Regionalsperren bei Xbox One / PS4

I3uschi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
4.609
Reaktionspunkte
2.463
Hey,

toller Post von Fortinbras! :hoch:

Im Umkehrschluss mach ich mir jetzt eher Sorgen um Microsoft. Ich habe auch schon meinen Beitrag verfasst und werde ziemlich wahrscheinlich von xbox360 auf PS 4 umziehen.

Wie dem auch sei, wenn ich all das, was im Moment passiert ein wenig weiter spinne, dann ist das eher suboptimal für uns Gamer.

Sollte MS wirklich so tief fallen, wie es im Moment aussieht, gibt es vielleicht keine xBox mehr in Zukunft.
Das würde bedeuten das Sony's Konkurrenz-Druck reduziert würde. Es ist nun mal so das Konkurrenz das Geschäft belebt.

Hätte es nie eine xBox gegeben, hätte Sony immer noch einen Controller der in meinen Augen im Vergleich zum xBox Pad, ziemlicher Müll ist.
Es würde keinen Party Chat geben usw...
... und natürlich umgekehrt.

Eigentlich kann ich mir das schwer vorstellen, MS hat einfach unglaublich viel Kohle uf der Bank aber trotzdem...

Ich denke es wäre für uns alle besser wenn beide Konsolen so oft wie möglich verkauft werden, gerne in etwa gleich auf. Aber das sieht momentan eher düster aus für MS.

Naja, die Zukunft wird's zeigen und wir sind dabei :)
 

Vector

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.01.2007
Beiträge
6.007
Reaktionspunkte
39
Hey,

toller Post von Fortinbras! :hoch:

Im Umkehrschluss mach ich mir jetzt eher Sorgen um Microsoft. Ich habe auch schon meinen Beitrag verfasst und werde ziemlich wahrscheinlich von xbox360 auf PS 4 umziehen.

Wie dem auch sei, wenn ich all das, was im Moment passiert ein wenig weiter spinne, dann ist das eher suboptimal für uns Gamer.

Sollte MS wirklich so tief fallen, wie es im Moment aussieht, gibt es vielleicht keine xBox mehr in Zukunft.
Das würde bedeuten das Sony's Konkurrenz-Druck reduziert würde. Es ist nun mal so das Konkurrenz das Geschäft belebt.

Hätte es nie eine xBox gegeben, hätte Sony immer noch einen Controller der in meinen Augen im Vergleich zum xBox Pad, ziemlicher Müll ist.
Es würde keinen Party Chat geben usw...
... und natürlich umgekehrt.

Eigentlich kann ich mir das schwer vorstellen, MS hat einfach unglaublich viel Kohle uf der Bank aber trotzdem...

Ich denke es wäre für uns alle besser wenn beide Konsolen so oft wie möglich verkauft werden, gerne in etwa gleich auf. Aber das sieht momentan eher düster aus für MS.

Naja, die Zukunft wird's zeigen und wir sind dabei :)
Mach dir um MS mal keine Sorgen, die Xbox One wird auch so noch ein Erfolg. Ich hoffe nur dass Sony mit ihrer liberalen Politik den größeren Erfolg haben wird. Das würde Microsoft dazu zwingen ihre Politik spätestens zur nächsten Generation zu überdenken. Von dem Konkurrenzkampf profitieren letztendlich nur die Gamer.


Zum Thema:
Xbox One: Uncut & indizierte Spiele in Deutschland nicht spielbar || Next-Gamer

Wenn's stimmt, für mich neben Always-On der größte Nicht-Kaufgrund. Ich besitze nur Uncutversionen und werde auch in Zukunft nicht darauf verzichten.
Dead Rising fällt dann wohl als Exklusivtitel (in Deutschland) schon mal weg.
 
TE
TE
Fortinbras

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Ich kann mir nicht vorstellen dass Microsoft das bisherige System umkrempelt.
 
TE
TE
Fortinbras

Fortinbras

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
21.498
Reaktionspunkte
3.361
Mach dir um MS mal keine Sorgen, die Xbox One wird auch so noch ein Erfolg.

Schauen wir mal. Gamestop, Best Buy, Gamefly und Redbox pushen angeblich stark die PS4. Glaubt man ersten Meldungen ist die Anzahl der PS4-Vorbestellungen auch in den USA deutlich höher als die der Xbone.

Auf die Xbone wird aktuell von allen Seiten eingeknüppelt. Gamer sind unzufrieden, Gaming- und Mainstream-Medien zerreißen das Teil, die Meinungen in den sozialen Netzwerken sind schlecht (Facebook, Google Plus...), die Leute werden schneller informiert als Microsoft sich das erhoffen kann.
 

Eddie HD

Moderator
Mitglied seit
25.09.2006
Beiträge
5.752
Reaktionspunkte
244
Website
www.cynamite.de
Auf die Xbone wird aktuell von allen Seiten eingeknüppelt. Gamer sind unzufrieden, Gaming- und Mainstream-Medien zerreißen das Teil, die Meinungen in den sozialen Netzwerken sind schlecht (Facebook, Google Plus...), die Leute werden schneller informiert als Microsoft sich das erhoffen kann.

Ist schon heftig, ja. Steam war jedoch am Anfang ebenso unbeliebt und wie es jetzt am Markt positioniert ist, wissen wir... Habe vorhin einen recht lesenswerten Artikel (ziemlich lang jedoch) gefunden, der versucht zu beschreiben, warum die One so funktioniert, wie sie funktioniert.

Anonymous Xbox engineer explains DRM and Microsoft's Xbox One intentions - Neowin

The post talks about Steam's beginnings and how many didn't actually like the service at first, adding that it wasn't until Steam started offering insane deals on games that consumers adopted the platform.

Microsoft is apparently trying to bring that same model to the console with the Xbox One that is dramatically different to what the consumer is accustomed too. It's a lofty bet, but one that Microsoft is willing to take to help spur on digital distribution of console games.

The thing is we suck at telling the story. The whole point of the DRM switch from disc based to cloud based is to kill disc swapping, scratched discs, bringing discs to friends house, trade-ins for shit value with nothign going back to developers, and high game costs. If you want games cheaper then 59.99, you have to limit used games somehow. Steam's model requires a limited used game model.

Wenn die Games wirklich billiger sein sollten, dann wäre dies zumindest ein Vorteil...
 
Oben Unten