Seite 4 von 5 12345
"Gefällt mir"-Übersicht43Gefällt mir
  1. #46
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.608
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Sie war doch selbst jahrelang Moderatorin bei den öffentlich rechtlichen und weis daher wohl wie der Hase läuft.
    Das ist einerseits kein Beleg und wenn du andererseits schon auf die Person eingehst: Vergiss nicht ihre Kündigung der öffentlichen rechtlichen, die sie danach etwa 5 Jahre vor Gericht beschäftigt hat. Dass sie danach in diesem Video nur objektiv berichtet, halte ich für sehr zweifelhaft.
    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Die Medien erzählen den Leuten was sie hören sollen. Wie z.b. bei der Politik. (worum es hier ja geht) Ob das nun der Wahrheit entspricht oder nicht ist dabei völlig egal.
    Den Begriff "Die Medien" ist jetzt aber auch etwas arg weit gefasst. Im Video ging es nur um Talkshows.
    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Kann man sich auch mal die Folge von "Arena" auf YT ansehn in der Daniele Ganser zu Gast war. Da passierte genau das was sie hier anspricht.
    Ich sehe mir so gut wie nie Talk Shows an. Die sind doch eh alle manipuliert! Spaß beiseite...
    Keine Ahnung, was da das Thema war, aber Herr Ganser ist auch wieder ein Vertreter der Verschwörungstheorien zum 11. September und das zieht mich jetzt bestimmt nicht auf YT. Frau Herman unterstellt hier aber eben auch Vorsatz bei etwas, was man sehen kann. Ob das stimmt, ist damit weder bewiesen noch widerlegt.
    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Anhand der Medien bilden sich die Leute aber ihre Meinung. z.b. zur Politik. Wenn die Medien aber nur scheiße erzählen... tja.
    Wiederum: Es gibt sehr viele Formen von Medien. Spätestens in den Kolumnen wird man Unterschiede neben den trockenen Fakten entdecken können. Gerade du hast es ja auch geschafft, dir eine andere Meinung zu bilden So fatal kann das also nicht sein...

  2. #47
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.901

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung, was da das Thema war, aber Herr Ganser ist auch wieder ein Vertreter der Verschwörungstheorien zum 11. September und das zieht mich jetzt bestimmt nicht auf YT.
    Ich sag ja. Bei dir ist da Hopfen und Malz verloren. Du bist bei solchen Sachen halt auch kein Stück offen für andere Sichtweisen. Egal auf wievielen Fakten sie beruhen. Oder du willst dich einfach nicht für sowas öffnen.
    Ist dein gutes Recht. Ist nur schade.

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Wiederum: Es gibt sehr viele Formen von Medien. Spätestens in den Kolumnen wird man Unterschiede neben den trockenen Fakten entdecken können. Gerade du hast es ja auch geschafft, dir eine andere Meinung zu bilden So fatal kann das also nicht sein...
    Ja. Ich rede hier von den Mainstream Medien. öffentlich Rechtliche, RTL, Bild, Spiegel, usw. Da zählen auch solche Talkshows mit dazu.

    Wenn man da mal etwas genauer zuhört und bei den ein oder anderen Themen eh schon seine zweifel hat während die immer wieder ihre gleichen Geschichten abspulen und man sich dann noch ein paar alternative Medien ansieht dann merkt man halt dass die nur viel Mist erzählen.
    Das merkt man aber halt nicht wenn man sich immer nur von dieser Scheiße berieseln lässt ohne sich mal selbst mit den verschiedenen Themen zu befassen, Dinge zu hinterfragen oder sich ein paar Gegenstimmen anzuhören.
    Die meisten schauen ja nur die Tagesschau oder RTL Aktuell oder lesen die Bild, haben 5 Minuten später schon wieder vergessen was sie grade gesehen oder gelesen haben und bilden sich dann ihre Meinung. Kein Wunder dass beim Thema Politik dann so ein Wahlergebniss rauskommt wie wir es jetzt haben.
    Geändert von Hoernchen1234 (30.09.2017 um 20:35 Uhr)


  3. #48
    Avatar von EmGeeWombat
    Mitglied seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.989

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Ich sag ja. Bei dir ist da Hopfen und Malz verloren. Du bist bei solchen Sachen halt auch kein Stück offen für andere Sichtweisen. Egal auf wievielen Fakten sie beruhen. Oder du willst dich einfach nicht für sowas öffnen.
    Ist dein gutes Recht. Ist nur schade.


    Ja. Ich rede hier von den Mainstream Medien. öffentlich Rechtliche, RTL, Bild, Spiegel, usw. Da zählen auch solche Talkshows mit dazu.

    Wenn man da mal etwas genauer zuhört und bei den ein oder anderen Themen eh schon seine zweifel hat während die immer wieder ihre gleichen Geschichten abspulen und man sich dann noch ein paar alternative Medien ansieht dann merkt man halt dass die nur viel Mist erzählen.
    Das merkt man aber halt nicht wenn man sich immer nur von dieser Scheiße berieseln lässt ohne sich mal selbst mit den verschiedenen Themen zu befassen, Dinge zu hinterfragen oder sich ein paar Gegenstimmen anzuhören.
    Die meisten schauen ja nur die Tagesschau oder RTL Aktuell oder lesen die Bild, haben 5 Minuten später schon wieder vergessen was sie grade gesehen oder gelesen haben und bilden sich dann ihre Meinung. Kein Wunder dass beim Thema Politik dann so ein Wahlergebniss rauskommt wie wir es jetzt haben.
    Pauschal gegen DIE Mainstreammedien zu schießen ist aber auch albern. Es gibt genug Sendungen die vernünftig und auch regierungskritisch berichten. Es ist keinesfalls so, dass nur manipuliert wird. Gerade Journalismus ist ein Berufszweig der traditionell sehr individuell funktioniert. Man schaue mal in die Türkei und andere Länder in denen regelmäßig regierungskritische Journalisten weggesperrt werden. Aber ausgerechnet in Deutschland sind wirklich ALLE manipuliert? Halt ich für übertrieben.

    PS: Die Links die ich hier geteilt habe sind ja ein Beispiel für sachlichen Journalismus.
    Geändert von EmGeeWombat (01.10.2017 um 17:20 Uhr)
    grinch66 gefällt dieser Beitrag.

  4. #49
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.901

    Standard

    Natürlich gibt es auch gute Sendungen oder Artikel. Die muss man mMn aber mit der Lupe suchen.

    Sagte ja auch dass es egal ist ob die Medien die Wahrheit sagen oder nicht.
    In deinen Links gehts ja nur um Kriminalität bei den Flüchtlingen. Hab die Artikel nur kurz überflogen. Ist sicher was dran. Aber zu was führt sowas wieder? Die Leute haben Angst. Die Übergriffe in der Kölner Silvesternacht und das Thema Überwachung an öffentlichen Plätzen ist aufeinmal auf dem Tisch.
    Dann gibts die ganzen Berichte über "Hasskommentare der Rechten" im Internet und nun haben wir das Netzwerkdurchsetzungsgesetzt.
    Und den Leuten ist es egal oder sie stimmen dem auch noch zu weil die Medien das so groß in eine Richtung aufziehen.
    Geändert von Hoernchen1234 (01.10.2017 um 19:18 Uhr)


  5. #50
    Avatar von EmGeeWombat
    Mitglied seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.989

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Natürlich gibt es auch gute Sendungen oder Artikel. Die muss man mMn aber mit der Lupe suchen.

    Sagte ja auch dass es egal ist ob die Medien die Wahrheit sagen oder nicht.
    In deinen Links gehts ja nur um Kriminalität bei den Flüchtlingen. Hab die Artikel nur kurz überflogen. Ist sicher was dran. Aber zu was führt sowas wieder? Die Leute haben Angst. Die Übergriffe in der Kölner Silvesternacht und das Thema Überwachung an öffentlichen Plätzen ist aufeinmal auf dem Tisch.
    Dann gibts die ganzen Berichte über "Hasskommentare der Rechten" im Internet und nun haben wir das Netzwerkdurchsetzungsgesetzt.
    Und den Leuten ist es egal oder sie stimmen dem auch noch zu weil die Medien das so groß in eine Richtung aufziehen.
    Und wie hätte man mit Ereignissen wie der Kölner Silvesternacht umgehen sollen deiner Meinung nach?
    Nicht erwähnen? Sorry aber die Menschen haben ein Recht auf Informationen. Gute Artikel und Berichte muss man auch nicht mit der Lupe suchen. Wenn man natürlich an Verschwörungstheorien festhängt dann sind natürlich alle abweichenden Meinungen Bullshit, ist ja sone Eigenart von VT.
    Über das Gesetz lässt sich streiten, die Hasskommentare der Rechten gibt es aber tatsächlich und dagegen sollte man auch was tun. Sehe das Problem darin nicht. Wenn ich dich richtig verstehe sollte man Artikel die Probleme aufzeigen einfach weg lassen würde, du forderst also Zensur die du beim Netzwerkdurchsuchungsgesetz befürchtest, finde ich paradox.

    StHubi und grinch66 gefällt dieser Beitrag.

  6. #51
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.901

    Standard

    Bitte was? Wo fordere ich denn Zensur?
    Artikel die Probleme aufzeigen weglassen?
    Wo zum Geier liest du das aus meinem Post raus?
    Im Gegenteil. Wenn sich unsere Journalisten schon mit den ganzen Themen befassen dann sollen sie nicht nur an der Oberfläche kratzen sondern auch mal tiefer bohren. Den Leuten die richtigen Fragen aufzeigen über die man diskutieren sollte. Das tun sie aber nicht.
    Wobei wir wieder da wären dass die Medien nur darüber berichten was die Leute hören sollen. Nicht mehr nicht weniger.
    Und aufgrund von solchen Ereignissen dann irgendwelche Gesetze durchdrücken halte ich für den falschen Weg.

    Aber gut, wenn ich schon wieder sowas lese....
    Zitat Zitat von EmGeeWombat Beitrag anzeigen
    Wenn man natürlich an Verschwörungstheorien festhängt dann sind natürlich alle abweichenden Meinungen Bullshit, ist ja sone Eigenart von VT.
    ...dann hab ich eigentlich schon wieder keine Lust mehr weiter zu diskutieren.
    Sind es doch grade die Leute die so leichtfertig mit diesem Begriff um sich werfen die bei anderen Meinungen sofort abblocken und nichts davon wissen wollen.
    Erlebe ich leider immer wieder bei verschiedenen Themen.
    Geändert von Hoernchen1234 (01.10.2017 um 23:05 Uhr)


  7. #52
    Avatar von EmGeeWombat
    Mitglied seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.989

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Bitte was? Wo fordere ich denn Zensur?
    Artikel die Probleme aufzeigen weglassen?
    Wo zum Geier liest du das aus meinem Post raus?
    Also...

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Hab die Artikel nur kurz überflogen. Ist sicher was dran. Aber zu was führt sowas wieder? Die Leute haben Angst. Die Übergriffe in der Kölner Silvesternacht und das Thema Überwachung an öffentlichen Plätzen ist aufeinmal auf dem Tisch.
    Dann gibts die ganzen Berichte über "Hasskommentare der Rechten" im Internet und nun haben wir das Netzwerkdurchsetzungsgesetzt.
    Und den Leuten ist es egal oder sie stimmen dem auch noch zu weil die Medien das so groß in eine Richtung aufziehen.
    Sorry wenn ich das, in den falschen Hals bekommen habe aber das liest sich für mich so, als würdest du die Berichterstattung kritisieren weil die Leute dadurch Angst bekommen und dieses Gesetz durchgedrückt wird. Ergo lässt man ersteres weg, fällt auch das Gesetz und die Angst der Leute weg. Wie gesagt, liest sich etwas komisch, kannst aber gerne erklären wie man besser hätte umgehen sollen mit den Ereignissen.


    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Im Gegenteil. Wenn sich unsere Journalisten schon mit den ganzen Themen befassen dann sollen sie nicht nur an der Oberfläche kratzen sondern auch mal tiefer bohren. Den Leuten die richtigen Fragen aufzeigen über die man diskutieren sollte. Das tun sie aber nicht.
    Wobei wir wieder da wären dass die Medien nur darüber berichten was die Leute hören sollen. Nicht mehr nicht weniger.
    Du vermutest, dass wir bewusst nur bestimmte Dinge erfahren sollen, was ich garnicht mal pauschal abstreiten würde, gerade bei der Silvesternacht war es sehr offensichtlich, dass die Medien nicht genau wussten, ob sie da jetzt voll drauf eingehen sollten. Die Berichterstattung fing ja teilweise erst Tage danach an. Da du diesen Zustand aber scheinbar permanent und im großen Stil vermutest ist das doch sowas wie eine vermutete Verschwörung oder nicht? Jetzt nicht auf einer Stufe mit Chemtrails, Reptiloiden und Illuminaten aber dennoch eine vermutete Verschwörung.
    Ok wenn du dich jetzt nur auf diese Talkrunden beziehst kann ich deine Kritik verdtehen, die sind sehr oberflächlich, die sind aber auch nicht DIE Medien. Sie sind ein sehr kleiner Teil davon und der Informationsgehalt ist sehr abhängig von den Gästen.

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Und aufgrund von solchen Ereignissen dann irgendwelche Gesetze durchdrücken halte ich für den falschen Weg.
    Dafür können aber die Medien nichts. Die können nur berichten und kritisieren. Das wird auch bei diesem Gesetz getan. Es kommen oft genug, auch in diesen Talkshows Leute zu Wort die gewisse Gesetze kritisieren und aufzeigen. Die Autobahnmaut in ein Paradebeispiel dafür. Da gab es mehr Gegner als Befürworter in dien Medien. Die machen aber eben nicht die Gesetze.


  8. #53
    Avatar von EmGeeWombat
    Mitglied seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.989

    Standard

    Ach und nochmal zum Thema kulturelle Unterschiede, hier ein guter Artikel der recht deutlich aufzeigt was ich damit meinte und der vielleicht auch einige Erleuchtung im Hinblick auf die Kölner Silvesternacht bringt.

    http://m.faz.net/aktuell/sexuelle-be...-15219865.html

    StHubi, [zen] und grinch66 gefällt dieser Beitrag.

  9. #54
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.608
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von EmGeeWombat Beitrag anzeigen
    Ach und nochmal zum Thema kulturelle Unterschiede, hier ein guter Artikel der recht deutlich aufzeigt was ich damit meinte und der vielleicht auch einige Erleuchtung im Hinblick auf die Kölner Silvesternacht bringt.

    Sexuelle Belästigung in Ägypten - Omnias Geschichte - Home - FAZ
    Es ist schon echt erschreckend, wie Frauen laut dem Artikel in Ägypten behandelt werden. Da sollte wirklich etwas mehr bei der Integration oder auch Flüchtlingsaufnahme entgegen gewirkt werden, um zu klar zu machen, was hier die üblichen Umgangsformen sind.

    Allerdings haben sich die Flüchtlingszahlen 2016 in vielen Städten teilweise vervierfacht. Der Anstieg der Straftaten gegen sexuelle Selbstbestimmung hat sich auch dort "nur" verdoppelt. Alle Hoffnung ist also nicht verloren. Es ist aber auf jeden Fall ein Problem, das angegangen werden muss.
    Geändert von StHubi (02.10.2017 um 09:59 Uhr)
    EmGeeWombat und grinch66 gefällt dieser Beitrag.

  10. #55
    Avatar von EmGeeWombat
    Mitglied seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.989

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Es ist schon echt erschreckend, wie Frauen laut dem Artikel in Ägypten behandelt werden. Da sollte wirklich etwas mehr bei der Integration oder auch Flüchtlingsaufnahme entgegen gewirkt werden, um zu klar zu machen, was hier die üblichen Umgangsformen sind.

    Allerdings haben sich die Flüchtlingszahlen 2016 in vielen Städten teilweise vervierfacht. Der Anstieg der Straftaten gegen sexuelle Selbstbestimmung hat sich auch dort "nur" verdoppelt. Alle Hoffnung ist also nicht verloren. Es ist aber auf jeden Fall ein Problem, das angegangen werden muss.
    Genau das möchte ich damit sagen. Im Artikel werden ja auch die Hintergründe für das Verhalten benannt.
    In Köln sind damals ja hauptsächlich Nordafrikaner auffällig geworden deshalb der Verweis auf den Artikel, diese werden jedoch fälschlicherweise auch oft als Flüchtlinge bezeichnet wodurch ein schlechtes Licht auf Syrer und andere "echte" Kriegsflüchtlinge geworfen wird die weniger deutlich auffallen. Der Artikel zeigt in jedem Fall, dass man sehr viel intensiver auf Migranten aus den Maghreb eingewirkt werden muss. Sowohl integrativ als auch strafrechtlich. Wenn man Akzeptanz in der Gesellschaft erreichen will hilft in den Fällen mMn nur eine 0-Toleranz-Politik.

    StHubi und grinch66 gefällt dieser Beitrag.

  11. #56
    Avatar von [zen]
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Beiträge
    6.740

    Standard

    Zitat Zitat von EmGeeWombat Beitrag anzeigen
    Ach und nochmal zum Thema kulturelle Unterschiede, hier ein guter Artikel der recht deutlich aufzeigt was ich damit meinte und der vielleicht auch einige Erleuchtung im Hinblick auf die Kölner Silvesternacht bringt.

    Sexuelle Belästigung in Ägypten - Omnias Geschichte - Home - FAZ

    Ein sehr erschreckender aber aufklärender Bericht. Danke fürs teilen.
    EmGeeWombat und grinch66 gefällt dieser Beitrag.


  12. #57
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.901

    Standard

    Zitat Zitat von EmGeeWombat Beitrag anzeigen
    Da du diesen Zustand aber scheinbar permanent und im großen Stil vermutest ist das doch sowas wie eine vermutete Verschwörung oder nicht?
    Nenn es wie du willst. Es ist mMn aber schon sehr auffällig wie die Leute manipuliert werden sollen. Grade in den Nachrichten.
    Beim Flüchtlingsthema z.b. wurden bei so ziemlich jedem Bericht kleine Kinder vor die Kamera gezehrt um mitleid zu erzeugen.

    Die Tweets vom sogenannten "Twitter-Mädchen von Aleppo" gingen durch die Medien obwohl sie sehr zweifelhaft waren.
    Guter Artikel dazu:
    https://de.sputniknews.com/kommentar...en-von-aleppo/

    Bei den ganzen Terroranschlägen wird immer wieder das gleiche Feindbild aufgebaut bzw. aufrechterhalten. Über die Ungereimtheiten und komischen zufälle spricht in den großen Medien aber niemand. Dinge werden als Tatsachen hingestellt. Kritische Fragen sind da tabu.

    Mit Nordkorea ist das ja auch schon wieder so ne Sache. Jede Woche gibts neue Bilder wie Kim Raketen testet. Wieder wird da ein Feindbild aufgebaut. Über mögliche Gründe für sein Verhalten spricht niemand. Trump steigt da auch voll mit ein. Die Medien bauschen das zusätzlich auf. Bis das irgendwann überkocht, die USA handeln und die Bevölkerung steht dahinter weil sie nur das Feinbild im Kopf haben.


  13. #58
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.608
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Die Tweets vom sogenannten "Twitter-Mädchen von Aleppo" gingen durch die Medien obwohl sie sehr zweifelhaft waren.
    Guter Artikel dazu:
    https://de.sputniknews.com/kommentar...en-von-aleppo/
    Du verweist dabei auf eine Seite als Quelle, die in Moskau sitzt und Teil einer Medien Offensive Russlands ist. Es ist deren beabsichtigtes Ziel russische Gegenpropaganda zu verbreiten... Auf so etwas würde ich nicht mal im Traum verlinken und so ziemlich jedes Komma beim Lesen misstrauisch beäugen.
    Wenn man durchgehend das Gegenteil der deutschen Medien verbreitet, hat man damit auf keinen Fall automatisch korrekter oder faktennaher berichtet.
    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Bei den ganzen Terroranschlägen wird immer wieder das gleiche Feindbild aufgebaut bzw. aufrechterhalten. Über die Ungereimtheiten und komischen zufälle spricht in den großen Medien aber niemand. Dinge werden als Tatsachen hingestellt. Kritische Fragen sind da tabu.
    Dir ist schon klar, dass der IS fast jede dieser Taten für sich reklamiert? Auch wenn die Medien schließlich berichten, dass deren Anteil an der Tat nicht realistisch erscheinen oder nachweislich unmöglich waren, tun die das inzwischen. Da muss man kein Feindbild mehr aufbauen, das erhält sich ganz gut selbst am Leben, inklusive von Ungereimtheiten.
    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Mit Nordkorea ist das ja auch schon wieder so ne Sache. Jede Woche gibts neue Bilder wie Kim Raketen testet. Wieder wird da ein Feindbild aufgebaut. Über mögliche Gründe für sein Verhalten spricht niemand. Trump steigt da auch voll mit ein. Die Medien bauschen das zusätzlich auf. Bis das irgendwann überkocht, die USA handeln und die Bevölkerung steht dahinter weil sie nur das Feinbild im Kopf haben.
    Immer diese Generalisierungen... Von wegen "Niemand"... Sowohl die Podcaster in "Die Lager der Nation" als auch Der Spiegel in der Print-Ausgaben haben Gründe für sein Verhalten diskutiert. Zumindest sind das zwei Quellen, die ich kenne. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es noch weitaus mehr gibt. Es ist aber eben auch ziemlich klar, wohin dieses Verhalten führen wird.
    Geändert von StHubi (02.10.2017 um 19:00 Uhr)
    EmGeeWombat gefällt dieser Beitrag.

  14. #59
    Avatar von Hoernchen1234
    Mitglied seit
    25.04.2011
    Beiträge
    14.901

    Standard

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Auf so etwas würde ich nicht mal im Traum verlinken und so ziemlich jedes Komma beim Lesen misstrauisch beäugen.
    Aha. Da bist du misstrauisch. Den deutschen oder westlichen Medien nimmst du aber alles ab ohne etwas zu hinterfragen?
    Dieses Bild vom "bösen Russland" ist doch auch schon so ein Käse. Aber gut...
    Wie gesagt, es gibt Stimmen und Gegenstimmen. Die sollte man sich beide anhören. Welche Meinung man dann daraus zieht ist jedem selbst überlassen.
    Zu dieser Sache hatte ich aber auch schonmal irgendwo ein Interview mit diesem Mädchen und ihrer Mutter gesehn. Da war klar dass sie kaum englisch sprechen konnte.

    Zitat Zitat von StHubi Beitrag anzeigen
    Dir ist schon klar, dass der IS fast jede dieser Taten für sich reklamiert?
    Sagt wer? Ach ja, unsere Medien.
    Die Bekennerschreiben liegen ja immer weniger Stunden nach den Taten vor und wurden dann auch sicher schon auf echtheit überprüft.

    Vorhin grade RTL Aktuell geschaut. Wegen der Sache in Las Vegas. Da gabs auch direkt ein Bekennerschreiben vom IS. Hat mich da allerdings gewundert dass dessen Echtheit diesmal direkt angezweifelt wurde. Wahrscheinlich hat der Täter da mal nicht ins Feinbild des bösen Islamisten gepasst.

    Nebenbei, der Bericht war auch wieder so ne Sache. Berichten über diese Tat und holen gleich nochmal die Taten der letzten zwei Jahre raus um sie den Zuschauern nochmal ins Gedächtnis zu bringen.
    Wer da kein Schema erkennt dem ist wohl auch nicht mehr zu helfen.
    Geändert von Hoernchen1234 (02.10.2017 um 19:27 Uhr)


  15. #60
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.608
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Aha. Da bist du misstrauisch. Den deutschen oder westlichen Medien nimmst du aber alles ab ohne etwas zu hinterfragen?
    Dieses Bild vom "bösen Russland" ist doch auch schon so ein Käse. Aber gut...
    Wie gesagt, es gibt Stimmen und Gegenstimmen. Die sollte man sich beide anhören. Welche Meinung man dann daraus zieht ist jedem selbst überlassen.
    Die Webseite und ihre Betreiber gehen offen mit ihrer Intention um (siehe verlinkter Artikel). Ich nehme auch den deutschen Medien nicht "alles" ab ohne es zu hinterfragen. Mit diesen Generalisierungen machst du es dir aber auch viel zu einfach.
    Zitat Zitat von Hoernchen1234 Beitrag anzeigen
    Sagt wer? Ach ja, unsere Medien.
    Die Bekennerschreiben liegen ja immer weniger Stunden nach den Taten vor und wurden dann auch sicher schon auf echtheit überprüft.

    Vorhin grade RTL Aktuell geschaut. Wegen der Sache in Las Vegas. Da gabs auch direkt ein Bekennerschreiben vom IS. Hat mich da allerdings gewundert dass dessen Echtheit diesmal direkt angezweifelt wurde. Wahrscheinlich hat der Täter da mal nicht ins Feinbild des bösen Islamisten gepasst.

    Nebenbei, der Bericht war auch wieder so ne Sache. Berichten über diese Tat und holen gleich nochmal die Taten der letzten zwei Jahre raus um sie den Zuschauern nochmal ins Gedächtnis zu bringen.

    Wer da kein Schema erkennt dem ist wohl auch nicht mehr zu helfen.
    Wie gesagt: Wenn der Zusammenhang angezweifelt wird oder sogar widerlegt wird, wird auch darüber berichtet. Dass man die alten Taten hervorkramt, ist zwar unschön, könnte aber helfen Zusammenhänge zu widerlegen (ich habe mir den Bericht allerdings auch nicht angesehen).

    Ich erkenne aber ein Schema: Egal, wie oder was die Medien berichten, in deinen Augen folgt das immer einer Agenda. Du hast keinerlei Beweis dafür, außer den Berichten selbst. Dass diese aber vielleicht einfach nur informieren wollen und eventuell auf den selben Pressemitteilungen basieren (müssen), scheint aber irgendwie in deinen Augen gar nicht möglich zu sein. Ja, ich habe das Schema erkannt und bin versucht dich ab sofort Verschwhoernchen zu nennen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 20.06.2017, 20:22
  2. Bundestagswahl 2009
    Von Qu!ks!lver im Forum Kultur und Gesellschaft
    Antworten: 317
    Letzter Beitrag: 06.10.2009, 20:02
  3. Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 28.09.2009, 17:37
  4. FDP und Bundestagswahl - morgen bei "Illner intensiv", ZDF, 22:45 Uhr
    Von cbruchmann im Forum Kultur und Gesellschaft
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 18:07

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •