.....Besser wäre es wenn jeder Entwicklicker einfach Steam nutzt, diese Plattform läuft wenigstens großartig.

Einerseits hast Du insofern Recht, dass Steam auch meiner persönlichen Ansicht nach wirklich einen guten Service bietet, fühl mich da absolut aufgehoben. Andererseits darf es kein Monopol geben, deshalb muss Konkurrenz am Markt vertreten sein!
 

1UP-LIFE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
931
Optional wirds nicht geben weil man so nur einen Bruchteil an Usern zusammen bringen würde, wirtschaftlich einfach die erfolgreichere Strategie, trifft wohl auf alle drei Dienstleistungen zu!
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Ich persönlich finde solche Dienste nicht schlecht.
Jetzt kann man nur noch hoffen, dass es bald Origin und Steam auch auf die Konsolen schaffen.
Denn so würden die Downloadpreise durch die jeweilige Konkurrenz vielleicht endlich mal in einem annemhbaren Berreich kommen.
 

Umrael

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2013
Beiträge
5.511
Reaktionspunkte
2.836
Denn so würden die Downloadpreise durch die jeweilige Konkurrenz vielleicht endlich mal in einem annemhbaren Berreich kommen.
Welche Konkurrenz? Ubisoft-Spiele gäbe es dann nur über Uplay, EA-Spiele über Origin und Valve-Spiele nur über Steam.
Ich verstehe nicht, wie man es gut heißen kann, wenn man für jedes Spiel noch ein extra passendes Programm booten muss. Vor allem auf Konsolen ist es einfach unnötige Belastung für den Spieler.
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
Welche Konkurrenz? Ubisoft-Spiele gäbe es dann nur über Uplay, EA-Spiele über Origin und Valve-Spiele nur über Steam.
Ich verstehe nicht, wie man es gut heißen kann, wenn man für jedes Spiel noch ein extra passendes Programm booten muss. Vor allem auf Konsolen ist es einfach unnötige Belastung für den Spieler.

Naja genau das wäre doch dann Konkurrenz.
Denn jeder der Drei Anbieter würde natürlich wollen, dass die Spieler ihr Programm auf der Konsole nutzen und eben über ihr Dienst Spiele beziehen.
Und schmackhaft würde man das natürlich mit tiefen Preisen machen.
So entsteht ein Wettbewerb.
 

Umrael

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2013
Beiträge
5.511
Reaktionspunkte
2.836
Naja genau das wäre doch dann Konkurrenz.
Denn jeder der Drei Anbieter würde natürlich wollen, dass die Spieler ihr Programm auf der Konsole nutzen und eben über ihr Dienst Spiele beziehen.
Und schmackhaft würde man das natürlich mit tiefen Preisen machen.
So entsteht ein Wettbewerb.
Eher nicht. Angenommen du willst Battlefield 4 downloaden und das muss über Origin geschehen. Du hast keine Wahl zwischen mehreren Shops, der einzige mögliche Download ist über Origin und hier gelten deren Konditionen, d.h. ihr Preis. Wenn niemand sonst das Spiel zum Download anbietet, dann gibt es dafür keine Konkurrenz.
Wenn einem das Spiel egal ist, dann funktioniert das, allerdings nicht, wenn man dieses eine Spiel will.
 
G

GenX66

Gast
Ich finde UPlay auf Konsole ziemlich cool! Wenn man sich ein paar Token spart, kann man schon vor dem spielen eines neuen Games ein paar Gadgets freischalten, wie zuletzt bei Splinter Cell: Blacklist die Körperpanzerung und 200.000$ zusätzliche Credits.
 

1UP-LIFE

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.09.2006
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
931
Eher nicht. Angenommen du willst Battlefield 4 downloaden und das muss über Origin geschehen. Du hast keine Wahl zwischen mehreren Shops, der einzige mögliche Download ist über Origin und hier gelten deren Konditionen, d.h. ihr Preis. Wenn niemand sonst das Spiel zum Download anbietet, dann gibt es dafür keine Konkurrenz.
Wenn einem das Spiel egal ist, dann funktioniert das, allerdings nicht, wenn man dieses eine Spiel will.

Ach so, ich hatte diese News hier eher so verstanden, dass Uplay abseits der Unterstützung für in der Retailversion gekaufte Ubisoft-Spiele auch als Online-Service bspw. zum digitalen Erwerb weiterer Titel zur Verfügung stünde. Denn dann wären weitere Anbieter tatsächlich vertretbar, was entsprechende Sonderangebote im Konkurrenzmarkt zur Folge hätte.
 
Oben Unten