Seite 5 von 9 123456789
  1. #61
    Avatar von Electro-Tobi
    Mitglied seit
    02.07.2009
    Ort
    Bei Hempels unterm Sofa nein spaß
    Beiträge
    98

    Standard

    also gruselig war der moment nicht aber er trieb mich ins irrenhaus der vorletzte level in call of duty 5 vor dem reichstag auf dem schwersten schwierigkeitsgrad veteran. es war einfach nur die hölle gegner spawnen ins unendliche und hatten säckeweis granaten dabei des level hab ich an die 100 mal probiert und nie geschaft. und dabei habe ich mich so hart level für level vorgekämpft.

  2. #62
    Avatar von VelvetNightmare
    Mitglied seit
    06.05.2007
    Beiträge
    1.826
    Blog-Einträge
    1

    Standard

    Für mich gab es ne Menge schlimmer Momente. Aber der schlimmste Moment, der mich heute noch zutiefst erschreckt, weil er viel über das eigene Wesen verrät, ist folgender:

    Ich hatte Heavy Rain zum ersten Mal gespielt. (Spoiler)
    Jedenfalls bekommt man ja irgendwann eine Waffe und soll einen Drogendealer töten.
    Für mich stand fest, dass ich hingehe und ihn ganz enfach töte.
    Also war ich an der Tür und er öffnete und ich wollte ihn töten. Immerhin ging es ja um "mein" Kind! Und das wollte ich retten.
    Aber ich verpasste den richtigen Moment und schon überschlug sich alles. Der Dealer jagte mich durch die Wohnung, ich war nur noch von meiner Aufgabe gelenkt und hatte nur das Ziel im Auge. Nach kurzer Zeit war ich einer Sackgasse und hatte nun wieder die Oberhand und konnte ihn töten. Doch dann traf mich fast der Schlag, als ich merkte, dass ich in einem Kinderzimmer stand. Der Dealer flehte mich an, ihn nicht zu töten und sagte, er hätte selbst 2 Kinder.
    Es war zwar nur ein Spiel, aber ich wusste, dass wenn das Realität wäre, ich ihn, ohne zu zögern, töten wollte, obwohl ich ihn nicht kannte. Ich hätte mein Kind gerettet, aber 2 Kindern ihren Vater genommen ohne es zu wissen. Meine unüberlegte Skrupellosigkeit hat mich richtig aus der Bahn geworfen.
    Natürlich brachte ich es dann nicht mehr übers Herz ihn zu töten.
    Man, das steckt mir heute noch in den Knochen, wenn ich so darüber nachdenke.

    Tja, es gibt noch viel mehr Momente, die ich schlimm finde. Aber das würde nen ganzen Roman ergeben.
    Ein Individuum wird nur dann zu einem wahren Individuum, wenn es unter einer Anzahl von Individuen zu einem Individuum wird.

  3. #63
    Avatar von Electro-Tobi
    Mitglied seit
    02.07.2009
    Ort
    Bei Hempels unterm Sofa nein spaß
    Beiträge
    98

    Standard

    Ps: braid is auch so ein schweiß schweres indie game alta

  4. #64

    Mitglied seit
    05.08.2011
    Beiträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von cinteX Beitrag anzeigen
    gut das man sie überspringen kann ... aber ja, die war wirklich sinnlos -.-
    Finde ich nicht! Bei einem "normal" (wie ich dieses Wort hasse) denkenden Menschen hat es genau das bewirkt,
    was es bewirken sollte. Man war geschockt!!!
    Irgendwie ein unheimliches, beklemmendes Gefühl. Irgendwie ist man sprachlos. Man fühlt sich derart schuldig und mies.
    Habe das bis heute nicht vergessen.
    Aber genau das ist doch gut so. Vielen Kids fehlt doch sowieso der Verstand um zu unterscheiden was die Realität ist und was ein Spiel ist. Hirnloses geballere und viele Leichen mit aufgeplatzten Schädl.
    Ein Mensch, der sich bei einer solchen Sequenz nichts denkt, dem ist sowieso nicht zu helfen.

    Achja, und so manche Szene in Dragon Age Origin hat mich auch ein Träne gekostet, aber im positiven Sinn.

  5. #65

  6. #66
    MW
    MW ist offline
    Avatar von MW
    Mitglied seit
    30.03.2010
    Beiträge
    1.811
    Blog-Einträge
    10

    Standard

    Hatte viele solcher Momente. Als meine Xbox 360 dank RRoD seinen Geißt aufgab war das total schlimm für mich.
    In Spielen gab es aber auch solche Momente. Bei Heavy Rain gab es so viele Momente die mich bedrückten. Aber gerade dadurch ist das Spiel ein Meisterwerk. (((SPOILER)))
    Immer wenn einer der Hauptcharaktere gestorben ist war das bedrückend. Aber am schlimmsten war das Ende wo Ethan seinen Sohn nicht befreien konnte und sich daraufhin umgebracht hat... das war heftig.

    Eine weitere Spielszene die schlimm war, war in Infamous 2. (((SPOILER)))
    Im bösen Ende wo Cole seinen besten Freund umbringt. Das war so heftig hätte man die Wahl gehabt hätte ich den nur betäubt. Ich meine nach all dem was Cole mit dem schon gemeinsam durchgemacht hat... Einfach schlimm. Das Gute Ende war zwar auch etwas bedrückend, aber man hatte im nachhinein ein besseres Gefühl.

    Natürlich gehört auch das Ende von God of War 3 dazu (((SPOILER)))
    Kratos hatte alles verloren was ihm lieb war und das alles nur weil er nurnoch Rache im Kopf hatte. Die in ihm Steckende Kraft der Hoffnung hätte nicht anders befreit werden können, außer durch seinen Tod. Trotzdem tat mir Kratos irgendwie leid. Auch als er Pandora retten wollte, wurde er ja von seiner Rache überwältigt. Bin gespannt ob Kratos falls er im 4. Teil dabei ist nichtmehr so erfüllt von Rache ist. Müsste ja eigendlich; Zeus ist ja tod.

  7. #67
    Avatar von Metalzocker
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Beiträge
    9

    Standard

    Also was mir dazu spontan einfällt ist wohl das Ende von assassins creed. Nicht das es besonders emotional gewesen wäre, aber dieser verdammte Cliffhanger. Man war ich da sauer. Und dann musste ich auch noch 2Jahre auf ne Fortsetzung warten. Schlimm schlimm

    Oder bei Max Payne. Die Alptraumsequenzen wo man immer das Baby schreien hören konnte. Auch sehr hart.

  8. #68
    Gelöscht

    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Schweiz
    Alter
    28
    Beiträge
    1.026

    Standard

    Bei Gears of War 2, die Szene mit der Frau von Dom. Das war echt krank.^^ Sonst fällt mir noch das Ende von Heavy Rain ein, als man erfährt
    Spoiler:

  9. #69
    Avatar von Mezha
    Mitglied seit
    25.01.2011
    Beiträge
    1.377

    Standard

    fallout3 das ende ohne dlc, endlich durch & jetzt kann ich durch das ödland latschen ohne den lästigen hauptg-quest im hingterkopf zu haben & dann: WTF??!? spiel zuende?

    gott sei dank kahm ja dann noch nen dlc

    red dead redemption das ende, ganz klar
    alle MGS teile, sowieso
    dynasty warriors 7 als cao cao stirbt, bin immer noch begeistert das man die geschichte endlich sau gut erzhähltr hat & vorallem gut vertont; da kahmen für mich als fan der reihe emotionen hoch
    pes11 auch ganz klar, wenn man mit seinen team im offiezielle CL finale steht & hinter Barca 0:2 zurück liegt & dann noch in den letzten 10minuten den ausgleich machst & im elfmeter verschießt & dadurch verlierst; emotionen pur!! ob positive oder negative
    devil may cry3 das ende als es passiert obwohl devils never cry

    & naja, als meine playstation3 kein bock mehr hatte & net mehr anging & ich zwei wochen auf die reparatur warten musste um dann nur zu hören das sie die net reparieren können & die mir ne neue geben; WTF??!? warum habt ihr mir net gleich ne neue gegeben, ja damals war ich noch ein gutes stück nerd

  10. #70

    Mitglied seit
    05.08.2011
    Beiträge
    1

    Standard

    Beim Anfang von Homefront, wo man im Bus sitzt und im vorbeifahren sieht, wie Soldaten die Eltern eines kleinen Kindes hinrichten und das Kind dabei zusieht und es zurückgelassen wird.

  11. #71

    Mitglied seit
    05.08.2011
    Beiträge
    1

    Standard Ohje

    - ANGST: Den schlimmsten Moment zu finden fällt mir ausgesprochen leicht.
    Es gibt da dieses Spiel Condemned (Spoiler), in diesem führte mich eine Fußspur (welche man nur mit Wärmebild sehen konnte) eine Treppe hinauf. Nichts ahnend folge ich dieser Spur, mit dieser eingeschränkten Thermaloptik, bis zu einem Vorsprung der die Begrenzung zur Treppe darstellt auf der ich gerade nach oben lief. Die Fußspur endete dort. Ich blicke also auf die unter mir liegende Treppe und plötzlich springt mir eines dieser Viecher entgegen.

    Das war der einzige Moment, in meiner mittlerweile 20-jährigen Zockerlaufbahn, in welchem ich ein Scheißviech, mit einem Schrei aus voller Lunge, zu töten versuchte..hauen ging nicht - ich war erstarrt. Meine damalige Freundin, die schlafend 3 Meter weiter lag, sprang auf und schrie ebenfalls, das machte den Moment nahezu perfekt. Ein zittriger Lachflash folgte ;D

    - HASS! Zelda OoT: Ohja man, der Wassertempel!

    - ERSCHÜTTERT war ich von Dragon Age 2, was für ein abgespeckter Mist mir da ins Gesicht geschmissen wurde.
    1. keine Möglichkeit meine Team-NPCs mit schmucken Rüstungen auszurüsten!WTF?!
    2. Eine einzige Stadt als Umgebung??
    3. All jene die DA2 gespielt haben wissen was ich meine, wenn ich sage: "ÖH?In der Höhle war ich doch schon!
    - damit hat sich einer der bis dahin besten Spieleschmieden, den fettesten Minuspunkt eingfangen! Bioware, das war arschig!

    - DEPRIMIERT: Handlungstechnisch hat mir Prey einige deftig-ungute Momente verschafft (Spoiler) - allen voran ist die Szene zu nennen, in der ich meine Freundin umbringen musste, das hat gesessen.

    Fertig.


    Veganer-Veteranen-Modus: "Sie dürfen nichts essen was einen Schatten wirft!"

  12. #72
    Avatar von TrakLL
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Beiträge
    2.101

    Standard

    In God of War erlebte ich einen Moment, der mir überhaupt nicht behagte, als Kratos eine unschuldige barbusige Frau als lebende Sperre für einen Mechanismus verwendete und diese dabei sinnlos ums Leben kam, indem sie dabei zerquetscht wurde. Diese Aktion war absolut nicht gerechtfertigt und übertrieben brutal, da sich in der Nähe Feinde befanden, die man dafür hätte mühelos benutzen können, anstatt eine unbewaffente, wehrlose Frau zu ermorden.

    Gruß TrakLL

  13. #73
    Avatar von JulesX
    Mitglied seit
    03.06.2007
    Ort
    Trier
    Alter
    31
    Beiträge
    169

    Standard

    Das "Unhappy"-End von "Heavy Rain"... Ich will jetzt nicht spoilern oder so, aber Schicksal der Figuren und die ganze Inszenierung der letzten paar Minuten hat mich echt runtergezogen...


  14. #74
    Avatar von TrakLL
    Mitglied seit
    17.06.2010
    Beiträge
    2.101

    Standard

    in God of War 3 war das...ich hatte die 3 vergessen, sorry.

  15. #75

    Mitglied seit
    05.08.2011
    Beiträge
    1

    Standard

    Zitat Zitat von LordMantiz Beitrag anzeigen
    - ANGST: Den schlimmsten Moment zu finden fällt mir ausgesprochen leicht.
    Es gibt da dieses Spiel Condemned (Spoiler), in diesem führte mich eine Fußspur (welche man nur mit Wärmebild sehen konnte) eine Treppe hinauf. Nichts ahnend folge ich dieser Spur, mit dieser eingeschränkten Thermaloptik, bis zu einem Vorsprung der die Begrenzung zur Treppe darstellt auf der ich gerade nach oben lief. Die Fußspur endete dort. Ich blicke also auf die unter mir liegende Treppe und plötzlich springt mir eines dieser Viecher entgegen.
    Das kann ich unterschreiben! Noch nie habe ich mich in einem Spiel so erschreckt, wie an dieser Stelle. Ich bin einfach nur still dagesessen und musste mich langsam wieder zurück ins Leben kämüfen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •