"Gefällt mir"-Übersicht693Gefällt mir
  1. #18946
    Avatar von EmGeeWombat
    Mitglied seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.989

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Ich höre mir gerade die aktuelle Folge der Lage der Nation an. Wenn ich nach dem O-Ton von Herrn G. (AfD) gehe, glaube ich schon, dass es genau in diese Richtung gehen wird. Vermutlich nicht sofort bis zum äußersten, aber Schritt für Schritt wird da ein Weg in diese Richtung vorbereitet. Dass se nicht die Spitze erreichen werden, ist momentan wohl das einzige, was die offizielle Verharmlosung der Nazi-Zeit verhindern wird.

    Austritte aus Bündnissen oder Verpflichtungen sehe ich jedenfalls nicht als Vorteil an, da es eben einem jeden Einfluss auf andere nimmt.

    @Topic: Die Figuren für die AD&D Runde morgen aufstellen und den Tisch mit Bodenplan und Charakterbögen vorbereiten.
    Es wird hier nie wieder zu einem Holocaust wie damals kommen. Dafür ist unsere Gesellschaft einfach zu "links" und zu multikulturell. Das gäbe maximal einen Bürgerkrieg. Klar sitzen die Gaulands und Höckes in ihren arischen Traumgebilden, wir leben nur nicht mehr in den 30er Jahren. Zumal würden, im Falle einer "Machtergreifung" der AFD, eine ganze Menge Menchen dann feststellen, dass es selbst ohne die ganzen bösen Migranten, ihnen kein Deut besser gehen wird als vorher. Aber die Wähler dieser Partei sind leider zu dumm das Programm dieser zu lesen.

    Zu den Bündnissen: Bei der EU gehe ich vll mit. Aber welchen Einfluss haben wir denn auf die Amerikaner durch unser Bündnis?
    Ein Tump interessiert sich für uns einen Scheiß und schon unter Obama wurden wir ausgespäht. Achja Atomwaffen dürfen wir für die ja auch lagern. Sorry aber wir sollten unseren Einfluss nicht stärker sehen als er ist.


  2. #18947
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Wenn die NATO noch das wäre was sie mal sein sollte (ein Verteidigungsbündnis) dann wäre ja alles gut. Aber es ist ja nur noch ein Angriffsbündnis welches aus einer meiner Meinung nach sehr zweifelhaften Basis heraus losgetreten wurde.
    Nicht nur Deutschland sollte da austretten. Auch die anderen NATO Mitglieder der EU sollten da mal nachdenken wie lange sie noch die Marionetten der USA spielen wollen.
    Geändert von Hoernchen1234 (17.09.2017 um 01:48 Uhr)

  3. #18948
    Avatar von janosch2404
    Mitglied seit
    17.11.2003
    Beiträge
    1.013

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Von mir aus soll auch die AfD ihre Chance bekommen. Viel schlimmer kanns kaum werden.
    Genauso haben die Leute Anfang der Dreißiger über die NSDAP gedacht. Was ist dann passiert?
    Denke das führt hier alles etwas weit aber in meinen Augen ist die AfD in keinster Weise regierungsfähig. Es existiert kein konstruktives Regierungsprogramm, die Thesen basieren auf Verharmlosung der Nazi-Zeit. Nationalismus ist plötzlich wieder salonfähig und hier werden die Augen davor verschlossen. Ich kann ja keinem vorschreiben was er wählt, aber es ging ja ursprünglich um Nichtwählen.
    Jeder von uns sollte froh sein, in einem Land mit freien, demokratischen Wahlen leben zu dürfen. Dieses Recht sollte man auch beanspruchen, sonst funktioniert Demokratie nicht. Bei einer niedrigen Wahlbeteiligung profitieren automatisch die Parteien, deren Wähler alle wählen gehen.
    Mir graut's jedenfalls vor dem Wahlergebnis. Wenn die AfD wirklich drittstärkste Kraft wird, oder sogar mehr als die SPD bekommt, na dann gute Nacht. Dann sitzen im Bundestag Volksverhetzer und Holocaust-Leugner und dürfen über die Geschicke unseres Landes mitbestimmen. Ich persönlich ekel mich davor und hätte nicht gedacht, dass sich Geschichte so schnell wiederholen kann.

  4. #18949
    GenX66
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Da du ja nach eigener Aussage auch schon seit Jahrzehnten nicht mehr wählen gegangen bist und auch diesmal nicht gehen willst scheint dir das ja auch egal zu sein.
    Natürlich ist mir das egal. Ob braun, grün, rotz, schwarz... was ändert das langfristig an der Politik? Das System wird von Lobbys regiert.

    Mal sehen wie viele Politiker noch ihren Hut nehmen müssen, wenn sie merken, dass die Autoteile Zuliefererindustrie (ein beachtliches Standbein der deutschen Wirtschaft) sich in Luft auflöst. Denn Elektroautos werden kommen. Zwar nicht von BMW oder anderen deutschen Herstellern, aber da kommt ein riesiger Billigmarkt aus Asien auf uns zu. Wer braucht dann noch Getriebe, Kühler, Nockenwellen oder Ventile aus Deutschland? Wir haben die Entwicklung von E-Autos schlichtweg verpennt.

    Wer sagt mir, ob Politiker aus anderen Parteien nicht den selben Fehler machen? Egal was man wählt, man kann nicht alles richtig machen. Wer nicht wählt, wird seine Gründe haben. Wer aus Faulheit nicht wählen geht, der interessiert sich vermutlich nicht für Politik oder hat bereits resigniert. Letzete sind dann aber immer die Lämmer, die sich willenlos zur Schlachtbank führen lassen.

    @topic: Frühstück mit Crossaint, Schinken, Käse, Obst und einem leckeren Milchkaffee.

  5. #18950
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.062
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Ist eigentlich der falsche Thread dafür, aber ein paar Sachen will ich noch schreiben:
    Zitat Zitat von EmGeeWombat Beitrag anzeigen
    Es wird hier nie wieder zu einem Holocaust wie damals kommen. Dafür ist unsere Gesellschaft einfach zu "links" und zu multikulturell. Das gäbe maximal einen Bürgerkrieg. Klar sitzen die Gaulands und Höckes in ihren arischen Traumgebilden, wir leben nur nicht mehr in den 30er Jahren. Zumal würden, im Falle einer "Machtergreifung" der AFD, eine ganze Menge Menchen dann feststellen, dass es selbst ohne die ganzen bösen Migranten, ihnen kein Deut besser gehen wird als vorher. Aber die Wähler dieser Partei sind leider zu dumm das Programm dieser zu lesen.
    Ich kann nur hoffen, dass du recht hast. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass nur wenige in der Lage waren, die politischen Entwicklungen in den USA, der Türkei oder Russland in den letzten 10 bis 15 Jahren vorherzusagen.
    Vorsichtig formuliert: Es muss noch eine ganze Menge dramatischer Veränderungen geben, bevor es so etwas wie ein Holocaust erneut verbrochen wird.
    Wir sind uns auf jeden Fall einig, dass die AfD kaum eine echte Lösung aller Probleme bieten dürfte.
    Zitat Zitat von EmGeeWombat Beitrag anzeigen
    Zu den Bündnissen: Bei der EU gehe ich vll mit. Aber welchen Einfluss haben wir denn auf die Amerikaner durch unser Bündnis?
    Ein Tump interessiert sich für uns einen Scheiß und schon unter Obama wurden wir ausgespäht. Achja Atomwaffen dürfen wir für die ja auch lagern. Sorry aber wir sollten unseren Einfluss nicht stärker sehen als er ist.
    Der Einfluss mag zwar gering sein, aber er ist größer 0 und ohne ein Bündnis wäre er automatisch 0.

  6. #18951
    Avatar von grinch66
    Mitglied seit
    14.10.2010
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    12.704

    Standard Was macht ihr gerade so nebenbei?

    Briefwahl.
    Am Wahlsonntag hab ich Bereitschaft bis nachts 4 Uhr. Kommt finanziell ganz gut was bei rum und in meinem Fachbereich ist ein Fehler, Ausfall und deshalb handeln müssen sehr unwahrscheinlich, wird also leicht verdientes Geld.


    Geändert von grinch66 (17.09.2017 um 10:19 Uhr)
    „Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit“
    Bertolt Brecht
    *von Hoernchen1234 geklaut


  7. #18952
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.062
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Mir Cover von "The Last Unicorn" anhören. Wir haben nämlich "The Last Assassin" in unserer AD&D Kampagne und der Song sollte als Eröffnung dienen (ein Gott hat alle Assassinen bis auf diese eine umgebracht, um ihre Lebensenergie in einem Ritual zu nutzen). Boah, sind viele der Cover sch*`*!"§)!!!

  8. #18953
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von janosch2404 Beitrag anzeigen
    Jeder von uns sollte froh sein, in einem Land mit freien, demokratischen Wahlen leben zu dürfen. Dieses Recht sollte man auch beanspruchen, sonst funktioniert Demokratie nicht. Bei einer niedrigen Wahlbeteiligung profitieren automatisch die Parteien, deren Wähler alle wählen gehen.
    Schön und gut. Wenn es in meinen Augen aber keine Partei gibt derem Programm ich zustimmen möchte dann ist es halt so.
    Und mein Kreuzchen bei den kleinsten Idioten machen nur damit eine AfD nicht an die Macht kommt? Wow.

    Auch wenn die AfD weiter nach oben kommen sollte werden wie Wombat schon sagte viele merken dass die auch nicht die Lösung aller Probleme sind.
    In den USA sagen doch mittlerweile auch viele Trump Wähler dass sie sich im nachhinein anders entscheiden würden. Und wenn der so weiter macht wie bisher dann bezweifle ich dass der überhaupt eine volle Amtszeit durchmachen darf.
    Wäre hier mit der AfD an der Spitze wahrscheinlich ähnlich.

  9. #18954
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.062
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Schön und gut. Wenn es in meinen Augen aber keine Partei gibt derem Programm ich zustimmen möchte dann ist es halt so.
    Und mein Kreuzchen bei den kleinsten Idioten machen nur damit eine AfD nicht an die Macht kommt? Wow.

    Auch wenn die AfD weiter nach oben kommen sollte werden wie Wombat schon sagte viele merken dass die auch nicht die Lösung aller Probleme sind.
    In den USA sagen doch mittlerweile auch viele Trump Wähler dass sie sich im nachhinein anders entscheiden würden. Und wenn der so weiter macht wie bisher dann bezweifle ich dass der überhaupt eine volle Amtszeit durchmachen darf.
    Wäre hier mit der AfD an der Spitze wahrscheinlich ähnlich.
    Das wäre zumindest zu hoffen.
    Ich stimme auch keinem Partei-Programm vollständig zu. Ich wähle halt diejenigen, wo ich entweder glaube, dass das Personal etwas taugt/hin bekommen kann oder deren Programm mir am ehesten zusagt. Eine 1:1 Interessenvertretung kann ein Parteiensystem eben nie sein. Es kann aber immerhin verhindern, dass eine Partei, die fast allen meinen Werten entgegensteht, weiter ihren Einfluss ausbaut.
    janosch2404 gefällt dieser Beitrag.

  10. #18955
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Passend zum Politikthema schaue ich grade diesen Bericht:

  11. #18956
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.062
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Passend zum Politikthema schaue ich grade diesen Bericht:
    Spoiler:
    Hatten wir denn über professionelle Verschwörungstheoretiker gesprochen?

  12. #18957
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Hatten wir denn über professionelle Verschwörungstheoretiker gesprochen?
    Verschwörungstheoretiker? Damit werfen auch nur Leute umsich die nicht wissen von was sie reden. Und es wohl auch garnicht wissen wollen.

  13. #18958
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.062
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Verschwörungstheoretiker? Damit werfen auch nur Leute umsich die nicht wissen von was sie reden. Und es wohl auch garnicht wissen wollen.
    Ich brauchte mir nur ein paar Minuten von dem Video anzusehen. Nach der ungefähr 20. Tatsachenbehauptung hatte ich einen Verdacht und einen Blick in die Wikipedia später hat der sich auch bewahrheitet. Dort kommt das Wort Verschwörung bereits 8 mal im Artikel vor. Bei dem Stuss, den der Herr da teilweise in seiner Karriere von sich gegeben hat, kann ich da nur zustimmen.

  14. #18959
    Hoernchen1234
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    einen Blick in die Wikipedia später hat der sich auch bewahrheitet. Dort kommt das Wort Verschwörung bereits 8 mal im Artikel vor.
    Wikipedia. Wow. Was da steht muss ja stimmen. Und hast du da nur schnell die Seite nach "Verschörung" durchsucht oder auch mal gelesen was da steht?

    Aber gut. Zum Thema "Verschwörungstheoretiker" noch eine Diskussionsrunde die ich mir gestern angesehn hatte.
    Sollte sich jeder der so leichtfertig mit diesem Begriff umsich wirft mal ansehn.

  15. #18960
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    40
    Beiträge
    12.062
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Wikipedia. Wow. Was da steht muss ja stimmen. Und hast du da nur schnell die Seite nach "Verschörung" durchsucht oder auch mal gelesen was da steht?
    Ja, habe ich. Das Video ist mir jetzt auch echt zu lang. Du kannst ihm ja gerne glauben, aber für mich hat der Herr ein recht seltsames Verhältnis zur Grenze zwischen Fakten und der eigenen Meinung, was in dem ersten Video schon ziemlich auffällig war.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •