Telekom: DSL-Drosslung für alle Kunden bis 2018 bestätigt

big ron

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
6.449
Reaktionspunkte
1.306
Kritik von Politikern wie Philipp Rösler würd ich ich auch nicht beachten. Die haben von Tuten und Blasen keine Ahnung und sind Meister im Verdrehen von Fakten und Auseinanderreißen von Zusammenhängen.
 

Mezha

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2011
Beiträge
1.377
Reaktionspunkte
145
War nur eine Frage der Zeit, alles wird ja Teurer von daher: F**k it!! ;)
 

awnful

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2011
Beiträge
1.093
Reaktionspunkte
99
die telekom wird krass viele kunden verlieren und untergehen :P
 

KingDingeLing87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
18.873
Reaktionspunkte
913
die telekom wird krass viele kunden verlieren und untergehen :P

hahahaha....
Tut mir leid, das glaube ich kaum.
Es ist einfach immer wieder ein Phänomen wie viele Leute sich Lautstark über dies oder das äußern, vor allem im Internet, dann aber doch nichts machen.
Und so wird es auch hier der Fall sein und so wird es auch der Fall sein, wenn die neue XBox wirklich always On etc. features besitzt.
Also tut mir leid, da kann ich nur getrost drüber lachen.
Es ist doch wirklich zum Volkssport geworden nur zu reden, statt zu handeln.;)
Die meisetn lassen es sich einfach über sich ergehen und fertig.
 

ZeLdAfOrEvEr

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
1.488
Reaktionspunkte
59
Ich werden heute noch kündigen, die können mich mal kreuzweise!
 

big ron

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.06.2008
Beiträge
6.449
Reaktionspunkte
1.306
Also tut mir leid, da kann ich nur getrost drüber lachen.
Es ist doch wirklich zum Volkssport geworden nur zu reden, statt zu handeln.;)
Die meisetn lassen es sich einfach über sich ergehen und fertig.

Das ist typisch Deutsch. Zuhause beschweren und dann so wietermachen wie bisher und es akzeptieren. Ich denke auch, dass es kaum Auswirkung auf den Kundenbestand haben wird.

die telekom wird krass viele kunden verlieren und untergehen :P

Ich wette, dass die Telekom nicht die einzigen bleiben, die ihr Geschäftsmodell dahingehend ändern.
 

wesker70

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2006
Beiträge
1.572
Reaktionspunkte
76
Leider habe ich nur zwei Mittelfinger, um meiner Begeisterung darüber Ausdruck zu verleihen. Und leider befürchte ich auch, das viele Anbieter nachziehen werden.
 
L

Leander96ps

Gast
Tut mir leid, das glaube ich kaum.
Es ist einfach immer wieder ein Phänomen wie viele Leute sich Lautstark über dies oder das äußern, vor allem im Internet, dann aber doch nichts machen.
Und so wird es auch hier der Fall sein und so wird es auch der Fall sein, wenn die neue XBox wirklich always On etc. features besitzt.

Irgendwie habt ihr das Gefühl, auch wenn das schlimmste eintrifft, trotzdem keine Kunden verloren gehen. Wir leben doch in der ersten Welt und so kann man doch eine höhere Geschwindigkeit, mehr Leistung usw. erwarten. Und nun geht Telekom zurück! Das ist der ein Grund um den Anbieter zu wechseln. Ich denke auch, dass Telekom sehr viele Kunden verlieren wird. Wie wenn die Xbox 3 Online-Zwang hat, wird sie sicher weniger Kunden finden. Weil man doch nicht von einem Konzern vorgeschrieben bekommen will, das man immer online sein muss oder eben weniger Geschwindigkeit zur Verfügung hat.
 

Iceman21GER

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.01.2011
Beiträge
276
Reaktionspunkte
0
Bye, bye Telekom. Eine Kunde habt ihr schon mal weniger.
 

DoN KoChRoLlEs

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.09.2006
Beiträge
5.247
Reaktionspunkte
130
Website
www.cynamite.de
Theorie: ich bin Kunde, habe ein Vertrag mit allem Drum und Dran (...). Wäre das dann nicht vertragswiedrig, was die Telekom dort macht?
 
S

StHubi

Gast
Theorie: ich bin Kunde, habe ein Vertrag mit allem Drum und Dran (...). Wäre das dann nicht vertragswiedrig, was die Telekom dort macht?
So weit ich weiß, sind bereits Klauseln in den aktuellen Verträgen enthalten, die der T-Com gestatten nachträgliche Änderungen dieser Art durchzuführen... Aber es kann gut sein, dass mit solchen Änderungen ein "außerordentliches Kündigungsrecht" einher geht.

Prinzipiell verstehe ich, was die T-Com da bezwecken will. Nur finde ich es schon arg seltsam, dass ihre eigenen Dienste von diesem Volumentarif ausgeklammert werden. Das riecht stark für mich nach einer ziemlich drastischen Einflussnahme auf den Wettbewerb. Doch das sollten dann wohl Richter und Verbraucherschützer klären...
 

ZeLdAfOrEvEr

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
1.488
Reaktionspunkte
59
Das riecht stark für mich nach einer ziemlich drastischen Einflussnahme auf den Wettbewerb.
Ich denke, dass ist der Hauptbeweggrund.
Fremde Streamingdienste werden mit der Beschränkung fast ausgeschlossen, womit man sich ein Quasimonopol aufbaut.
Es lebe der ungezügelte Kapitalismus!
 

undertaker-wb

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2012
Beiträge
758
Reaktionspunkte
19
den anbieter wechseln wird nicht viel bringen, weil 1&1 macht das schon seit 2 jahren und die anderen werden auch nachziehen,
 

De Bozz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2007
Beiträge
1.327
Reaktionspunkte
7
Na toll, war aber auch irgendwie klar. Da sich die Flatrates nicht rentiert haben, muss ja sowas kommen, schön den Kunden für jeden weiteren Gbyte zur Kasse zu bitten.
 
G

GenX66

Gast
Hoffentlich ist die Branche so dynamisch, dass die Kunden schnell den Anbieter wechseln und die Telekom-Abzocker allein im Regen stehen lassen.
 

scara

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
291
Reaktionspunkte
18
im gleichen zug könnten sie eigentlich auch noch die preise erhöhen, damit auch wirklich der letzte depp noch merkt wie er verarscht wird.

ich werde schnelle autos verkaufen, bei denen, falls der fahrer mehr als hundert kilometer im monat fährt, die reifen platt gehen.
bei der menge an idioten die die telekom da draussen vermutet dürfte das ein bombengeschäft werden.
 

RoninXM

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2012
Beiträge
3.508
Reaktionspunkte
2.123
So weit ich weiß, sind bereits Klauseln in den aktuellen Verträgen enthalten, die der T-Com gestatten nachträgliche Änderungen dieser Art durchzuführen... Aber es kann gut sein, dass mit solchen Änderungen ein "außerordentliches Kündigungsrecht" einher geht.

Im Moment noch nicht. Darum ging es ja erstmal. Es werden jetzt solche Klauseln eingeführt. Andere Anbieter haben das bei Vertragsänderungen auf Kundenseite ganz heimlich nebenher gemacht (z.B. 1&1). Es ist nur eine Frage der Zeit, bis andere Anbieter nachziehen.

Die Branche sieht ihre Felle davon schwimmen und sucht zwingend nach neuen Geschäftsmodellen. Und für uns Kunden, für die es in den letzten Jahren immer billiger wurde, ist so ein Gegentrend jetzt natürlich ärgerlich. Die Talsohle der Flatratepreise war jetzt anscheinend erreicht.

...Nur finde ich es schon arg seltsam, dass ihre eigenen Dienste von diesem Volumentarif ausgeklammert werden...

Das ist wieder nur (typisch Medien) die halbe Wahrheit. Entertain ist ein anderer Tarif und als Kunde zahlt man also 10€. Quasi ist das Volumen, was Entertain verbraucht, über den Mehrpreis abgedeckt.
Der zweite Punkt ist, dass Entertain ein von der Landesmedienanstalt abgesegnetes Fernsehprogramm ist. Also kein einfacher Streaming- oder Video-on-demand-Dienst. So einfach ist das eben doch nicht, mit der "Netzneutralität" ;).


Die Frage wäre jetzt natürlich, was wäre, wenn man für 5 € im Monat Youtube, oder Maxdome, oder .... von dem Volumen ausnehmen würde. Würde man es bezahlen?
 
Oben Unten