"Gefällt mir"-Übersicht1Gefällt mir
  1. #136
    Avatar von balthier9999
    Mitglied seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5.788
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Das hier: YouTube - Zelda: Link's Awakening Music - Overworld / Main Theme

    Gibt es hier denn schon einen Videogame-OST-Klassiker-Thread?!?!
    NYANNYANNYANNYANNYANNYAN

  2. #137
    Avatar von Kettenhund
    Mitglied seit
    12.04.2009
    Ort
    ungssystem
    Alter
    33
    Beiträge
    60
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Mein Kuss erstickt im Imperativ - Bethlehem - Schatten aus der Alexanderwelt


    Hach ja
    Ich bin Schreibtischattentäter, bin Produkt von zuviel Langeweile

  3. #138
    Avatar von Killerheini
    Mitglied seit
    07.06.2008
    Alter
    23
    Beiträge
    95
    Blog-Einträge
    3

    Standard Angelika Express

    Im Fanclub der Ärzte gab es vor längerer Zeit eine Aktion:
    Die Band Angelika Express hat ihr gleichnamiges Debütalbum exklusiv für Fanclubmitglieder zum Download zur Verfügung gestellt. Also habe ich es mir gezogen, denn wenn das schon vom Ärzte-Fanclub empfohlen wird, dann wird sich das ganze wohl auch in diesem Genre bewegen. Also höre ich mir gleich den ersten Track an:

    Selbsthypnose: Der Song ist doch relativ ruhig für meinen Musikgeschmack. Im Refrain dröhnt dann schon mal die E-Gitarre, das wars dann aber schon mit den harten Sachen in dem Lied.

    Eigentlich, eigentlich: Dieses Lied hebt sich schon von dem vorherigen Track ab. Gleich am Anfang hört man eine laute E-Gitarrenmelodie...das ganze Lied ist eigentlich ziemlich punkig.

    Geh doch nach Berlin: Dieses Lied ist eigentlich der perfekte Song zum mitgrölen, wenn man schon ein paar Bier intus hat. Das Lied ist fast schon radiokompatibel, aber dann doch etwas zu heftig für den normalen Radiohörer.

    Pornographie: Das Lied beginnt mit dem Bass, bevor dann eine ziemlich rockige Gitarre einsetzt. Das Lied ist eigentlich durchgängig ruhig und meiner meinung nach ziemlich melankolisch.

    Teenage Fanclub Girl: Dieser Song ist der langsamste auf dem Album und bietet sogar eine Story im Text .

    Schnipp-Schnapp: Ein extrem poppiger Song. Obwohl ich eigentlich einen großen Bogen um alles mache, was sich nur ansatzweise wie Pop anhört, finde ich dieses Lied total toll.

    Diese Songs sind mir alle am meisten im Gedächtniss geblieben und die grösste Ohrwurmqualität haben.


    Offiziell machen die drei Kölner Pop-Rock, wobei ich Pop-Punk treffender fände. Bei mir bekommt die Platte einen Platz in der Schublade "aussergewöhnliche Stilrichtungen" und ist damit neben Mutabor die erste Band die es bei mir dort reingeschafft hat.

  4. #139
    Avatar von ImmerInternational
    Mitglied seit
    23.04.2009
    Beiträge
    22

    Daumen runter Earth Crisis - To The Death

    hab ich mir ein loch in den bauch gefreut, als ich gelesen habe, dass die truppe um karl buechner wieder ein album raushaut!!!

    hab mir die scheibe am release gleich gekauft und bin echt entäuscht

    was vor 10 jahren noch meine totale lieblingsband war ( ich hab teilweise tagelang ein und das gleiche album gehört...), ist jetzt irgendwie nicht mehr das, was es mal war!

    zum einen fehlen dem album ein paar hits die im ohr hängen bleiben und zum anderen klingen sie total monoton...

    wirklich schade!

    hoffentlich wird's nächste album besser?
    Schreiben Sie's mir auf, ich beschäftige mich später damit!

  5. #140
    Avatar von SunPhoenix
    Mitglied seit
    13.04.2008
    Alter
    25
    Beiträge
    1.020
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Senses Fail - Life is not a Waiting Room

    Absolut geniale Scheibe. Bester Song ist definitiv Life is not a Waiting Room, gefolgt von Blackout und dem Intro Fireworks at Dawn. Bei Senses Fail vereinen sich Screamo und Hardcore enorm gut.

    Lunik - Preparing to Leave

    Tolles Album zum Entspannen. Bester Song ist hier Life is all around you, gefolgt von The Game. Von Feelgood Songs bis zu nachdenklicheren Songs ist bei Lunik alles dabei.

    Rise Against - Siren Song of the Counter Culture

    Meiner Meinung nach das klar beste Album von Rise Against. Besonders gefallen mir Dancing for Rain und Life Less Frightening.

  6. #141
    Gelöscht

    Mitglied seit
    27.10.2008
    Ort
    Irgendwo in NRW
    Alter
    28
    Beiträge
    694

    Standard

    Zombie Ninja Shmoe - Google's Gonna Get You

    Das super Ergebnis der Mischung von Drum & Bass, Videogame-Samples, J-Rock und
    Happy-Hardcore. Höre das schon seit 2 Tagen ununterbrochen(ab und zu ein paar andere Sachen laufen lassen, dann aber wieder das ^^). Das gesamte Album kann man sich gratis bei Last.fm ziehen, da der Artist das dort reingestellt hat.

    Wertung: 9/10

    DJ Ninja Shmoe:

  7. #142
    Avatar von Daxter
    Mitglied seit
    04.09.2006
    Ort
    Lünen
    Alter
    27
    Beiträge
    1.604

    Standard

    Equilibrium - Turis Fratyr

    Nachdem ich´s gefühlte 200 mal angehört hab kann ich mir nun endlich ein Urteil erlauben - die Scheibe ist der Hammer.

    Es beginnt mit dem Intro Turis Fratyr, was sehr ruhig ist. Direkt danach geht´s los mit dem Kracher Wingthors Hammer, der mit wunderschönen Keyboards und tollen Breaks überzeugt.
    Es folgt einer der Höhepunkte des Albums: Unter der Eiche. Ich persönlich kann nicht verstehen, warum Equilibrium ständig auf "Met" reduziert werden - "Unter der Eiche" ist meiner Meinung nach ein viel geileres Trinklied. Nächstes Lied ist Der Sturm, was in der Metal-Szene recht bekannt sein dürfte. Der treibende Rhythmus bleibt die ganze Zeit bestehen und geht gut ins Ohr. Seltsamerweise ist das Highlight dieses Songs für mich das Outro, was ich einfach wunderschön finde.
    Der nächste Song ist für mich einer der schwächeren auf dem Album: Widars Hallen. Ich weiß nichtmal genau warum, aber irgendwie überzeugt er mich nicht so - hat dafür aber wieder ein schönes Outro, gesungen von ner Frau.
    Zum nächsten Song muss man nicht mehr viel sagen: Met. Wer auch nur ein bisschen was mit Metal zu tun hat, wird diesen Song kennen, also spar ich mir jeden Kommentar.
    Es folgt ein kurzes, aber schönes Interlude, das den Titel Heimdalls Ruf trägt und die Überleitung zum Song Die Prophezeiung ist. Dieser überzeugt wieder auf der ganzen Linie, schöne Melodien und ruhige Passagen treffen auf ordentliches Geknüppel. Genial.
    Es folgt ein Lied im ruhigeren Tempo mit einem Hauch Melancholie; Nordheim. Auch ein sehr starker Song.
    Das nächste Lied ist wieder ein Interlude, Im Fackelschein, welches sehr atmosphärisch ist und zum absoluten Höhepunkt des Albums überleitet: Tote Heldensagen. Viel besser kann Pagan Metal eigentlich nicht klingen. Der Song geht zwar fast 10 Minuten, dennoch kommt zu keiner Zeit Langeweile auf. Hätten sie das doch auf ihrem Nachfolge Album mit z.B Mana genauso gut hingekriegt ..
    Der nächste Song Shingo Murata schwächelt meiner Meinung nach wieder etwas, meiner Meinung nach hätte auch "Tote Heldensagen" das letzte Lied gewesen sein können, wäre eigentlich ein schönerer Ausklang gewesen.

    Alles in Allem eines meiner Lieblingsalben im Folk/Pagan Metal Bereich. 10/10 Punkten.

    http://www.metalkingdom.net/album/img/d8/3407.jpg
    Bitte kommentieren, bewerten und verbreiten: Mein Emily Cover

  8. #143
    Avatar von dest1ny49
    Mitglied seit
    11.07.2008
    Beiträge
    2.301

    Standard

    Hallo,

    hat jemand das Finale von DSDS gesehen ?

    Das Duett ging ja mal garnicht, der Typ hat nicht mal im Ansatz ein Gespür für Musik, da stimmte nix, Timing war eine Katastrophe, die Töne hat er auch nicht getroffen.
    Sie war nicht wesentlich besser und zusammen hat das trotzdem absolut nicht harmoniert.
    Ich habe jedenfalls nur starkes Unwohlsein gespürt und Publikum und Jury haben gejubelt - sind die alle TAUB ?
    Da hat selbst Avril Lavigne bei ihrem ersten Liveauftritt eine wesentlich bessere Performance hingelegt und da lagen auch etliche Töne daneben.
    Die "Kandidaten" sollten sich mal Katie Melua live anhören und sich dann in die Ecke stellen und sich schämen. Wenn diese Plinsen unsere Kultur darstellen sollen ... dann Gute Nacht!

  9. #144
    Avatar von Daxter
    Mitglied seit
    04.09.2006
    Ort
    Lünen
    Alter
    27
    Beiträge
    1.604
    Bitte kommentieren, bewerten und verbreiten: Mein Emily Cover

  10. #145
    Avatar von NaNa
    Mitglied seit
    26.05.2009
    Ort
    Ankh-Morpork
    Beiträge
    693
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Zitat Zitat von SunPhoenix Beitrag anzeigen

    Meiner Meinung nach das klar beste Album von Rise Against. Besonders gefallen mir Dancing for Rain und Life Less Frightening.
    Rise Against - Siren Song of the Counter Culture
    Dem kann ich nur zustimmen! Einfach richtig klasse das Album
    Life is "trying things to see if they work"!

  11. #146

  12. #147
    Avatar von WErANders
    Mitglied seit
    05.03.2008
    Beiträge
    349

    Standard

    Zitat Zitat von Marksman Beitrag anzeigen
    MICHAEL JACKSON IST TOT guckts euch im inet an, hab grad keine zeit fürn Link

    eeeeeeecht schaaaaaaaade man
    P.S. Hier sollst du eigtl. nicht von dem letzten Klatsch berichten, den du gehört hast, sondern von deiner letzten CD
    Meine letzte Platte war Mad Season - Above
    Schöne Platte, die sich jeder Fan von Layne Staley mal angehört haben sollte.
    Leider mit 10 Liedern ein bisschen zu kurz...
    8/10
    Geändert von WErANders (28.06.2009 um 00:43 Uhr)
    Nein!

  13. #148
    Avatar von balthier9999
    Mitglied seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5.788
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Ich höre in letzter Zeit vermehrt Aphex Twin. Irgendwie bin ich von der Musik angetan. Wer empfehlenswerte Lieder kennt, ruhig bescheid sagen^^ Momentan höre ich Analogue Bubblebath, Xtal, Windowlicker, Ageispolis, Heliosphan und Analord. Die habe ich mir mal aus den vielen kaufbaren Liedern rausgepickt^^
    Hat übrigens mit Chris Cunningham angefangen (wen wundert es?^^). Hab das Video zu Flex gesehen, dann fand ich noch Rubber Johnny und schließlich ein Vid zu Xtal. Letzteres fand ich sehr toll, kann man sehr schön für eigene (private ) Videos verwenden.
    Ist einfach mal was anderes, die komlexen Rhytmen, die krassen ungewöhnlichen Töne, das gesamte Konzept, dieses surreale, gefällt mir sehr^^
    NYANNYANNYANNYANNYANNYAN

  14. #149
    Avatar von balthier9999
    Mitglied seit
    26.02.2007
    Beiträge
    5.788
    Blog-Einträge
    54

    Standard

    Zuletzt gehört und höre immer noch:

    [ame="http://www.youtube.com/watch?v=I7A-EknJaHA"]YouTube - Final Fantasy IX Music - Ipsen's Castle[/ame]
    NYANNYANNYANNYANNYANNYAN

  15. #150
    Avatar von Daxter
    Mitglied seit
    04.09.2006
    Ort
    Lünen
    Alter
    27
    Beiträge
    1.604

    Standard

    Apati - Eufori

    http://thr.horde.se/gfx/apati-splash.jpg

    Sehr geile, unbekannte Newcomer Band aus Schweden. Klingen wie eine Mischung aus Lifelover, Shining und Agalloch.
    Ihr Debüt Album "Apati" ist eine verdammt geile Scheibe.

    Die CD beginnt mit einem atmosphärischen Rauschen. Nach einiger Zeit hört man jemanden sprechen:
    "I always had the desire to inflict pain on others..and others to inflict pain on me .
    I always enjoyed everything that hurt!"
    Und mit diesen Worten beginnt der erste, großartige Song: "Höst". Wunderbarer Start für ein Album. 10/10.

    Sömnlösa Nätter
    Erinnert sehr an Kim´s(Lifelover) Nebenband, "Life is Pain". Extrem düsterer und depressiver Song, eher schleppend.
    Am Ende kommt ein fast schon poppiges Gitarrenriff. Sehr überzeugender Song, 8/10

    Sömnlösa Nätter
    Ein Instrumental Song. Zu hören sind nur ein Klavier und ein Gewitter im Hintergrund. Erzeugt eine sehr schöne, melancholie Atmosphäre. 9/10

    Eufori

    Das Gitarrenriff, welches sich durch den ganzen Song zieht, kommt mir sehr geklaut vor. Besonders viel Abwechslung bietet der Song auch nicht, trotzdem gefällt er. 7/10

    Likgiltighetens Slutstation
    Zuerst hört man 2 Männer auf schwedisch reden. Dann bricht der Song los. Während das Intro ein eher durchschnittliches Riff hat, ist das in der Strophe umso geiler. Absolut hoffnungslose Harmonien. Am Ende kommen wieder starke Parallelen zu Lifelover(z.B M/S Salmonella) auf. 10/10.

    Verklighetsflykt Är Min Verklighet
    Mein Highlight auf dem Album. Fast schon punkig, mit durchgehendem Rhythmus. Emotional absolut gigantisch. 10/10!

    En Gammal Vän
    Ein Interlude. Die Synthesizer hören sich so an als wären sie rückwärts gespielt. Trägt zur Atmosphäre bei, nur etwas zu lang. 7/10

    Livet Ur En Dåres Synvinkel

    Extrem bissige, verzweifelte Vocals und sehr schleppendes Tempo. Gut, aber nicht genial. 7/10

    Blodrött Hav
    Der schwächste Song des Albums. Sehr träge, und etwas langweilig. Zum Glück ist er eine Ausnahme. 5/10

    Allt Jag Aldrig Haft
    Wieder ein starker Song. Schlägt ein schnelleres Tempo ein, ist trotzdem sehr melancholisch. Gelunger Abschluss fürs Album, 9/10

    Apati haben hiermit ein wirklich gutes Debüt abgelegt, auch wenn sie nicht an Größen wie Lifelover herankommen.
    Werden meiner Meinung nach völlig unterbewertet.
    Bitte kommentieren, bewerten und verbreiten: Mein Emily Cover

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •