Maulkorb für die Moderatoren

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anbei schrieb:
Kläre das bitte mit Vitek intern, Moderatoren sollten nach aussen hin, zumindestens einigkeit zeigen, auch wenn es eventuell nicht so sein sollte.

Das was du da ansprichst käme doch einer Gleichschaltung der Moderatoren gleich, was letztlich auch nicht besser wäre, als das hier immer wieder vorgebrachte Argument das wir Mods keinerlei Kritik äußern dürfen.
Im übrigens sollten wohl auch unter den Mods unterschiedliche Meinungen und Standpunkte erkennbar sein und -bleiben. Sonst bleibt wirklich noch das Individuum auf der Strecke und das ginge mir gegen den Strich wenn ich die selben Meinungen wie SFI; Benno oder Crizzo vertreten müsste und mich nicht auf kleine Diskussionen mit ihnen öffentlich einlassen dürfte - zu welchem Thema auch immer.

Ich will hier mal eine Aussage von mir korrigieren:
Sehe ich wieder anders. Konstruktive Kritik = Feedback.

Ich schiebe den geistigen Aussetzer auf gewisse enervierende Personen die mich z.Zt über ICQ ziemlich beanspruchen. :uff: Ich hatte in dem Moment schlicht nicht zu Ende gedacht.
 
Sternitzky schrieb:
Ist ja nicht so, daß wir uns streiten. Ist doch nur eine normale Thread-Diskussion. Ist das schon verboten?
Ich finde es mal wieder klasse, was in einen Beitrag hineiniterpretiert wird, was ich nie gesagt habe:rolleyes:
Sternitzky schrieb:
Interna diskutieren wir intern.
Ich bin stolz auf Dich



Sternitzky schrieb:
1. Will ich mich nicht wichtig machen, sondern die User beruhigen und verständlich machen, daß man Interna nicht in der Öffentlichkeit diskutiert.
Aha, davon merke ich nur leider nichts.

Sternitzky schrieb:
Macht ein Geheimdienst auch nicht. Da kann man auch stumpf sagen: Der darf das nicht, weil er sonst fliegt. Aber sowas hat auch logische Gründe, der Arbeitgeber denkt sich schon etwas dabei.
Oh, bist Du jetzt bei einem Geheimdienst angestellt und musst alle Gegener vernichten.
Sternitzky schrieb:
2. Angedeutet habe ich schon mal gar nichts.
Daß ich nix sagen darf, ist doch die Wahrheit, was allen Usern bekannt sein dürfte. Ich habe weder in die eine Richtung noch in eine andere Richtung etwas angedeutet. Das war die diplomatischte Weise, wie ich zu Evils Satz in der Öffentlichkeit antworten konnte, ohne etwas zu sagen und gleichzeitig neutral zu bleiben.
Deine Satz
Sternitzky schrieb:
Es hat Gründe, nicht alles offenzulegen. Wenn man gewisse Sachen nicht offenlegt, trägt es mehr zu einem positiven Miteinander aller Involvierten bei als umgekehrt.
legt eine andere interpretation nahe. Das ein positives Miteinander mit den nicht involvierten dadurch nicht möglich ist, weil sie eben nicht alles kennen.
Dieses Gefühl dem "einfachen" User zu geben, ist absolut kontraproduktiv und damit machst Du dich wichtig.


Sternitzky schrieb:
Abgesehen davon: Wenn ich mich wichtig machen würde, warum mache ich mir überhaupt die Mühe, den Usern das Forum so angenehm wie möglich zu gestalten?
Zudem habe ich einige Ideen wie z.B. Tips für die User umgesetzt. Aus Egoismus mache ich das bestimmt nicht. Denn soetwas macht Mühe. Und über diese Mühe kann ich mich nur freuen, wenn ich weiß, daß ich den Usern geholfen habe.
Und?
Erwartest Du dafür ein Denkmal? Willst Du einen Personenkult erschaffen?
Sternitzky unser Heilsbringer?
Schalte mal lieber eine Gang zurück.
Warum hast Du die Ideen nicht vorher schon angebracht? Hat Dir die Macht dazu gefehlt?
Sorry, aber in meinen Augen versuchst Du dich enfach wichtig zu machen, seht her Sternitzky der Mod kommt.
 
Anbei, beruhige dich, er ist es nicht wert, und seine Antwort(en) kannst du dir doch sicher schon denken.
Fakt ist, dass diese Geheimniskrämerei den Usern nicht dabei hilft, die Arbeit der Mods in angemessener Weise zu beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
SteaVor schrieb:
Fakt ist, dass diese Geheimniskrämerei den Usern nicht dabei hilft, die Arbeit der Mods in angemessener Weise zu beurteilen.

Jetzt mal gant neugierig: Wie würde es denn helfen, das ihr euch ein Bild von unserer Arbeit machen könnt? Und bevor hier das übliche Klischee mit den Kiddies bedient wird: Dagegen lässt sich so oder so nichts machen - alleine die Größe gegenüber dem alten PCPP-Forum macht dies auf Dauer unmöglich.
 
Anbei schrieb:
Ich finde es mal wieder klasse, was in einen Beitrag hineiniterpretiert wird, was ich nie gesagt habe:rolleyes:
Ich habe eher das Gefühl, als ob Du ein Opfer für einen Konfrontationskurs suchst, weil Du Deine Enttäuschungen bezüglich Cynamite Luft machen willst. Das finde ich perfide.

Seltsam: Solange ich User war, hatten wir einen ganz netten Kontakt gepflegt, besonders im RPG-Bereich. Kaum bin ich Mod, rollst Du über mich wie die rote Armee, obwohl ich Dir persönlich nix getan habe.
Abgesehen davon: Es wurde schon darauf hingewiesen, daß sich einiges seit Deinem & Evil's Ausscheiden verändert hat. Siehe auch Viteks Kommentar.
Ich verstehe nicht, wie Du Dich weiterhin künstlich aufregen kannst und nur das Feuer weiter anheizen willst.
Anbei schrieb:
Oh, bist Du jetzt bei einem Geheimdienst angestellt und musst alle Gegener vernichten.
So ein Unsinn. Du wirst jetzt kindisch.
Und wie war das mit Deinem Unterstellen? :rolleyes:
Das hast du eigentlich nicht nötig.
Anbei schrieb:
Und?
Erwartest Du dafür ein Denkmal? Willst Du einen Personenkult erschaffen?
Sternitzky unser Heilsbringer?
Schalte mal lieber eine Gang zurück.
Warum hast Du die Ideen nicht vorher schon angebracht? Hat Dir die Macht dazu gefehlt?
Sorry, aber in meinen Augen versuchst Du dich enfach wichtig zu machen, seht her Sternitzky der Mod kommt.
Du weißt ganz genau, daß ich mich selbst als Normal-User im Forum engagiert hatte. Auch im alten PCPP-Forum.
Ich hatte mir zum Start für Cynamite sogar hiermit viel Mühe gemacht: Blog. Hatte einfachso zum Start ein kostenpflichtiges 6-Monats-Abo bei Rapidshare abgeschlossen. Da herrschte noch heiles PCPP-Feeling, an Mod-Dasein hatte ich 0% gedacht, schließlich machten ja alle Mods gute Arbeit. Muß ich mich jetzt bei Dir dafür entschuldigen, daß man fürs Mod-Team Verstärkung suchte? Oder muß ich mich entschuldigen, daß ich mich als Mod noch mehr anstrenge? Das hat nichts mit Selbstherrlichkeit zu tun! Mag zwar sein, daß ich nicht perfekt bin. Bin schließlich nur ein Mensch. Aber ich kann aus meinen Fehlern lernen.

Anbei schrieb:
Machts Gut und Danke für den Fisch
Dir gehts doch nur darum, einen Ansatzpunkt zu suchen, um Cynamite zum Einsturz zu bringen.
Tut mir leid, aber ich bin menschlich zutiefst enttäuscht von Dir. :(
 
Sternitzky schrieb:
Ich habe eher das Gefühl, als ob Du ein Opfer für einen Konfrontationskurs suchst, weil Du Deine Enttäuschungen bezüglich Cynamite Luft machen willst. Das finde ich perfide.
Ich brauche kein Opfer um über etwas oder jemand meine Entäuschung zu äußern, wenn mir etwas nicht passt sage ich das. Ich hoffe auch mal das Dir der Ausdruck perfide und in welchen Zusammenhängen das Wort benutz wird, geläufig ist, ansonsten finde ich das ziemlich frech von Dir.

Sternitzky schrieb:
Seltsam: Solange ich User war, hatten wir einen ganz netten Kontakt gepflegt, besonders im RPG-Bereich. Kaum bin ich Mod, rollst Du über mich wie die rote Armee, obwohl ich Dir persönlich nix getan habe.
Darf deswegen ich nicht sagen, wenn mir an Deinem Verhalten etwas nicht passt?
Als User hast Du dich auch nicht so selbstherlich aufgeführt, nach dem Motto "Jetzt bin ich Moderator, jetzt wird alles besser" und Deinen Vergleich mit der roten Armee finde ich arg peinlich.
Sternitzky schrieb:
Abgesehen davon: Es wurde schon darauf hingewiesen, daß sich einiges seit Deinem & Evil's Ausscheiden verändert hat. Siehe auch Viteks Kommentar.
Weist Du wie egal mir das ist? Warscheinlich nicht, sonst würdest Du das Thema jetzt nicht wieder hochholen. Vorallem geht es auch gar nicht darum, mir zumindestens nicht.
Sternitzky schrieb:
Ich verstehe nicht, wie Du Dich weiterhin künstlich aufregen kannst und nur das Feuer weiter anheizen willst.
Ändere Dein Verhalten und ich habe keinen Grund mehr mich aufzuregen, ganz einfach. Erklärung siehe weiter oben und meinen Vorherigen Beitrag.

Sternitzky schrieb:
So ein Unsinn. Du wirst jetzt kindisch.
Und wie war das mit Deinem Unterstellen? :rolleyes:
Das hast du eigentlich nicht nötig.
Ich sehe eigentlich einen unterschied zwischen Sarkasmus und kindisch. Wenn es für Dich kindisch ist kann ich damit leben.

Sternitzky schrieb:
Du weißt ganz genau, daß ich mich selbst als Normal-User im Forum engagiert hatte. Auch im alten PCPP-Forum.
Ich hatte mir zum Start für Cynamite sogar hiermit viel Mühe gemacht: Blog. Hatte einfachso zum Start ein kostenpflichtiges 6-Monats-Abo bei Rapidshare abgeschlossen. Da herrschte noch heiles PCPP-Feeling, an Mod-Dasein hatte ich 0% gedacht, schließlich machten ja alle Mods gute Arbeit. Muß ich mich jetzt bei Dir dafür entschuldigen, daß man fürs Mod-Team Verstärkung suchte? Oder muß ich mich entschuldigen, daß ich mich als Mod noch mehr anstrenge? Das hat nichts mit Selbstherrlichkeit zu tun! Mag zwar sein, daß ich nicht perfekt bin. Bin schließlich nur ein Mensch. Aber ich kann aus meinen Fehlern lernen.
Dann lerne schnell, kann ich dazu nur sagen. Das für das Modteam verstärkung gesucht wurde, war eine logische Schlußfolgerung. Nur Du führst dich eben auf wie einer, der jetzt endlich den nötigen Respekt bekommen hat, der ihm, nach seiner Meinung, zusteht und so ein Verhalten legts Du meiner Meinung nach an den Tag. Versuche mich zu überzeugen das ich mich irre und alles ist gut, wenn Du meinst das lohnt sich nach dieser Diskussion nicht, damit kann ich auch leben.

Sternitzky schrieb:
Dir gehts doch nur darum, einen Ansatzpunkt zu suchen, um Cynamite zum Einsturz zu bringen.
:lol: Nee, is klar, als ob ich das könnte.
Sternitzky schrieb:
Tut mir leid, aber ich bin menschlich zutiefst enttäuscht von Dir. :(
Geht mir bei Deinem momentane Verhalten genauso.


Ansonsten, sehe ich momentan keine Grund dieses Thema weiter fort zuführen, ich habe alles gesagt was ich sagen wollte. Was nicht heissen sollst, das Du jetzt auch nichts mehr sagen darfst.
 
Sternitzky schrieb:
Sehe ich anders.

Positive Kritik = Konstruktive Kritik.
Negative Kritik = Destruktive Kritik.

sowas von nem mod zu hören macht ja angst...
konstruktiv bedeutet "darauf kann man etwas aufbauen, entwickeln" "daraus kann etwas entstehen"
es kann durch positives feedback und durch negatives feedback etwas entwickelt werden, die grundlage ist, daß das feedback auch wirkliche informationen beinhaltet

wie vitek schon sagte, sollte jeder mit grips sich besonders negativem feedback, wenn es konstruktiv ist also einen verwertbaren inhalt hat und nicht nur auf beschimpfung ausgelegt ist, widmen

übedenke mal deine sicht, sonst geht was tierisch gegen den baum

@evil, gibt es so eine klausel auch im gamestar handbuch?
bei computec wirds die nicht geben, denn es ist ersichtlich, daß dort die mods kritisieren dürfen
 
jan schrieb:
@evil, gibt es so eine klausel auch im gamestar handbuch?
Dieses Handbuch ist wohl einmalig, das gibt es nur hier :ugly:.

So lange ich nicht zu bashen anfange und mich an die Forenregeln halte, die für User auch gelten, darf ich alles schreiben, wozu ich lustig bin. Kritik (auch oder gerade) öffentlich ist erlaubt.

Wenn ich der Meinung bin es wird Scheiße gemacht, darf ich das auch schreiben, wenn der Tonfall stimmt und ich meine Ansicht auch begründen kann.
 
Evil schrieb:
Dieses Handbuch ist wohl einmalig, das gibt es nur hier :ugly:.
Von wem wurde das denn eingeführt und gepflegt?
Ansonsten ist der Verbot von öffentlicher modseitiger Kritik (um ein "Friede Freude Eierkuchen"-Bild bei den Normalusern zu heucheln) sicher der schlechteste Weg. Es bringt niemanden weiter, Mods können ihre Meinung nicht mehr frei äußern (->Frustration) und ihre Statements verkommen zu im günstigsten Falle "gemäßigten" Hinweisen auf "kleine Ungereimtheiten", statt wie Otto-Normaluser ungeschminkt seine Meinung argumentativ unterstützt vorzutragen und in eine breitere Diskussion zu bringen, als sie im internen Forum möglich sein kann.
Deshalb ein Frage an Herrn Stangl:
Warum habt ihr sowas nötig? Und vor allem: Was bringt euch das, außer dass die User noch weniger Vertrauen in das ganze System haben, wenn sie in solchen Threads doch mal erahnen können, wie es hinter den Kulissen zugeht (zugehen könnte). Und alles mit "verbitterten Ex-Mods, die nur nachtreten wollen" zu verteidigen, macht euch bloss noch lächerlicher. Also, jetzt mal ernsthaft bitte.
 
Sternitzky schrieb:
Positive Kritik = Konstruktive Kritik.
Negative Kritik = Destruktive Kritik.
Wenn das so wäre, würde sich ja nie etwas ändern. :rolleyes:
Das ist nur so, wenn man negative Kritik nicht vertragen kann und nichts einstecken kann...
 
Anbei schrieb:
Darf deswegen ich nicht sagen, wenn mir an Deinem Verhalten etwas nicht passt?
Als User hast Du dich auch nicht so selbstherlich aufgeführt, nach dem Motto "Jetzt bin ich Moderator, jetzt wird alles besser" und Deinen Vergleich mit der roten Armee finde ich arg peinlich.
Sternitzky schrieb:
Wenn ich mich mit den vielen Funktionen & bunten Buttons eingearbeitet habe, werde ich versuchen, Cynamite für die alten PCPP'ler wieder zu einem angenehmen Ort zu machen.
Dir ist klar, daß Du bei mir zwanghaft versuchst, alles in eine andere Richtung zu drehen?
jan schrieb:
sowas von nem mod zu hören macht ja angst...
konstruktiv bedeutet "darauf kann man etwas aufbauen, entwickeln" "daraus kann etwas entstehen"
es kann durch positives feedback und durch negatives feedback etwas entwickelt werden, die grundlage ist, daß das feedback auch wirkliche informationen beinhaltet
Ich weiß, daß das etwas ungenau ausgedrückt war. Ich meinte das im Sinne: Konstruktive Kritik ist positiv, destruktive negativ.
Siehst Du beim von Dir Gequoteten irgendetwas von Feeback?
Somit habe ich nicht gesagt, daß negatives Feedback etwas schlechtes sein kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
SteaVor schrieb:
Von wem wurde das denn eingeführt und gepflegt?
Chefredaktion Cynamite...

SteaVor schrieb:
Deshalb ein Frage an Herrn Stangl:
Warum habt ihr sowas nötig? Und vor allem: Was bringt euch das, außer dass die User noch weniger Vertrauen in das ganze System haben, wenn sie in solchen Threads doch mal erahnen können, wie es hinter den Kulissen zugeht (zugehen könnte). Und alles mit "verbitterten Ex-Mods, die nur nachtreten wollen" zu verteidigen, macht euch bloss noch lächerlicher. Also, jetzt mal ernsthaft bitte.
Ist ganz einfach, du erinnerst dich noch an den Countdown in den Signaturen der Mods, die vor dem Heftrelaunch gewarnt haben? Und an den Thread, der auf einer Anzeige zum Relaunch basierte? Das kam irre schlecht an und hatte ein Kritikverbot zur Folge.

Damit eine solche Situation bei Cynamite nicht wieder passiert, hat man sich kurzerhand dazu entschieden Kritik an Mitarbeitern von CyPress, dem Onlineauftritt und den Heften von Seiten der Moderation im öffentlichen Bereich zu verbieten und es im Moderatorenhandbuch festgehalten. Entweder du stimmst dem zu oder "du möchtest nicht länger für uns als Moderator tätig sein" (wir erinnern uns, in der DDR gab es auch Wahlen ;)).

Mag sein, dass ich in den letzten Wochen nicht gerade positiv aufgefallen bin durch mein ganzes Nachtreten, aber wenn du öffentlich nichts schreiben darfst, staut sich da ne ganze Menge an.

Nunja, nach dem Theater in den letzten Tagen über Mods, die die Klappe halten müssen (und einer Spitze von Simon gegen mich^^) hat man sich wohl entschieden den Paragraph zu streichen und Modkritik wieder zu erlauben (wie es sich aus dem ein oder anderen Posting rauslas ;)).
 
Zuletzt bearbeitet:
Evil schrieb:
Chefredaktion Cynamite...
In der Hauptsache wohl FS. [/paranoia]
(wir erinnern uns, in der DDR gab es auch Wahlen ;)).
Uh, genau das wollte ich auch schreiben. Aber ich dachte, dann kommt gleich wieder einer mit "Jetzt fehlt nur noch 'n Hitlervergleich für deine kranken Analogien", deshalb habe ich es nicht verschriftlicht. (Ist das auch schon ein Zeichen von Selbstzensur?)

Insgesamt stimmen deine Angaben mit meinen Beobachtungen und darauf basierenden Vermutungen absolut überein, du hast mir absolut nichts neues erzählt (*erleichtert bin*), auch wenn ich finde, dass dieser Worst-Case-Countdown von mehreren Mods, der auf internen Informationen basierte, vielleicht nicht die beste Aktion war.


Mag sich eigentlich kein Verantwortlicher mal zu einer offiziellen Stellungnahme hinreißen lassen? Möchte doch gerne mal die offizielle Version für diese ganzen kruden Dinger erfahren?
Warum werden hier die Mods([RG]mutmaßlich intern bis in die Haarspitzen instruiert[/RG]) vorgeschickt?
 
Zuletzt bearbeitet:
SteaVor schrieb:
auch wenn ich finde, dass dieser Worst-Case-Countdown von mehreren Mods, der auf internen Informationen basierte, vielleicht nicht die beste Aktion war.
Wars sicherlich nicht, das stimmt... Andererseits hab ich vor dem Cynamitestart auch versucht die Leute mitzureißen (weil ich davon überzeugt war) und es hat imo auch ganz gut geklappt -- über das Handeln hat sich auch niemand beschwert :D
 
Evil schrieb:
Chefredaktion Cynamite...

Ist ganz einfach, du erinnerst dich noch an den Countdown in den Signaturen der Mods, die vor dem Heftrelaunch gewarnt haben? Und an den Thread, der auf einer Anzeige zum Relaunch basierte? Das kam irre schlecht an und hatte ein Kritikverbot zur Folge.
ich fand das damals auch ziemlich blöd und das war glaube ich auch das einzige Mal, dass ich dich und Vitek öffentlich kritisiert habe, was mir ja witzigerweise den Stempel des Redaktions-Handlangers eintrug, dabei weiß jeder der mich kennt, dass ich als Händler strikt auf meine Unabhängigkeit achte. bei der Kritik damals ging es mir auch nicht um Inhalte, sondern um Stil und Zeitpunkt der Kritik. das Heft war noch nicht mal erschienen, auch nicht für die Abonnenten und selbst ihr hattet es noch gar nicht gesehen, wie eine Nachfrage meinerseits ergab, sondern hattet nur ein paar der Änderungen von den Redakteuren erzählt bekommen. zu diesem Zeitpunkt war das ganz einfach eine negative Stimmungsmache eurerseits ohne das jemand fundiert dazu Stellung nehmen konnte, einfach weil das Objekt der Kritik schlicht und ergreifend noch niemand vorlag. später, als das Heft dann raus war, ist die Kritik sehr heftig auf die Redaktion eingeprasselt, was in meinen Augen dann ok war, denn das Heft lag jedem vor und dann kann man auch durchaus knallhart über die Änderungen diskutieren. ich selbst finde den Relaunch auch nicht so dolle um das an dieser Stelle nochmal anzumerken.
 
Sternitzky schrieb:
Siehst Du beim von Dir Gequoteten irgendetwas von Feeback?
Somit habe ich nicht gesagt, daß negatives Feedback etwas schlechtes sein kann.
irgendwie steh ich auf dem schlauch jetzt
nochmal um es klar zu definieren, der begriff feedback und kritik ist (jedenfalls für mich) deckungsgleich
eine kritik ist immer eine aussage (egal ob positiv oder negativ) eines zweiten bezogen auf etwas was ein "erster" gemacht hat

leider hat das wort kritik im sprachgebrauch für viele einen negativen touch, warum sich wiederum viele auf die formal falsche aussagen "für lob oder kritik sind wir dankbar" (oder so ;) ) berufen müssen wenn sie sagen wollen, daß die kritik gern sehen ;)
 
Und schon wieder ist es soweit... mein Gott, wo ist eigentlich das Problem? Ist das so ein Riesenspaß, sich einen Mod nach dem anderen vorzuknöpfen und ihm seinen Status vorzuhalten, Lücken zu suchen und zu beweisen, was für tragische Gestalten zwischen Unfähigkeit und Bevormundung wir sind? Ist vielleicht mal einer auf den Gedanken gekommen, Sternitzkys Äußerung

Positive Kritik = Konstruktive Kritik.
Negative Kritik = Destruktive Kritik.

so zu deuten, dass konstruktive Kritik solche ist, die für uns positiv ist in Bezug auf ihren Nutzen? Sicherlich hat er das etwas unglücklich formuliert, aber es würde ein bisschen von Größe zeigen, sich nicht gleich draufzustürzen und das Schlimmste zu vermuten, sondern mal den gesunden Menschenverstand zu benutzen und schlussfolgern, dass er ganz sicher nicht gemeint hat, dass wir gefälligst nur positive Dinge hören wollen.
Hammerhart, das habe ich in dem Maß echt noch nicht erlebt... DAS hier ist jedenfalls keine konstruktive Kritik mehr, das ist eine Hexenjagd. "Hasenhatz", wie es in "Snatch" heißt... weil es Spaß macht, nicht weil hier jemand etwas verbessern will.
 
jan schrieb:
irgendwie steh ich auf dem schlauch jetzt
nochmal um es klar zu definieren, der begriff feedback und kritik ist (jedenfalls für mich) deckungsgleich
eine kritik ist immer eine aussage (egal ob positiv oder negativ) eines zweiten bezogen auf etwas was ein "erster" gemacht hat

leider hat das wort kritik im sprachgebrauch für viele einen negativen touch, warum sich wiederum viele auf die formal falsche aussagen "für lob oder kritik sind wir dankbar" (oder so ;) ) berufen müssen wenn sie sagen wollen, daß die kritik gern sehen ;)
Konstruktive Kritik, die sowohl positiv als auch negativ sein kann, ist positiv, da sie eine Sache weiterbringt.
Destruktive Kritik zerstört nur. Zerstörung ist nicht positiv.
So meinte ich das.
Klingt doch logisch.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Zurück
Oben Unten