Seite 2 von 6 123456
"Gefällt mir"-Übersicht17Gefällt mir
  1. #16
    Leander96ps
    Gast

    Standard

    Neues Gameplay direkt von der PAX East!

    [ame="http://youtu.be/4CWpLyUe1y8"]The Last of Us - Gameplay PAX East - YouTube[/ame]

  2. #17
    Avatar von Cloud-Strife
    Mitglied seit
    15.06.2008
    Beiträge
    2.430
    Blog-Einträge
    2

    Standard

    Sieht schon sehr cool aus... das mit dem Wasser und den nassen Klamotten haben die Jungs bei ND schon sehr drauf

    Ob ich mich mit den Pilzfressen allerdings anfreunden kann... hmmm... Zombies hätten es vermutl. auch getan, da manche Zombies bei RE ja sowieso schon so aussahen wie Pilzfressen...

    Naja... abwarten... ich denke es wird so oder so ein must play^^
    Jetzt neu: Nur weil man klugscheißert ist man nicht scheiße klug xD

  3. #18
    Leander96ps
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Cloud-Strife Beitrag anzeigen
    Sieht schon sehr cool aus... das mit dem Wasser und den nassen Klamotten haben die Jungs bei ND schon sehr drauf
    Ja, die Grafik ist auf hohem Niveau. Aber wenn Joel an eine Wand anlehnt, die mit Grünzeug bedeckt ist, verschmilzt er mit damit.

  4. #19
    Leander96ps
    Gast

    Standard

    Neues Gameplay-Video:

    [ame=http://youtu.be/0AXEt_1fWHc]The Last of Us: Gameplay Trailer [1080p] - YouTube[/ame]

  5. #20
    Avatar von Forsta
    Mitglied seit
    26.07.2011
    Ort
    Wien
    Alter
    27
    Beiträge
    1.866
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Hat iwer von euch die Demo gezockt? Wie findet ihr das Spiel?

  6. #21
    GenX66
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Forsta Beitrag anzeigen
    Hat iwer von euch die Demo gezockt? Wie findet ihr das Spiel?
    Hier, ich! Ich hab's gerade nach einer ewig langen Prozedur via God of War Ascension runtergeladen und angespielt.

    Die Grafik haut einen erstmal nicht so um, bewegt sich aber auf dem gewohnt hohen Uncharted-Niveau. Der warme Regen prasselt zu Beginn der Demo sehr massiv herunter und man wird sofort von der intensiven Stimmung gefangen genommen. Man ist mit der kleinen Ellie und Tess unterwegs in der infizierten Zone. Alles ist sofort extrem emotional, vieles wird durch den unglaublich realistischen Sound verstärkt. Jedes kleinste Geräusch kann man schon von weitem wahrnehmen, obwohl man denkt, da draußen in der Zone ist nicht viel. Aber dann wird einem schnell bewusst, dass da mehr lebt, was einem lieb ist!
    Riesige Wolkenkratzer lehnen fast surreal wie verwachsen aneinander, der eine hällt den anderen vor dem umstürzen fest, seit Jahren. Alles ist mit Pflanzen und Dickicht überwachsen, als hätte die Natur die Zivilisation besiegt und ihren natürlichen Lebensraum zurückerobert. Es ist ein Endzeitszenario.
    Aber es ist auch klassisches Survival-Horror-Feeling. Die Taschenlampe mag man gar nicht ständig anhaben, die ist viel zu hell, man hat Angst von den Feinden, die überall lauern könnten, entdeckt zu werden, denn man kann sie hören. Die gibt es auch wirklich, die Runner und Stalker. Die gefährlichsten unter den Infizierten heißen Klicker und sie sind brutal stark, obwohl sie blind sind. Eine direkte Konfrontation endet fast immer tödlich. Man muss sich also etwas einfallen lassen gegen die Kerle, zur Not muss man flüchten. Das hat bei mir aber nicht geklappt, ich wurde ein paar Mal gebissen und war immer sofort tot. Ablenkungsmaneuver durch Stein- oder Flaschenwürfe sind hier sinnvoller. Denn auch eine Brechstange macht gegen einen Klicker keinen Sinn. Aber immerhin gegen die gewöhnlichen Stalker. Das Spiel ist übrigens ziemlich brutal, nur so nebenbei.

    Es gibt es ein Inventar, das anfangs unübersichtlich und kompliziert erscheint, etwa wie das von Alone in the Dark, aber das ist nicht ganz so wirr. Man gewöhnt sich sehr schnell daran. Das Spiel läuft weiter, wenn man etwas kombiniert oder ausrüstet. Wenn man aber noch nicht entdeckt wurde, kann man sich in aller Ruhe einen Plan machen und sich ausrüsten und kombinieren. Hektisch wird es erst auf der Flucht, was tiemlich realistisch ist. Man muss sich unbedingt etwas einfallen lassen, denn die Munition ist jedenfalls sehr knapp. Das kurze Demo-Level war wie ein Irrgarten, voll mit Durchgängen und Fluchtmöglichkeiten. Man hat irre viele Möglichkeiten individuell vorzugehen, super!

    Ich sage mal, wenn das Spiel so geil wird wie die Demo, dann ist es ein Mega-Hit! Genug Futter, bis GTA V erscheint!
    Geändert von GenX66 (01.06.2013 um 11:09 Uhr) Grund: Rechtschreibung zu später Stunde xD

  7. #22
    Avatar von Forsta
    Mitglied seit
    26.07.2011
    Ort
    Wien
    Alter
    27
    Beiträge
    1.866
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Cool, danke Freu mich schon extrem auf das Spiel!

  8. #23
    GenX66
    Gast

    Standard

    Nach 1:20 h Spielzeit habe ich jetzt zum ersten Mal die ""Schmuggelware" Ellie getroffen. Das Spiel sieht wirklich sehr schön und detailverliebt aus. Die Einleitung hat einen gleich zu Beginn schon auf das vorbereitet, was noch kommen mag. Harter Tobak. Super Atmosphäre, es gibt wenige Spiele, die schon gleich zu Beginn einem so ein Mittendringefühl vermitteln. Absolut top, Naughty Dog!
    Paulchenprost gefällt dieser Beitrag.

  9. #24
    Avatar von halleconni
    Mitglied seit
    28.10.2009
    Ort
    Mitteldeutschland
    Beiträge
    230

    Standard

    Schade, das ich keine PS3 habe, da mich dieses Spiel neben diesem zukünftigen Spiel, wo mir der Name nicht einfällt (Ellen Paige, Willem Dafoe) wahnsinnig interessiert. Naja, womöglich werde ich es trotzdem überleben, man(n) kann eben nicht alles haben!

  10. #25
    GenX66
    Gast

    Standard

    Jetzt war ich schon in Pittsbourgh und hatte einen Speicherbug. Hatte mich schon gewundert, dass ich nicht mehr manuell speichern konnte. Mein letzter manueller Speicherpunkt ist im Wald. Jetzt muss ich nochmal zwei Stunden den ganzen Weg mit Bill herumlatschen. Typisch PS3... voller kleiner nerviger Macken!

    So ein Hammerspiel wie alle sagen ist The Last of Us nun aber wirklich nicht geworden. Das Gameplay ist sehr unausgeglichen. Manche Stellen sind kinderleicht und andere bockschwer. Es ist zwar nicht langweilig, aber irgendwie passiert sehr wenig. Statt dessen wird nur doof gelabert, alles wird kommentiert, statt mal ab und zu die Klappe zu halten. Alles ziemlich kindisch und weniger erwachsen, als es der Einstieg suggeriert hatte. Besonders gruselig ist das Spiel auch nicht. Wo ist der Horror? Wenn ich da an das erste Dead Space, Amnesia oder Penumbra denke... Ich glaube, ich spiele das einmal durch und verkaufe es wieder (ist ja kein Problem bei Sony). Ich hatte doch etwas mehr erwartet, als ein Uncharted mit einem alten Mann und einem Kind.
    Sevorex gefällt dieser Beitrag.

  11. #26
    GenX66
    Gast

  12. #27
    Avatar von RoninXM
    Mitglied seit
    12.09.2012
    Alter
    33
    Beiträge
    3.115
    Blog-Einträge
    9

    Standard

    Ist das Problem nun behoben?

  13. #28
    Avatar von Forsta
    Mitglied seit
    26.07.2011
    Ort
    Wien
    Alter
    27
    Beiträge
    1.866
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Sollte es sein, ich hatte den Bug kein einziges Mal.

  14. #29
    GenX66
    Gast

    Standard

    Ich hatte den Bug auch nicht mehr. Bin jetzt beim "Neues Spiel+" und muss meine Meinung von neulich ein wenig revidieren. Das Spiel ist in seiner Gesamtheit sehr gut, auch wenn es ziemlich patriotisch ist, auf seine eigene Art und Weise. Aber die Detailverliebtheit geht soweit, dass ich beim zweiten Mal spielen noch viele Kleinigkeiten gefunden habe. Sogar einige versteckte Räume, die mir beim ersten Mal verborgen blieben.
    Die wenigen Schockmomente sind jetzt natürlich noch weniger vorhanden, weil man weiss was einen erwartet. Trotzdem war es im Heizkeller des Hotels immer noch ziemlich unbehaglich und man erschreckt doch hin und wieder kurz, wenn da noch irgendwo ein ein Stalker übrig ist, den man übersehen hatte.
    Cool ist, dass man die ganzen Upgrades behalten darf. Meine Waffen sind fast alle voll aufgepowert. Das Jagdgewehr ist eine übelst mächtige Waffe, wenn es voll aufgerüstet ist und universell einetzbar, weil man es relativ früh im Spiel bekommt.

    Da ich mir jetzt das ziemlich gute Lösungsbuch von Brady Games gekauft habe, werde ich demnächst mal den Schwierigkeitsgrad Überlebender in Angriff nehmen.
    Geändert von GenX66 (18.06.2013 um 13:45 Uhr)

  15. #30
    Gelöscht

    Mitglied seit
    05.07.2013
    Beiträge
    568

    Standard

    Spiele das spiel jetzt im dritten anlauf durch. Die vorherigen male auf schwer und schwer+, nun auf überlebender.

    Das spiel ist einfach grandios. Obwohl ich beim ersten spielen nicht sofort warm wurde in den ersten zwei spielstunden, aber je mehr sich das verhältnis zu joel und ellie vertieft und man die beiden besser kennenlernt, desto mehr zieht einem das spiel in seinen bann. Besonders beim zweiten durchspielen weiß man die kleinen andeutungen, blicke, seufzer und aussagen der charaktere zu deuten. Alles in allem sehr beeindruckend wie ND es schafft so glaubwürdige charaktere zu zeichnen.

    Ich spiele gerade zum ersten mal das spiel auf englisch, und finde die synchro bei den nebencharkteren deutlich besser. Die stimme von joel und ellie gefällt mir jedoch auf deutsch ne spur besser.

    Was dem spiel am ende zu einem meisterwerk fehlt, sind die etwas eintönigen und sich wiederholenden rätsel. Leitern aufstellen, bretter platzieren, generator in gang setzen und nach holzpalette tauchen damit man ellie übers wasser transportieren kann. So sehen knapp 85% der rätsel in diesem spiel aus.
    Auch hätte ich persönlich etwas mehr entscheidungsfreiheit gehabt und folgedessen unterschiedliche enden. Doch das ist immer ein zweischeidiges schwert und nicht wirklich als kritik zu verstehen. Denn lineare storys haben einfach den großen vorteil, das sie umso besser ausgearbeitet sind, da sich die entwickler auf diesen strang konzentrieren können und keine abstriche machen müssen.
    Und die story ist über jeden zweifel erhaben und viele sagen das spiel hätte ein happy end. Ich fand das ende eher verstörend und etwas schockierend, da es in den charakter sehr tief blicken lässt und man selbst diese entwicklung verfolgt hat. Umso spannender fand ich dann den zweiten durchlauf, wo ich auf jede kleinigkeit geachtet habe und versuchte die momente im spiel zu finden, die dann letztendlich zu diesem ende führten. Und spätenstens beim zweiten durchspielen war ich entgültig von den socken.

    Alles in allem eines der besten spiele der letzten jahre und ein spiel, das man gespielt haben muss. Jedenfalls würde ich mich freuen wenn ND einen großen erfolg mit diesem spiel feiert, denn das studio hätte sichs auch einfach machen können und noch ein uncharted oder uncharted-spin off auf die meute losjagen können, wo erfolg zu 100% garntiert wäre. Stattdessen haben sie einen völlig neuen weg eingeschlagen, etwas abseits des mainstream und haben in tlou viel herzblut reingesteckt. Man erkennt an einigen stellen, das tlou wohl nicht so ein großes budget wie uncharted hatte, da es nicht die bis in die haarspitzen perfekte technische offenbarung ist, aber denke das muss es auch nicht sein und mit uncharted mithalten konnte bis jetzt ja noch niemand. Hoffe durch diesen erfolg kommen noch mehr große projekte von ND auf uns zu. Eine fortsetzung von tlou würd ich nicht unbedingt begrüssen. Könnte mir eher ein prequel als ein sequel vorstellen.
    Sevorex gefällt dieser Beitrag.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •