PC Kühlung?

Toni Ricardelli

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
737
Reaktionspunkte
22
Hi,

ich habe da mal ´ne Frage. Und zwar habe ich schon seit längerem bemerkt, dass mein PC relativ warm wird. Habe mir erstmal nichts dabei gedacht und ihn aus meinem Schrank genommen, wo er doch recht wenig Raum "zum atmen" hatte. Als ich ihn dann anfasste war er ziemlich heiß. Nach ein Paar Tagen habe ich die Wärme, die vorher im Schrank komprimiert wurde, im Zimmer verteilt aufgefunden. Bei der jetzigen Außentemperaturen passt mir das nun gar nicht.
Also habe ich mir mal ein paar Programme gesucht (Speedfan, HDD life Pro, HD Tune Pro). Alle zeigten mir an, dass meine HDD eine Temp. 50°C liegt (und das 5min nach Systhemstart!). Nun mache ich mir darum Gedanken, dass sie plötzlich überhitzt und ihre Daten "vergisst". So nun ist aber auch die Temp. der GPU (Nvidia Geforce GTX 260) bei 52°C-60°C, die CPU liegt bei 45°C aufwärts, genau wie das Systhem (siehe Anhang). Nun frage ich mich, bzw. euch, ob das so weit in Ordnung geht, mal abgesehen davon, dass ich in meinem Zimmer ´ne Bullenhitze habe.

Wenn das nicht der Fall sein sollte: ich habe schon per Speedfan versucht die Lüftung hochzudrehen, jedoch tat sich nichts (Ich besitze ein ASUS P5QL Pro Motherboard). Funktioniert es mit dem? Wenn nicht, welches Programm sollte ich verwenden? Oder sollte ich ´ne Lüftersteuerung kaufen? Ein komplett neues Lüftungssysthem möchte ich nicht haben, da dies ja wieder schnell mal ein paar 50er Scheinchen fressen würde.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

LG Toni Ricardelli
 
Zuletzt bearbeitet:
X

X Broster

Gast
Mit dem Tool von CPUID hast du alles auf einen Blick.

Wird die Festplatte vom Airflow deines Systems gekühlt, erreicht sie Temperaturen von 35-40 C°. Das ist Optimal. Meine ist beispielsweise liegt bei 42C°, da an der Stelle kaum Luft vorbeikommt. Aber das ist vollkommen im Soll. 50C° wäre mir allerdings zu heiß.
Zur Info: Notebookfestplatten werden um die 55C° heiß, je nach Architekur.

Im Angang ein Bild meiner Temps(Achtung: CPU-Kerne geben falsche Werte aus, bei "Temperatures" stimmt es).

PS: Deine Werte sind ok, viel wichtiger sind sie allerdings beim Zocken.
 

Mont4n4

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.07.2007
Beiträge
8.896
Reaktionspunkte
1.203
Ich kann Everest nur wärmstens empfehlen.

Wie Broster bereits gesagt hat, deine Temps sind fürn Idle absolut Ok.
 
TE
Toni Ricardelli

Toni Ricardelli

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
737
Reaktionspunkte
22
Ich kann Everest nur wärmstens empfehlen.

Wie Broster bereits gesagt hat, deine Temps sind fürn Idle absolut Ok.

Hi,
okay, danke für eure Hilfe. Jedoch...., was ist ein ->"Idle"-< ? Und Broster, du sagtest 50°C sind "dir" zu warm. Nun mir auch :D, was empfielst du, noch ´n Lüfter? Mh... meine Festplatte ist eh ziemlich laut und alt (ca. 5 Jahre). Desweiteren wird das Betriebssysthem langsamer, obwohl ich Windows 7 verwende, was laut Microsoft immer "wie am ersten Tag" flüssig laufen soll (bspw. der Bootvorgang dauert mitlerweile 1:30min., obwohl es nur das Betriebssysthem lädt, das ging früher schon mal schneller)?!? Wenn ich sie mit HD Tune Pro überprüfe bekomme ich in meinen Augen "schlechte Werte" ausgespuckt(Anhang 1), welche jedoch in diesem Test noch wesentlich gut sind, in anderen schwankt die Kurve häufiger! Komischerweise sagt HDD Life Pro "alles OK" (Anhang 2). Sollte ich also besser eine neue HDD kaufen?
 
TE
Toni Ricardelli

Toni Ricardelli

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
737
Reaktionspunkte
22
Crystal sagt , siehe Anhang. Was sagst du zu dem Rest? Also dem lahmen Computer, und lauten Geräuschen? Welches Programm ist denn jetzt eigentlich das Beste von Allen und beinhaltet das meiste, Everest, Crystal oder HW Monitor?
 
Zuletzt bearbeitet:

Madix

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.266
Reaktionspunkte
0
Also bis zu 50°C finde ich für eine Festplatte schon ziemlich viel, meine erreicht im Hochsommer max. 35°C, so warm war sie bisher aber noch nie. Hab auch nur 3x Lüfter mit 500 Umdrehungen (inkl. CPU-Kühler) in meinem gedämmten Gehäuse mit geschlossener Fronttür, ist also nicht unbedingt das kühlste. Der Rest klingt ganz ok, meine IGP erreicht auch gut und gerne 70° im Idle :ugly:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mont4n4

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.07.2007
Beiträge
8.896
Reaktionspunkte
1.203
Idle ist der Ruhezustand, also der 2D Betrieb unter Windows.

at Madix. 70° sind aber echt zu viel. Meinst du mit IGP internen Grafikprozessor oder was^^?
 
X

X Broster

Gast
Behalte die Festplatte, 10C° kühler würde ihr aber nicht schaden. Lüfter vorklemmen etc.

@IGP, wie der Name schon sagt, aber bei 500U/sec. auch kein Wunder.^^
 
TE
Toni Ricardelli

Toni Ricardelli

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
737
Reaktionspunkte
22
Gibts da ´n speziellen Lüfter, muss ich da auf irgendwas achten?
 

Madix

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.266
Reaktionspunkte
0
Ach IGPs können das ab, jetzt ist das gute Ding gerade 72°C grad warm :nice:
Ist aber auch gerade verdammt warm und stickig hier drinnen, da knackt der Prozessor auch die 40°C Marke bei 400 Umdrehungen :uff:
 
G

GenX66

Gast
Was ist denn ein "IGP"?
Integierter Grafik-Prozessor. Meist vorhanden bei "On-Board-Grafik" wie in Lappis. Also keine eigenständige Grafikkarte, sondern eine vom Hauptprozessor gesteuterte Softwarelösung. Nachteil: Leistungsschwache Performance in der Grafikauflösung, z.B. bei Spielen.
 
TE
Toni Ricardelli

Toni Ricardelli

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
737
Reaktionspunkte
22
Aha, naja ich besitze einen PC von daher..., trotzdem danke.
 

Mont4n4

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.07.2007
Beiträge
8.896
Reaktionspunkte
1.203
Nenenenene, so nicht. Das hat nicts mit PC oder Mac zu tun. Sehr viele Mainboard-Hersteller bauen auch eine unmenge an Mainboards mit Onboard Chip für Windows Rechner.
 

Madix

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.266
Reaktionspunkte
0
Integierter Grafik-Prozessor. Meist vorhanden bei "On-Board-Grafik" wie in Lappis. Also keine eigenständige Grafikkarte, sondern eine vom Hauptprozessor gesteuterte Softwarelösung. Nachteil: Leistungsschwache Performance in der Grafikauflösung, z.B. bei Spielen.
Nö, das was du beschreibst ist eine Onboard-Grafik. IGP ist im Grunde eine Weiterentwicklung, ein eigenständiger Grafikchip auf dem Mainboard mit eigenem, unabhängigen Grafikspeicher. Eine vollwertige Grafik"karte" eigentlich.
 

Rajester

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.02.2010
Beiträge
760
Reaktionspunkte
1
Everest kann ich dir nicht empfehlen, da das Programm teilweise bei manchen Komponenten die Temps verfälscht und nicht genau anzeigt.

Ansonsten wird dir deine Festplatte bei 50C° schon nicht abschmieren, ist vielleicht nicht das kühlste, aber das kannst du so lassen.
 
TE
Toni Ricardelli

Toni Ricardelli

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
737
Reaktionspunkte
22
Habe mir jetzt die "VelociRaptor" von "Western Digital" gekauft. Schön leise, Kühlsysthem dabei und 10.000rpm tun ihr übriges. Leise ist sie außerdem. Trotzdem danke für eure Bemühungen und Tipps.

Lg
 
Oben Unten