Gesucht: Der schlimmste Gaming-Moment aller Zeiten

GamesAktuell.de

Redaktion
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
0
Reaktionspunkte
0
Website
www.gamesaktuell.de
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du Deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Gesamten Artikel lesen

WICHTIGER HINWEIS VON DOM: BITTE ACHTET AUF SPOILER UND VERSTECKT DIESE IM NOTFALL IN EINEM SPOILER-TAG! DANKE!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ryancooper016

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.01.2011
Beiträge
428
Reaktionspunkte
0
hmm... meine schlimmsten momente sind eigentlich immer jene, wo einer der charaktere stirbt..
am schlimmsten wars glaub ich bei FFVII Crisis Core als Zack draufging. da hab ich echt geheult wie'n kleines kind.
oder auch das ende von halo reach. da hab ich mich so verlassen, hilflos und ausgeliefert gefühlt.
hmmm.. aber sowas machts aus. man braucht einfach momente die sich einprägen :)
 

madad87

Neuer Benutzer
Mitglied seit
11.06.2010
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Mass effect wo ich meinen Eidechsenfreund umlegen musste!
und im 2en ist bei mir noch jemand meiner crew abgetreten.
bei contra wollt ich mein controller essen!! ( gab noch ein jap. ps1 sidescrolling Hasspiel!!!!)
 
G

GenX66

Gast
Ganz klar: Im Spiel The Darkness, wo Jenny von Paulie und Shrote im Orphanage ermordet wurde. Das war so krass, damit hätte ich niemals gerechnet! Ich habe den Hass von Jackie Estacado förmlich mitgefühlen können.
Spoiler:
 

Matthias-Brueckle

Gelöscht
Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
467
Reaktionspunkte
0
Hm also am schlimmsten/traurigsten fand ich ehrlich gesagt am Ende von Fable 2 als
Spoiler:
Es war ungefähr 2 Uhr in der Nacht, ich war hundemüde (haha) und dachte nur "NEIIIIIIÄÄÄÄN!"

Und selbstverständlich GTA IV, wo einer meiner liebsten Menschen auf der Welt sterben musste. Nur weil ich auf die Person gehört hatte ...

Oh und frustigster Moment aller Zeiten: In Bayonetta ungefähr jedes Mal, wenn ich auf Grace & Glory oder - noch schlimmer - auf Gracious & Glorious getroffen bin. Keine Hexenzeit möglich, übelster Schadensoutput - ich bin unzählige Male gestorben und musste echt oft die Konsole einfach sofort ausschalten, um nicht irgendwas gegen die Wand zu werfen. Hab dann zur Beruhigung irgendwas gelesen oder im Fernsehen geguckt :ugly:

---------- Zusammengeführter Beitrag, 09:42 Uhr ----------

Mass effect wo ich meinen Eidechsenfreund umlegen musste!
und im 2en ist bei mir noch jemand meiner crew abgetreten.
bei contra wollt ich mein controller essen!! ( gab noch ein jap. ps1 sidescrolling Hasspiel!!!!)

Du meinst Wrex? Q_Q Wie konntest du nur Wrex töten!
 

ChuckNorris333

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.08.2011
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Als ich Killzone 3 mit einem Kumpel Splitscreen auf Elite durchgespielt habe, um die Gold-Trophy zu erhalten und ich dann nach etwa 11 Stunden und genau 79 Toden feststellen musste, dass man das ganze hätte solo machen müssen.
 

Rising-Evil

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.08.2011
Beiträge
18
Reaktionspunkte
0
Dead Space 2 das sich selbst wiederregenerierende Monster..
Im ersten Teil war`s noch okay da war das Ding in die Story miteingebunden....
aber in den letzten 5 Minuten taucht in Teil 2 dann noch so`n Mistvieh auf, ohne das man i-wie was mitbekommen hat.
Das hat einem echt die Lust am Zocken genommen
 

PuRe69

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.08.2011
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
eindeutig in FFVII als Aerith starb und man nichts dagegen machen konnte


(da is kein spoiler nötig kennt eh jeder schon :D)
 

Woidl

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.08.2011
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Als es hies das von Command & Conquer kein Game mehr kommen wird & wie sie C&C 4 so verunstalteten.
 

Psycho_Joker

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.01.2008
Beiträge
115
Reaktionspunkte
0
Auf jeden Fall die scheiß verf*ickten Engel aus Ghostbusters the Video Game. Ich fand die stelle so unfair das ich nach dem 15. versuch erstmal für eine halbe woche pause machen musste. Als kleines Video bsp.:

http://www.youtube.com/watch?v=BW29VawVcyM

Sogar der Moderator ist am Verzweifeln :D
 

seriousnukem

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2011
Beiträge
364
Reaktionspunkte
0
In Left 4 dead auf experte mit nem Kumpel im splitscreen!
soooo weiiit!
schon am finale!!!!
aber 15 mal verloren und danach keinen Bock mehr gehabt.
Oder bei teil 2.
wir gehen in the passing.
auf experte-
wumms TANK!
kommt und hat uns alle mit einem Auto kaputtgeschlagen!
Und dass ist 4 mal hintereinander passiert.XD
 

XDesert-SnakeX

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.08.2011
Beiträge
29
Reaktionspunkte
0
Der bisher beste Moment in einem Videospiel war für mich in Metal Gear Solid 4. Eigentlich hielt dieser Moment das ganze Spiel über an da es einfach nochmal als Solid Snake in den Einsatz ging. Und dann der Moment auf Shadow Moses Island, einfach nur genial. Und wenn ich so an knifflige Szenen denke muss ich immer wieder an die Wesen aus uncharted 2 denken, die sind auf Extrem Schwer einfach mal zum erbrechen :) .
 

Fresh1981

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.07.2011
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Eindeutig Warcarft 3 als Arthas seinen Vater
Spoiler:

Die Szene muss man gesehen haben
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

wesker70

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2006
Beiträge
1.530
Reaktionspunkte
0
MGS2, extreme, wenn Solidus Raiden würgt. Eine Mörder-Button-Mash Aktion, habe fast drei Wochen (!!!) gebraucht, bis ich das hinbekam :-(
RE 4, der mutierte Salazar. Habe den Kampf nur einmal regulär geschafft, nehme sonst jedes Mal den Raketenwerfer. Ansonsten erleide ich zu oft einen Sudden-Death....
Dead Space 2, Hard Core Mode. Da lernt man, Games zu hassen :-(
 

RMRacing

Benutzer
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
84
Reaktionspunkte
0
Fable 2 wo mein Hund erschossen wird und die Familie ermordet wird fand ich auch total doof. Ich war auch nachts an der Stelle, da hat weiterspielen irgendwie keinen Spaß mehr gemacht.
Aber ein richtig schlimmer Gamingmoment war auch das Ende von Dead Space 1, wo Du nicht richtig wusstest hat Isaak überlebt oder nicht? Waren die ganzen Stunden für den Arsch, wenn er
Spoiler:
. Auch bei Mass Effect 1, wo man sich zwischen Ashley oder Kaiden entscheiden muss, nervt total. Warum kann man nicht beide retten? Wozu ist man dann der Super-Commander der die Menschheit retten soll, wenn man nicht mal seine Crew beisammen halten kann. Auch aus meiner jüngsten Gamervergangenheit: Fallout 3. Erst suche ich ewig meinen Papa, dann
Spoiler:
. Geschichte hin oder her, war auch völlig daneben. Mir würde noch mehr einfallen, aber das war so das, was ich in letzter Zeit gezockt habe.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

slyce

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.12.2010
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Red Dead Redemption, als
Spoiler:
.
und GTA San Andreas, als man von seinen besten 'Freunden' verraten wird und
Spoiler:
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

xXRay-GunXx

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16.05.2011
Beiträge
28
Reaktionspunkte
0
Heavy rain als man durch das kaufhaus gerannt ist um seinen sohn zu finden und das ende von diesem moement kennt jha eh jeder auch wenn man es nicht verhindern konnte fühlte ich mich danach trotzdem schuldig.
 

Thinsul

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.08.2011
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Ganz Klar Starcraft 2 das Ende und von Starcraft 1 wo Kerrigan verraten wird.

Ebenfalls Jade Empire, man sucht das ganze Spiel lang seinen entführten Meister, nur dass man am Ende von diesem verraten und ermordet wird. Das war der erste Moment bei Videospielen wo ich erstmals Sprachlos war und nicht wirklich wusste was los war.

Der Endboss von Golems von Amgarrak (DLC von Dragon Age: Origins) auf Alptraum mit einem Schurken... das hängt man lange dran bis man es endlich schafft.
 

LegendarySparda

Gelöscht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
383
Reaktionspunkte
0
Ganz klar: Im Spiel The Darkness, wo Jenny von Paulie und Shrote im Orphanage ermordet wurde. Das war so krass, damit hätte ich niemals gerechnet! Ich habe den Hass von Jackie Estacado förmlich mitgefühlen können.
Spoiler:

bei mir genauso
das war so grausam und kalt da lief es mir wirklich kalt den rücken runter
und die wut stieg ins unerträgliche...


aber auch bei Homefront und zwar am anfang wo Eltern vor ihrem Kind erschossen werden und das Kind dann weinend da hin rennt.

Wo es auch noch wirklich mies war, bei Heavy Rain
Spoiler:


und auch bei Infamous 2
Spoiler:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gemos

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2008
Beiträge
1.520
Reaktionspunkte
0
Die Flughafen Mission in Modern Warfare 2 war mein schlimmstes Gaming- Moment!
 

Dominic Eskofier

ehemaliges Mädchen für Alles
Mitglied seit
11.06.2008
Beiträge
1.689
Reaktionspunkte
0
Hi Leute, bitte nicht wundern, habe ein paar eurer Beiträge geändert, die Spoiler-Gefahr war mir zu groß ;)

Deswegen auch hier nochmal der Hinweis:

BITTE ACHTET AUF SPOILER UND VERSTECKT DIESE IM NOTFALL IN EINEM SPOILER-TAG! DANKE!

Achja und herzlich Willkommen an Rising-Evil, PuRe69, Woidl, XDesert-SnakeX, Thinsul und ChuckNorris333, freut mich, dass ihr dabei seid und fühlt euch wie zuhause ;)

Ich sag nur: Duriel aus Diablo2

...Frust pur

Danke, dass du mich daran erinnerst, das war echt so frustig!

Mein persönlich schlimmster Gaming-Moment war übrigens, als irgendwann in den 90ern mein Gameboy kaputt ging. Als ich als kleiner Frecker dann zu meiner Mum gerannt bin, hat sie nur gesagt: "Ist das Ding jetzt endlich hinüber?" Naja, dann musste ich eben am Amiga weiter zocken :D
 
Zuletzt bearbeitet:

trainsday

Benutzer
Mitglied seit
13.05.2011
Beiträge
60
Reaktionspunkte
0
Final Fantasy X, als Tidus verschwindet.
Schlimm war auch Heavy Rain, wenn man alle Enden sehen will, sind schon paar traurige dabei.
Wrex hab ich auch getötet...
Auch als Eva in MGS 4 stirbt war heftig, wenn man bedenkt das man sie im 3. Teil an der Backe hatte und sie beschützte
 

AndreasSchoenau

Benutzer
Mitglied seit
12.01.2011
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
Ich erinnere mich noch ganz genau: Irgendwann zwischen dem 12. und 15. Lebensjahr habe ich mit einem Kumpel Super Mario 64 gezockt. Es war eine dieser Wochen, die wir bei seiner Oma in einem seperaten Zimmer verbringen konnten, um einfach nur zu zocken. Er meistens am PC, ich an Nintendos Konsole. Bei Super Mario 64 jedenfalls kommt man am Ende ja auf das Dach des Schlosses - aber nur, wenn man alle Sterne bekommen hat. Wir wussten bereits, dass da oben Yoshi auf uns warten wird. Aus irgendeinem Grund sind wir nun davon ausgegangen, dass man am Ende auf Yoshi reiten darf und haben uns schon riesig gefreut.

Nach ein paar Tagen des Dauerzockens hatte ich schließlich alle Sterne beisammen, befand mich auf dem Dach des Schlosses und konnte Yoshi bereits sehen. Plötzlich hab ich mich mit meinem Kumpel aufs übelste in die Haare gekriegt - denn auch er wollte Yoshi reiten und vor allem als erster in den Genuss kommen. Dann begann der Streit: "Das ist meine Konsole und mein Spiel. Ich darf Yoshi reiten." Daraufhin meinte ich: "Aber ICH habe doch das Spiel durchgezockt, nicht du. Du darfst nach mir Yoshi reiten."
Nach etwa 10 Minuten Streit sind wir dann quasi gemeinsam zu Yoshi gelaufen. Ich war so enttäuscht, als Yoshi
Spoiler:
 

HOTBLACK

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
das ende von star wars republic commando. als wir den kameraden zurücklassen mussten. und dann gabs nicht mal ne fortsetzung in der man ihn retten konnte
 
Zuletzt bearbeitet:

SxyxS

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.03.2010
Beiträge
794
Reaktionspunkte
0
rumärgermässig
GTA San Andreas
Die allerletzte Mission.Die Mission dauert u dauert u dann kommt das Feuer u dann gehe ich jedes mal drauf weil ich in den Flammen die Orientierung verliere-nach 100 std zocken das Ende nicht gesehen zu haben ist echt mies.
Driver 1-letzte Mission.Auch ellenlang,viel mehr von Glück als von können abhängig weil die Gegner an unterschiedlichen Punkten aus dem Nichts auftauchen u einen ziemlich schnell zusammenschroten u die Verfolgungsjagd auch noch ziemlich lang ist:Highlight:War schon mit dem halben Auto in der Garage(=Mission fertig) u wurde so gerammt dass der Karren wieder aus der Garage rausgeschleudert wurde.

Emotional waren das grafisch unspektakuläre Spiele:Little Big Adventure-ein Spiel mit zuckerguss Grafik welches von einer Diktatur handelt mit sehr grossem unwohlfühlfaktor.

Wild Arms:als man(Spoiler) erfährt dass einer der 3 Helden in wirklichkeit kein Mensch ist sondern...
 

TrinityBlade

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
02.03.2011
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Schlimm im Sinne von tragisch:
Das Ende von Shadow of the Colossus, als man erfährt,
Spoiler:


Schlimm im Sinne von ärgerlich:
Als einer meiner Freunde sich 2006 eine Xbox 360 gekauft hatte, verabredeten wir uns bei ihm, um ein Wochenende gemeinsam an der neuen Konsole zu zocken. So weit, so gut. Nur leider hat sich bereits am Freitagabend die damals erst wenige Wochen alte 360 mit einem RRoD verabschiedet. Mein Freund konnte das Gerät zwar später umtauschen, aber das Wochenende war natürlich gelaufen. :motz:
 

Boffboff

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
das emotional schlimmste war definitiv das ende der hauptstory in red dead redemption. das spiel ist jetzt schon ein klassiker.
ansonsten würd ich sagen die max payne reihe. max's leben ist schon beschissen und am ende des 2. teils steht er komplett allein da.
ebenfalls schlimm emfand ich den moment (man muss erwähnen dass ich so ungefähr 8 oder 9 jahre alt war) als man bei zelda ocarina of time das masterschwert aus dem stein gezogen und das böse sich ausgebreitet hat.
 

The Showstopper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2008
Beiträge
695
Reaktionspunkte
0
Das Ende von GTA IV Lost and Damned fand ich traurig und bedenkt man das die Story eigentlich Witzig ist fühlte ich mich nacher mies. Und bei Red Dead Redemption so manche Nebenmission z..B wo man den Mann und das Kind einer Frau suchen muss. Oder das Kindermädchen das einem zu einem Mord an einem Unschuldigen bringt oder die Frau die seit 20 Jahren auf ihren Mann wartet der eigentlich vor 20 vor der Hochzeit umgebracht worden ist.
 
Oben Unten