USB 2.0 zu langsam?

Anplak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
3.964
Reaktionspunkte
30
Website
cynamite.de
Hi,

Es geht um folgendes:

Ich habe einen PC, der theoretisch USB 2.0 unterstützt, im Gerätemanager wird das auch korrekt erkannt (nach einem Update aller möglichen Treiber).
Aber, wenn ich mit meinem MP3-Player/USB-Stick (ebenfalls 2.0) Daten übertrage, dauert die Übertragung von rund 100 MB im Optimalfall eine Minute.

Sollte das nicht in wenigen Sekunden gehen? Denn was ist der Vorteil von USB 2.0, wenn Daten nicht sehr viel schneller als bei 1.1 übertragen werden?

Wisst ihr vielleicht, woran das liegen könnte? Hängt das mit der Prozessorgeschwindigkeit zusammen? Oder werden vielleicht manche Sticks vom hersteller absichtlich ein wenig verlangsamt?

Wie kann ich die Übertragungsgeschwindigkeit erhöhen? Sind 480 MBpS überhaupt praktisch möglich?

Falls es nötig ist, liste ich hier die technischen Daten auf:

USB-Stick:
Maxfield G-Flash

PC:
Intel Celeron 2.66 GHz
ASUS P4S800-MX SE
256 MB Ram


Bin für jede Hilfe dankbar!

(P.S.: Ist mein erster Beitrag im PC-Forum, ich hoffe ihr beisst nicht.)
 

King Gollum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.08.2006
Beiträge
547
Reaktionspunkte
0
Website
www.lastfm.de
Also mein Freund hatte ein ähnliches Problem.
Er musste sich auch diverse Treiber downloaden, bevor er seine Songs in weniger als 4Min auf den Stick laden konnte.
Bei ihm ist irgendwas mit den Treibern fehlerhaft verlaufen - Vielleicht ist das auch Dein Problem.

Was heißt denn eigendlich "theoretisch" in deinem Fall? Meinst Du damit, dass Du jetzt (nach den Updats) eigendlich 2.0 benutzen könntest? Oder aber, dass du "eigendlich" den Stick benutzen können müsstest und Du als "Einschränkungs-Killer" die Treiber gedownloadet hast?
 
TE
TE
Anplak

Anplak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
3.964
Reaktionspunkte
30
Website
cynamite.de
Anbei schrieb:
Welches Betriebssystem nutzt Du?

Ich wusste, dass ich bei der Angabe etwas vergessen habe.
Win XP, SP2

Fehlen noch irgendwelche Informationen?

Was heißt denn eigendlich "theoretisch" in deinem Fall? Meinst Du damit, dass Du jetzt (nach den Updats) eigendlich 2.0 benutzen könntest? Oder aber, dass du "eigendlich" den Stick benutzen können müsstest und Du als "Einschränkungs-Killer" die Treiber gedownloadet hast?

Ersteres.

Ich würde auf nicht aktuelle Chipsatz-Treiber tippen. Leider konnte ich Anhieb keine Treiber für deinen Chipsatz finden...

Naja, das Problem ist: Laut der offiziellen Seite habe ich die aktuellsten Treiber.
Ich wüsste echt nicht, was noch zu aktualisieren wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

steve_82

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.09.2006
Beiträge
302
Reaktionspunkte
0
Ich hatte bis letzte Woche dasselbe Problem. Wie mein Vorredner gesagt hat war ein veralteter Chipsatztreiber schuld. Laut meinem Mainboard-Erzeuger (Asus) hatte ich jedoch den "aktuellsten" (Stand 2004) installiert.

Weiters solltest du bei WinXP SP 1 oder sogar SP2 installiert haben und im Bios (wenn möglich) USB 2.0 Hi-Speed aktiviert haben. Sonst ist USB gleich lahm wie 1.1.

mfg Steve
 

Vitek

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
2.514
Reaktionspunkte
0
Anplak schrieb:
Naja, das Problem ist: Laut der offiziellen Seite habe ich die aktuellsten Treiber.
Ich wüsste echt nicht, was noch zu aktualisieren wäre.

Schau mal hier bei SiS vorbei. Generell taugt der Support bei den Mainboard-Herstellern, was Chipsatztreiber angeht, nicht sehr viel. Alleine schon weil die Lebenszyklen der Platinen extrem kurz sind, legen die Hersteller nicht allzu viel wert darauf. Daher schau am besten imm direkt bei den Chipsatzproduzenten vorbei.
 

SunTzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
186
Reaktionspunkte
0
Wie fast immer können die meisten Fragen durch das Lesen eines wikipedia Artikels geklärt werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Universal_Serial_Bus
USB 2.0 unterscheidet zwischen highspeed 480 MBit/sec und fullspeed 12 MBit/sec. Werden zwei oder mehr Komponenten verbunden, legt die langsamste Komponente die Endgeschwindigkeit fest.
D. h. das ein schlechtes Kabel oder auch ein Hub als Relais-Station die Geschwindigkeit auf fullspeed bremsen können.
 

johnny.walker

Benutzer
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
78
Reaktionspunkte
0
Ich gehe mal nicht davon aus, dass er die Platte an einen Hub angeschlossen hat, oder? Und der Stick scheint ja mit ordentlicher Geschwindigkeit loszulegen. Da das Kabel zum Anschluss der HDD wahrscheinlich vom Hersteller ist (die liegen ja bei), sollte das also alles nicht das Problem sein.
 

SunTzi

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
186
Reaktionspunkte
0
100 MB in 60 Sekunden sind etwa 12 MBit/sec --> Fullspeed. Daher gehe ich davon aus, dass eine Komponente nur Fullspeed erreicht, welche sicherlich wie schon erwähnt auch mainboard-seitig verursacht sein kann.
 
TE
TE
Anplak

Anplak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
3.964
Reaktionspunkte
30
Website
cynamite.de
johnny.walker schrieb:
Ich gehe mal nicht davon aus, dass er die Platte an einen Hub angeschlossen hat, oder?

Falls ein Hub eine Art Verteilerstecker ist, nein (tut mir leid, von Hardware habe ich wirklich nicht viel Ahnung). USB-Geräte schließe ich immer direkt an den PC an.

Und der Stick scheint ja mit ordentlicher Geschwindigkeit loszulegen. Da das Kabel zum Anschluss der HDD wahrscheinlich vom Hersteller ist (die liegen ja bei), sollte das also alles nicht das Problem sein.

Der PC wurde vom Geschäft konfiguriert (welches sich übrigens vor kurzem aufgelöst hat, deswegen kann ich die nicht fragen), ich vermute also, dass es direkt vom Hersteller ist.

P.S.: Vor dem letzten Mainboardupdate kam beim Anschließen des Sticks immer die Meldung, dass ein Hochgeschwindigkeits-USB-Gerät an einen Nichthochgeschwindigkeits-USB-Port angeschloßen wurde (oder so ähnlich), seit dem Update aber nicht mehr. Von daher dachte ich, dass es keine Komplikationen bzgl. USB2 geben sollte.

P.P.S.: Im BIOS ist auch alles auf Highspeed eingestellt.

Edit: Laut Everest habe in den SiS Chipsatz 661FX, was müsste ich dann von der SiS Webseite herunterladen, um das Problem beheben zu können?

Edit²: Na großartig:
Microsoft authorized SiS of using the USB2.0 driver in a CD format only, rather than being download from website. So , we don't provide it on the website for download. If you need it , please visit Microsoft website ( http://www.microsoft.com ) for more information.
Jetzt stellt sich dann die Frage, wo ich das auf der MS Seite finde...
 
Zuletzt bearbeitet:

Anbei

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
2.212
Reaktionspunkte
0
Anplak schrieb:
...
P.S.: Vor dem letzten Mainboardupdate kam beim Anschließen des Sticks immer die Meldung, dass ein Hochgeschwindigkeits-USB-Gerät an einen Nichthochgeschwindigkeits-USB-Port angeschloßen wurde (oder so ähnlich), seit dem Update aber nicht mehr. Von daher dachte ich, dass es keine Komplikationen bzgl. USB2 geben sollte....
Das klingt für mich so, als ob in deinem PC die USB Anschlüße nur USB 1.1 sind.
Die sind, soweit ich weiss, nicht aufwärtskompatibel.

Wenn es so ist, sehe ich leider keine Chance für dich diese aufzurüsten, die einzige möglichkeit die Du hast ist folgende: baue eine separate USB Karte ein. Beispiel ist hier.
 
TE
TE
Anplak

Anplak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
3.964
Reaktionspunkte
30
Website
cynamite.de
Anbei schrieb:
Das klingt für mich so, als ob in deinem PC die USB Anschlüße nur USB 1.1 sind.
Die sind, soweit ich weiss, nicht aufwärtskompatibel.

Dürfte eigentlich nicht sein. Everest erkennt einen USB Enhanced Port (siehe Anhang; ich habe aber übrigens jeden USB-Port getestet und bei keinem ist mir eine besonders hohe Geschwindigkeit aufgefallen), auf der Produktseite wird ausdrücklich USB2.0 erwähnt und außerdem habe ich mit einer externen Festplatte Geschwindigkeiten erreicht, die 12 MBpS überschreiten. An eine Übertragung kann ich mich erinnern, da wurden knapp 5 GB in ca. 10 Minuten übertragen (für meinen Geschmack aber trotzdem zu langsam).

Also, folglich könnte es sein, dass der USB-Stick eine Beschränkung hat, aber: wozu?

 

Sternitzky

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.017
Reaktionspunkte
0
Das könnte auch durchaus am USB-Stick liegen. Die Tatsache, daß man einen USB 2.0-Stick hat, bedeutet noch lange nicht, daß der Stick die mit USB 2.0 maximal mögliche Geschwindigkeit (480 Mbit/s bzw. 60 MB/s) auch erreichen kann, sondern nur daß der Stick USB 2.0-kompatibel ist.

http://www.pcwelt.de/tests/hardware-tests/usb_stick/70040/index.html

Jedes Modell hat unterschiedliche Übertragungsraten.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
TE
Anplak

Anplak

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
3.964
Reaktionspunkte
30
Website
cynamite.de
Sternitzky schrieb:
Jedes Modell hat unterschiedliche Übertragungsraten.

Ja, danke. Jetzt zweifel ich kaum mehr daran, dass es am Stick selber liegt.

Haben externe Festplatten eigentlich allgemein eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit als USB-Sticks, oder ist das auch dort Modell- und Markenabhängig?
 

Sternitzky

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.017
Reaktionspunkte
0
Anplak schrieb:
Ja, danke. Jetzt zweifel ich kaum mehr daran, dass es am Stick selber liegt.

Haben externe Festplatten eigentlich allgemein eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit als USB-Sticks, oder ist das auch dort Modell- und Markenabhängig?
Auch dort gibt es Unterschiede. ;)
So kann ein vermeintliches Schnäppchen schnell zu einem Hasenfuß werden. Man muß wie ein Luchs aufpassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Er4zer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2006
Beiträge
1.227
Reaktionspunkte
0
Website
www.skillmasters-gaming.de.ki
Sternitzky schrieb:
Auch dort gibt es Unterschiede. ;)
So kann ein vermeintliches Schnäppchen schnell zu einem Hasenfuß werden. Man muß wie ein Luchs aufpassen.
Nur mal so nebenher gefragt: Was würde der "Luchs-Sternitzky" denn in Sachen externe Festplatte so empfehlen? Einfach mal Markentechnisch.:)
 

Kimba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.11.2006
Beiträge
277
Reaktionspunkte
0
Er4zer schrieb:
Nur mal so nebenher gefragt: Was würde der "Luchs-Sternitzky" denn in Sachen externe Festplatte so empfehlen? Einfach mal Markentechnisch.:)

Auch wenn ich kein Luchs sondern ein Löwe bin - nichts von Trekstor. LaCie sind toll - aber leider nicht für Highspeed sondern von der Zuverlässigkeit her. Ansonsten Maxtor, Western Digital oder Buffalo.
 

Sternitzky

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.017
Reaktionspunkte
0
Er4zer schrieb:
Nur mal so nebenher gefragt: Was würde der "Luchs-Sternitzky" denn in Sachen externe Festplatte so empfehlen? Einfach mal Markentechnisch.:)
Ich selbst benutze seit jeher nur USB-Sticks und bin damit gut bedient. Von daher besteht bei mir kein Bedarf für richtige externe Festplatten.

Aber Du kannst Dich ja mal selbst schlau machen: Externe Festplatten bei PC Welt
 

Kimba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.11.2006
Beiträge
277
Reaktionspunkte
0
Sternitzky schrieb:
Ich selbst benutze seit jeher nur USB-Sticks und bin damit gut bedient. Von daher besteht bei mir kein Bedarf für richtige externe Festplatten.

Aber Du kannst Dich ja mal selbst schlau machen: Externe Festplatten bei PC Welt

Mal davon abgesehen dass es sich beim Link erstmal nur um eine Auflistung aller externen Platten handelt und somit nicht sonderlich nützlich ist habe ich die PC-Welt (wie eigentlich alle PC-Mags mit dem Wort "PC" im Titel) als nicht sonderlich informativ in Erinnerung. Doof eigentlich, in *.de gibt es so gut wie keine brauchbaren Hardwaremagazine für die Masse. Falsch, es gibt keine, die c't ist nicht für die Masse.
 
Oben Unten