Scannen von TCP-Ports

Noeval

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
680
Reaktionspunkte
0
Hallo!

In letzter Zeit bekomme ich ab und an von meiner Firewall (AntiVirenKit InternetSecurity) die Meldung Scannen von TCP-Ports. Weiß jemand was das zu bedeuten hat?

Ich bekomme diese Meldung nur dann, wenn ich auf der Seite von web.de bin, bzw. diese geöffnet wird. Allerdings nicht jedesmal! Als Folge davon kann ich web.de dann entweder gar nicht mehr aufrufen oder die Seite baut sich nur sehr langsam auf. Erst wenn ich den Rechner neu starte, kann ich die Seite von web.de wieder problemlos öffnen.

Andere Seiten im Internet sind davon nicht betroffen. Nach Eingang dieser Meldung kann ich diese problemlos öffnen. Und auf andere Bereiche des PCs scheint es auch keine Auswirkungen zu haben. Glaube ich jedenfalls!

Selber ausprobiert habe ich noch nichts um dieses Problem zu beheben. Ich starte dann immer den Rechner neu.

Mein Rechner ist ein AMD Athlon(tm) XP 3000+, das Betriebssystem ist Windows 2000 (5.00.2195, Service Pack 4). Als Browser benutze ich seit zwei Jahren nur noch Firefox.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mudsee

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
Noeval schrieb:
Hallo!

In letzter Zeit bekomme ich ab und an von meiner Firewall (AntiVirenKit InternetSecurity) die Meldung Scannen von TCP-Ports. Weiß jemand was das zu bedeuten hat?

Ich bekomme diese Meldung nur dann, wenn ich auf der Seite von web.de bin, bzw. diese geöffnet wird. Allerdings nicht jedesmal! Als Folge davon kann ich web.de dann entweder gar nicht mehr aufrufen oder die Seite baut sich nur sehr langsam auf. Erst wenn ich den Rechner neu starte, kann ich die Seite von web.de wieder problemlos öffnen.

Andere Seiten im Internet sind davon nicht betroffen. Nach Eingang dieser Meldung kann ich diese problemlos öffnen. Und auf andere Bereiche des PCs scheint es auch keine Auswirkungen zu haben. Glaube ich jedenfalls!

Selber ausprobiert habe ich noch nichts um dieses Problem zu beheben. Ich starte dann immer den Rechner neu.

Mein Rechner ist ein AMD Athlon(tm) XP 3000+, das Betriebssystem ist Windows 2000 (5.00.2195, Service Pack 4). Als Browser benutze ich seit zwei Jahren nur noch Firefox.


Hm also das scannen von Port ist im I-Net nicht so erlaubt....würde deswegen mal Web.de anschreiben was das soll
Denn damit versucht man lücken zu finden um z.b auch in den PC einzudringen.
 

MullersKuh

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
120
Reaktionspunkte
0
Mudsee schrieb:
Hm also das scannen von Port ist im I-Net nicht so erlaubt....würde deswegen mal Web.de anschreiben was das soll
Denn damit versucht man lücken zu finden um z.b auch in den PC einzudringen.
Hmmm... Wiki sagt dass ein bisschen anders!
Wiki schrieb:
Da es sich bei Portscans um ein protokollkonformes Verhalten handelt (Siehe TCP/IP), sind diese in der Regel legal. Ausnahmen bestehen, wenn ein Portscan als Denial of Service Angriff durchgeführt wird.
http://de.wikipedia.org/wiki/Portscanner
 

Mudsee

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
MullersKuh schrieb:
Hmmm... Wiki sagt dass ein bisschen anders!

http://de.wikipedia.org/wiki/Portscanner

Anmerkung

Auch wenn Portscan nicht unbedingt illegal sein mag, gilt es als grobe Unhöflichkeit im Netz, fremde Rechner ohne Absprache mit deren Betreibern anzuscannen. Wer dies regelmäßig tut, kann auf Ärger mit seinem Leitungsanbieter rechnen – bis zur Abschaltung hin. Wer aus Sicherheitsgründen seine eigenen Rechner anscannt, sollte vorher sicherstellen – insbesondere bei DynDNS – dass er auch wirklich mit seinen eigenen Rechnern redet (mit SSH-Keyscan geht dies ganz leicht).



Und wenn es den betrieb stört gilt es als böse.
 
Oben Unten