Keine Onlinespiele-Auktionen mehr bei Ebay

Diskilla

Gelöscht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
98
Reaktionspunkte
0
Website
www.diskilla.de.vu
Find ich persönlich richtig so. Wenn jemand sowas nutzt, und geld dafür ausgibt nur um "besser" als Andere zu sein ist er echt arm. Das ist für mich ein größeres Armutszeugnis als zu glauben Paris sei in Disneyland.
 

t-borg

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
97
Reaktionspunkte
0
Ich frage mich eher, wie lange Ebay das aufrechterhalten will. Schließlich lässt sich damit gut Geld verdienen. Also mal schauen, wie lange es dauert, bis es wieder hunderte solcher Angebote bei Ebay gibt.
Müssten nicht eher die Spielbetreiber ihre Server mehr überwachen, um gerade die professionellen Farmer zu finden und deren Account sperren?

In diesem Sinne.
 

SethSteiner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2006
Beiträge
13.348
Reaktionspunkte
0
Website
www.spiegel.de
Farmer werden nie gesperrt werden, du bezahlst ja fürs Game und wenn du farmen willst dann ist das deine Entscheidung, die man wohl kaum anfechten kann. Ebay macht das aber denke ich schon ganz richtig so, ausserdem gibts ja eh schon professionellen Handel. Ich glaube auch nicht das die das so schnell wieder reinnehmen. Nazi-Artikel lassen sich bei Ebay.de auch gut verscherbeln, sind aber strengstens bewacht und wenn da was nicht reinpasst...zack raus. Schade finde ich aber ist so und da hat man auch nix geändert, auch wenn die Gesetze was mitzutun haben. Doch Ebay wird da sicher nicht ein hin und her veranstalten.
 

Johnleth

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
20.12.2006
Beiträge
240
Reaktionspunkte
0
Website
www.cynamite.de
Diskilla schrieb:
Find ich persönlich richtig so. Wenn jemand sowas nutzt, und geld dafür ausgibt nur um "besser" als Andere zu sein ist er echt arm. Das ist für mich ein größeres Armutszeugnis als zu glauben Paris sei in Disneyland.

dito

Aber nur weils jetzt in Amiland bei ebay nicht mehr geht, heißt das nicht, dass es diesen Tausch virtuelle Ware, die ja eigentlich Eigentum des Spielevertreibers ist, gegen real money nicht noch weiterhin geben wird. In China gibt es ganze Ringe die Kinder rund um die Uhr "beschäftigen" nur um das erfarmte zu echtem Geld zu machen. Wer so was braucht ist selbst Schuld...
 
Oben Unten