Reicht mein röhrenmonitor???

Sergei

Benutzer
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
36
Reaktionspunkte
0
hi leuts ich wollte mir ein neuen pc holen zu weihnachten um die 700 .ich weiß der liebe dod eine zusammenstellunf für uns gemacht mein problem ist nur :soll ich ein pc für 700 holen und mit meinem röhri weiter spielen oder sollte ich mir bei dieser preisklasse ein neuen flachbildschirm(tft) holen? helft mir bitte
 

Nobody

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.08.2006
Beiträge
165
Reaktionspunkte
0
mhhhhhh........
ich weiß nicht...
wei alt is dein monitor denn???:confused:
und wie sind seine daten???:confused:
wenn du nämlich einen ordentlichen TFT haben willst, musst du min. 250€ hinlegen..........:evil:
 
TE
TE
Sergei

Sergei

Benutzer
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
36
Reaktionspunkte
0
es ist ein hp pavilion g70 ein plug and play monitor 1024x768 in 16777216 farben
steht beih tune up 2006
 

Vitek

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
2.514
Reaktionspunkte
0
Sergei schrieb:
hi leuts ich wollte mir ein neuen pc holen zu weihnachten um die 700 .ich weiß der liebe dod eine zusammenstellunf für uns gemacht mein problem ist nur :soll ich ein pc für 700 holen und mit meinem röhri weiter spielen oder sollte ich mir bei dieser preisklasse ein neuen flachbildschirm(tft) holen? helft mir bitte
Sagen wir mal so: Gibt es bereits erste Verschleißerscheinungen bei dem Monitor? Sprich, flackert das Bild, ist das Bild verschwommen oder zickt der Monitor sonst herum? Wenn nicht, brauchst du auch nicht wirklich einen neuen Monitor - der alte wird auch noch bei einem neuen PC seinen Dienst verrichten.
Es sei denn natürlich du hast das Geld so oder so über und willst unbedingt einen TFT. In dem Fall: kaufen! ;) (aber dann bitte gleich mit DVI-Anschluß)
 

Mazrim_Taim

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
159
Reaktionspunkte
0
aus meiner Sicht spricht NICHTS für ein TFT (wenn man primär am zocken ist).
Ne Runde Starcraft oder Diablo 2 (Auflösung 640*480 bzw 800*600) ist unmöglich wenn man Augenkrebs vermeiden will.
Aktuellere Spiele sind zwar kein Problem aber wenn die "neue" Geneneration kommt bleibt einem nur Details runter; am Moni einfach 1-2 Auflösung(en) runter und gut. ist.
Oder alte Spiele in 1600*1200 => schön wenn beim TFT 1280*1024 das max ist.
Mag ja sein das mitlerweile die Reaktionszeiten i.O. sind nur bei nem Moni gab es nie solche Probleme.

Daher lieber für extrem kleines Geld ein 19 Zöller kaufen und glücklich werden.
 
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
36
Reaktionspunkte
0
Wie sieht es denn um die Zukunft eines Röhrenmonitors aus, wenn er ab und an mal flackert und manchmal ein hohes Geräusch von sich gibt ?
Ich glaube das ist bei mir so, seit einer LAN auf der sich auf einmal die Ecken des Bildes lila gefärbt haben...:Dwar aber nach einer Zeit wieder weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Sergei

Sergei

Benutzer
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
36
Reaktionspunkte
0
also pc und bildschirm für ungefährc 700 euro geht schlecht wenn man auch spiele damit spielen will
 

Sternitzky

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.017
Reaktionspunkte
0
Ich habe einen 17''-Schneider-Monitor mit maximal 1280x1024. Funktioniert seit der Anschaffung 1999 fehlerfrei und bin äußerst zufrieden. Und solange es Spiele gibt, die mit mindestens der Maximalauflösung des Monitors funktionieren, werden ich ihn auch weiterbenutzen. Also sehr lange.
Wenn Dein Röhri noch gut ist, pumpe Dein Geld lieber voll in den PC. Du willst doch möglichst lange möglichst gut Spiele auf Deinen neuen PC spielen können? Stimmst oder habe ich recht? Und "nur" €700 für einen neuen PC, den man mindestens die volle Garantiezeit benutzen will, ist schon kritisch.
 

Maverick

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.213
Reaktionspunkte
28
@Sergei: Wenn du vermehrt Games aufm Pc zockst, würde ich vorerst auf jeden Fall den Röhren-Monitor behalten und ihn weiter benutzen. Auch wenn ich jetzt nen 21er TFT aufm Schreibtisch stehen habe (mein alter 22er CRT ging leider letztens kaputt) und mich beim Arbeiten über die Schärfe des TFT freuen kann, sieht das bei den Games schon anders aus, wenn ich an Nachteile wie den schlechteren Schwarzwert oder die native Auflösung denke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mudsee

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
Also Vorteile der guten alten Röhre ist Farbtreue und Schnelligkeit.

Und sollange der Monitor folgende Punkte NICHT macht kannst du ihn behalten
1. Bei der Standartauflösung 1024x768 mit 60 Hz -75Hz flimmert.
2. Ein verschwommenes Bild liefert
3. Farbfehler hat. sprich das eine Primärfarbe z.b Rot fehlt.
4. Er ungute Geräusche von sich gibt wie dauerndes hohes pfeifen.
5 und er keine mind 17" zoll hat (15 z.B)

Solche Fehler (Farbfehler, Flackern) weisen auf Defekte hin die immer schlimmer werden, Da der Röhrenmonitor es nicht so gerne hat, durch die gegend Geschleppt, durchschütttelt ect zu werden.

So zum TFT
Wenn ein TFT zum Kauf ansteht auf was ist zu achten
1. DVI-Anschluss, der ist es wert
2. Schnelligkeit unter 8 ms
3. Hoher Kontrast 500+
4. Helligkeit 230+
Gute Marken sind da Samsung, BenQ, Acer (persönliche Erfahrung)
 

Punkfloyd

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
115
Reaktionspunkte
0
Also, ich habe eher das Problem gehabt noch einen gescheiten Röhrenmonitor zu bekommen. Habe mir dann einen Eizo FlexScan (21 Zoll) gebraucht gekauft und bin hochzufrieden! (70 Euro für eine Topröhre, die mal deutlich über 1500 DM gekostet hat.)
Klar braucht der ´ne Menge Platz, aber du hast keine Probleme mit dem Interpolieren. Wenn`s dein Monitor noch tut und du 700 Euro zur Verfügung hast, dann investiere die Kohle lieber in ein gescheites System.
Ist sinnvoller!
 

Mudsee

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
Punkfloyd schrieb:
Also, ich habe eher das Problem gehabt noch einen gescheiten Röhrenmonitor zu bekommen. Habe mir dann einen Eizo FlexScan (21 Zoll) gebraucht gekauft und bin hochzufrieden! (70 Euro für eine Topröhre, die mal deutlich über 1500 DM gekostet hat.)
Klar braucht der ´ne Menge Platz, aber du hast keine Probleme mit dem Interpolieren. Wenn`s dein Monitor noch tut und du 700 Euro zur Verfügung hast, dann investiere die Kohle lieber in ein gescheites System.
Ist sinnvoller!

Nun heute noch gute Monitore herzubekommen ist echt ein glückspiel geworden

ich habe noch einen 17" Micro mit 92 Khz ergattert und einen 19" Samsung mit 115khz noch für einen bekannten

Aber die wo du nun so bekommst sind ihr geld leider nicht mehr wert.

zuwenig Khz = wenig Hz bei z.b 1024x768 = flimmern.
 

Panzeraffe

Gelöscht
Mitglied seit
15.09.2006
Beiträge
194
Reaktionspunkte
0
he Mann
lass dich nicht irre machen:autsch:
Behalte deinen Röhri und stell bei schnellen Games die Grafikdetails nach unten.
Zb:Texturen ,Schatten usw.
Knalle die 699.99Euros lieber in den Pc.Dann bist du auch für die Zukunft gesichert.
zudem Ostern kommt bald .:DDann ein TFT
 

Punkfloyd

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
115
Reaktionspunkte
0
Mudsee schrieb:
Nun heute noch gute Monitore herzubekommen ist echt ein glückspiel geworden

ich habe noch einen 17" Micro mit 92 Khz ergattert und einen 19" Samsung mit 115khz noch für einen bekannten

Aber die wo du nun so bekommst sind ihr geld leider nicht mehr wert.

zuwenig Khz = wenig Hz bei z.b 1024x768 = flimmern.

Also, beim Händler (Einzelhandel) meines Vertrauens sind noch Belinea 17 und 19 Zoll gelistet. Die sollten bei 1024 x 768 doch 100 Hz schaffen, denke ich.
(Wird jetzt aber ein wenig off topic....)

Edit:
@Panzeraffe: Wieso irre machen? Sagt doch eigentlich jeder, dass er den Monitor erstmal behalten soll, und die Kohle besser ins System steckt.
Und wieso soll er die Grafikdetails nach unten schrauben? Das hat doch nun wirklich nichts mit dem Monitor zu tun. Das müsste er wohl eher machen, wenn er sich ´nen Flachbildschirm holt und deswegen an der Grafikkarte, Ram oder am Prozzi spart.
 
Zuletzt bearbeitet:
A

Azzi

Gast
Also wenn du mit deinem CRT zufrieden bist, sprich er keine Macken hat und nicht grade 15 Zoll groß ist kannst du ihn behalten. Außer du gehst öfter zu Lans, da ist ein TFT echt praktisch ;)

TFTs sind heute aber in der Regel beim Spielen genauso gut wie CRTs. Hab einen 12 ms TFT und seh keine Schlieren. Auch die Schwarzdarstellung ist gut.
Würde bei einem TFT kauf darauf achten dass er mindestens 19 Zoll groß ist. Eine Reaktionsgeschwindigkeit von mindestens 8 ms (Herstellerangabe ) hat, und mir diesen am besten im Laden vorführen lassen. Denn auf der Packung steht nicht wie die Helligkeitsverteilung ist oder die Farbdarstellung,oder die Bildschärfe. Das kann man nur durch Testen oder Tests in Magazinen erfahren. Außerdem würde ich persönlich einen Widescreen TFT nehmen (also 16:9) Format, das ist wohl aber eher Geschmackssache.
 

Omega

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.792
Reaktionspunkte
0
Mazrim_Taim schrieb:
aus meiner Sicht spricht NICHTS für ein TFT (wenn man primär am zocken ist).
Ne Runde Starcraft oder Diablo 2 (Auflösung 640*480 bzw 800*600) ist unmöglich wenn man Augenkrebs vermeiden will.
Aktuellere Spiele sind zwar kein Problem aber wenn die "neue" Geneneration kommt bleibt einem nur Details runter; am Moni einfach 1-2 Auflösung(en) runter und gut. ist.
Oder alte Spiele in 1600*1200 => schön wenn beim TFT 1280*1024 das max ist.
Mag ja sein das mitlerweile die Reaktionszeiten i.O. sind nur bei nem Moni gab es nie solche Probleme.

Daher lieber für extrem kleines Geld ein 19 Zöller kaufen und glücklich werden.

richtig, die altbekannten Probleme beim TFT: Interpolieren, Schlieren (ja, das gibt es immer noch, auch bei neueren Geräten) vor allem der Schwarzwert taugt selten was etc. zum Spielen benutze ich auch nach wie vor eine Röhre und hoffe, dass die noch so lang wie möglich hält. ich bin auch am Überlegen mir nochmal einen 19er CRT zuzulegen, denn ich bin überzeugt davon, dass die Röhren irgendwann wieder deutlich teurer werden.
 

Mazrim_Taim

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
159
Reaktionspunkte
0
Omega schrieb:
richtig, die altbekannten Probleme beim TFT: Interpolieren, Schlieren (ja, das gibt es immer noch, auch bei neueren Geräten) vor allem der Schwarzwert taugt selten was etc. .....
denn ich bin überzeugt davon, dass die Röhren irgendwann wieder deutlich teurer werden.

:huh:
wollte gerade mal nachschauen was gute Moni kosten....man findet ja kaum noch welche :autsch:
Tja sollte der Moni doch irgendwann RIP. sein kommt man leider nicht um einem bis zwei TFTs rum.
 

AERO

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
202
Reaktionspunkte
0
was mich noch beim TFT kauf abschreckt is die native auflösung.

ich hatte mal nen thread eröffnet und nach nem widescreen gefragt. ich war auch schon kurz davor mir einen zu holn.
allerdings stört mich da die auflösung.
ich habe halt keinen bock, später mal die grafikqualtität runterzuschrauben weils meine graka nicht mehr packt von der leistung her und mein monitor mich "zwingt" in höhren auflösungen zu spielen. was mir mit nem crt nicht passieren würde weil ich nicht ne 1440X irgendwas auflösung habe sondern 1024X768.
tja und dann jedes mal ne neue graka herzutun is auch blödsinn.

na ja widescreens oder allgemein TFT's sind schon echt geile teile, ohne frage. aber wie gesagt, die auflösung. wenn ich mit nem tft die auflösung runterschraube sieht doch gleich das bild kagge aus oder nicht? also verschmiert oder so, richtig?

oder kann ich jetzt z.b nen widescreen holn, die spiele die meine graka packt in 1440er auflösung spielen und dann später ein spiel in 1024er spielen ohne dass das bild scheiße aussieht??? :confused:
 

Madix

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.266
Reaktionspunkte
0
AERO schrieb:
oder kann ich jetzt z.b nen widescreen holn, die spiele die meine graka packt in 1440er auflösung spielen und dann später ein spiel in 1024er spielen ohne dass das bild scheiße aussieht??? :confused:
Du kannst schon - aber du willst nicht :ugly:
Leistungstechnsich ist das ja so wie 1280x1024, wenn das dein Rechner packt, sieht das toll aus. Aber 1024x786 sieht wirklich nicht schön aus (ich spreche aus Erfahrung ;) ). Vorallem Spiele mit hochauflösenden Texturen sehen extrem pixelig und verwaschen aus, da tun wirklich die Augen teilweise weh. Kommt aber auch imemr auf das Spiel drauf an, ein Sniper Elite sieht seltsamerweise toll und klar auf 1024x786 aus, auch ein Path of Neo ist in Ordung, aber ein Oblivion sieht schon auf 1280x800 (also ja auch 16:10) etwas verwaschen aus.
Zum Glück gehts bei den meisten ja, und wenn sie kein nativen Widescreen-Support, wie zB BF2, werden sie halt gezwungen, so zu starten:
http://www.widescreengamingforum.com/
http://www.tigerdave.com/

Die gute alte Röhre ist fürs spielen einfach das beste :(
 

Mudsee

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
Klar ist Röhre in gewissen dingen gut..und in anderen dingen wieder nicht. Ebenso ist das mit den TFT's. Ein Freund von mir hat einen Samsung TFT und einen Eizo...beide machen ein unterschiedliches bild was man fast nicht erwarten würde.

Denn leider bekommt ma ja nur noch Lockmaske bei den CRT's und keine Streifenmaske mehr...
und das viel Plug and Play teile sind...wenn röhre dann welche mit Treiber!!


Und ich glaube das ich mit meinen 5 Punkten gut klargemacht habe wann es sich lohnt den monitor zu wechseln oder nicht..
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten