1. Bundesliga 2006/07

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Vince

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.331
Reaktionspunkte
0
Ich fasse auch noch mal kurz für mich zusammen:

Drecksbremen, Drecksschalke, echt! Jeden Spieltag bittet man um eine Niederlage, und dann verlieren sie ausgerechnet gegen die Teams, die Aachen damit noch tiefer in den Abstiegssumpf zerren. Andererseits bin ich natürlich froh, dass Stuttgarts Chancen auf den Titel immer größer werden - es wäre so geil, wenn die durchziehen würden. Eine Genugtuung für einen durch Bayern und Aachen gebeutelten Fußballfan.

Verdient hat diese Saison eigentlich keiner die Meisterschaft. Die Bayern sowieso nicht, Schalke und Bremen durch ihre Instabilität aber auch nicht. Stuttgart noch am meisten, obwohl die auch nicht frei von Schwächephasen waren. Die hatten aber zumindest das geringste Potenzial und haben das meiste aus ihrer Situation gemacht.

Aachen hat es noch immer selbst in der Hand, da noch direkte Duelle gegen Frankfurt und Wolfsburg anstehen - nach dem letzten Spieltag zweifle ich aber gewaltig daran. Momentan trifft jeder gegen Aachen wie er will. Und nach dem derzeitigen Stand haben die Bayern mit Schlaudraff den schlechtesten Transfer ihrer Geschichte gemacht - der Junge ist derzeit noch zu schlecht für die zweite Liga.
 

Jackass

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
496
Reaktionspunkte
0
Website
www.maennerrunde.info
Evil_Gonzo schrieb:
Für mich als BVB Fan der geilste Spieltag seit langer langer Zeit. Wenn morgen noch die Bremer gewinnen sollten wäre es der perfekte Spieltag.
Vielleicht wird es dann doch noch was mit der Meisterschaft für Bremen und wir feiern nächstes Jahr 50 Jahre keine Schale S 04 !!
Aber mal abwarten und nicht zu früh freuen, der BVB hat heute nen riesen Schritt gemacht, mehr aber auch nicht, die müssen in Wolfsburg auch gewinnen, dann wären sie wohl gerettet.....

Hab ich mir auch gedacht...der Frei ist einfach der geilste Hund überhaupt.
Schade das Bremen nicht gewonnen hat, aber es ist verdammt eng da oben.
Nächste Woche fahr ich nach Wolfsburg, hoffe das wir da die Rettung feiern können.
 

Edu

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
5.460
Reaktionspunkte
0
Vince schrieb:
Verdient hat diese Saison eigentlich keiner die Meisterschaft. Die Bayern sowieso nicht, Schalke und Bremen durch ihre Instabilität aber auch nicht. Stuttgart noch am meisten, obwohl die auch nicht frei von Schwächephasen waren. Die hatten aber zumindest das geringste Potenzial und haben das meiste aus ihrer Situation gemacht.
Ist doch das Schöne daran. Vier Teams schwächeln, dadurch wird der Titelkampf so spannend wie schon lange nicht mehr. Und dass es kein Team gibt, dass andauernd gewinnt, ist ein gutes Zeichen.
Es gibt endlich mal Teams, die konkurrenzfähig sind und Bayern nicht mehr hinterher hinken.
Vor allem der Fussball Fan hat was davon.
 

DaveTheBrave

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.600
Reaktionspunkte
1
Edu schrieb:
Ist doch das Schöne daran. Vier Teams schwächeln, dadurch wird der Titelkampf so spannend wie schon lange nicht mehr. Und dass es kein Team gibt, dass andauernd gewinnt, ist ein gutes Zeichen.
Es gibt endlich mal Teams, die konkurrenzfähig sind und Bayern nicht mehr hinterher hinken.
Vor allem der Fussball Fan hat was davon.

In der Hinrunde hatte der Werder (wie ich) Fan was davon ;)
Anfang der Rückrunde der Schalke Fan
Und aktuell am meisten der VfB Fan ;-)

Nur der Bayern Fan hatte nicht viel von der Saison :-D
 

Travis Bickle

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
3.126
Reaktionspunkte
0
Vince schrieb:
Verdient hat diese Saison eigentlich keiner die Meisterschaft.
Dieses Jahr wird Meister, wer sich nicht am entschiedensten gegen diese scheinbare Bürde gesträubt hat. Ganz ehrlich, wenn ich an die nächste CL-Runde denke, wird mir jetzt schon übel. Schalke und Bremen werden personell eher schwächer durch ihre vermutlichen Abgänge. Und der VfB wird wohl nicht so aufrüsten, wie es für die CL notwendig ist.
Das kann ganz bös ins Auge gehen, auch in der 5-Jahres-Wertung, in der wir uns in dieser Saison gerade mal etwas berappelt haben.
Und nach dem derzeitigen Stand haben die Bayern mit Schlaudraff den schlechtesten Transfer ihrer Geschichte gemacht - der Junge ist derzeit noch zu schlecht für die zweite Liga.
Ja, etwas ähnliches befürchte ich langsam auch. Der hat ja jetzt schon das Syndrom mancher Spieler, wenn sie denn endlich bei Bayern angekommen sind. Ich habs geschafft, jetzt bin ich wer und muß nichts mehr tun. Wenn der nicht ganz schnell die Realitäten erkennt, wird er hier zu einem Durchlaufposten. Dann heißt es hinterher aber wieder, daß Bayern den anderen nur die Spieler wegkauft um sie zu schwächen und diesen hinterher keine Chance gibt.
 

vnv_chris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
420
Reaktionspunkte
0
Morgen Mänenrs (und Frauen?), nach längerer Abwesentheit möchte ich mich mal wieder zu Wort melden und auf ein paar genannte Punkte Stellung nehmen...

@Dortmund-Fans:
Keine Frage, der Transfer eines Freis hat sich positiv ausgewirkt, nicht daran zu denken wo der BvB wäre ohne seine Tore... Aber ihn nach den 2 Freistoßtoren als ''geilsten Hund'' zu bezeichnen, das ist schon ziemlich fahrlässig. Eher solltet ihr eine Dankeschön-Karte an unseren Keeper Oka senden, der mehr als schlecht bei den Toren ausgesehen hat;)

@Schlaudraff-Transfer:
Der Junge hat einen Riesendruck in Aachen, weil er einfach mal für den Podolski dort gehalten wird, daran erkennt man die eigentliche Schwäche. Unkonstantheit in Krisensituationen. Auf der anderen Seite kann sich das Blatt auch wenden und er knüpft an seine Leistungen in der Hinrunde an und wird doch noch ein erstklassiger Mann. In München sind noch 10 andere, die in die Bresche springen, wenns mal nicht läuft. In Aachen ist er doch allein und alle gucken nur auf ihn...

@kommende CL-Saison:
Auch ich habe schlimme Befürchtungen, dass uns ein desaströses Jahr erwartet, alle Manschaften sind zu unkonstant und werden in der CL meiner Meinung nach nicht viel reißen. Das gute ist, dass München im Uefa-Cup ist und eigentlich von einem möglichen Titelgewinn jetzt schon die Rede sein kann, wenn alles normal läuft. Nach den osteuropäischen Reisen wird es interessant, das wollen auch die Münchner zeigen.

Zu meiner geliebten SGE werde ich mich nicht äußern, da ich dies meist im visionären Stammtisch tue und 2 posts zumm gleichen Thema wäre ja schwachsinnig...

mfg
 

Omega

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.792
Reaktionspunkte
0
vnv_chris schrieb:
Das gute ist, dass München im Uefa-Cup ist und eigentlich von einem möglichen Titelgewinn jetzt schon die Rede sein kann, wenn alles normal läuft.
so so ...
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
4.444
Reaktionspunkte
14
Omega schrieb:

find ich auch beachtlich.
der aktuelle titelträger steht noch nicht mal fast, aber die bayern sind schon als nachfolger für die nächste spielzeit im uefa cup ausgemacht - interessant....

klar ist, dass die münchener da recht gute chancen haben sollten, genauso wie sie in jedem jahr deutscher meister werden sollten - aber auch das klappt ja bekanntlich nicht in jedem jahr.

in der ko runde reicht ja bekanntlich ein schlechter tag und alles kann vorbei sein - siehe, die momentan sicher stärker einzuschätzenden, bremer bei espanyol.

denn es ist ja nun wirklich nicht so, dass im uefa cup generell nur fallobst spielen würde.

ich schätze mal solche aussagen entspringen einer - verständlicherweise - zutiefst gekränkten bayernseele. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Travis Bickle

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
3.126
Reaktionspunkte
0
Bonkic schrieb:
ich schätze mal solche aussagen entspringen einer - verständlicherweise - zutiefst gekränkten bayernseele. :)
Ich denke mal, du und Omega haben den Beitrag von vnv_chris nicht richtig gelesen oder verstanden. Wo bitte, soll denn seine Bayernseele gekränkt sein? Er hat doch wirklich mehr als deutlich zu verstehen gegeben, daß sein Herz für Eintracht Frankfurt schlägt.
Das ich seine Einschätzung bzgl. der nächsten CL-Runde absolut teile, habe ich ja ein paar Beiträge zuvor schon deutlich gemacht. Und was soll da jetzt so verwerflich daran sein, Bayern schon jetzt in den Topf der Favoriten für die nächste UEFA-Runde zu werfen? Nur weil das diesjährige Finale noch nicht gespielt wurde? Ich denke mal nicht, daß der Ausgang dieses Finales einen entscheidenden Einfluß auf den UEFA-Cup der kommenden Saison haben wird. Wenn jetzt ManU, Barca, Milan oder Real das Schicksal von Bayern teilen und in der nächsten Saison UEFA-Cup spielen würden, wäre es doch auch logisch diese im vorhinein zu den Favoriten zu zählen. Also ist seine komplette Aussage doch absolut im grünen Bereich und ich kann eure Kommentare somit wirklich nicht nachvollziehen.
 

Omega

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.792
Reaktionspunkte
0
Travis Bickle schrieb:
Ich denke mal, du und Omega haben den Beitrag von vnv_chris nicht richtig gelesen oder verstanden. Wo bitte, soll denn seine Bayernseele gekränkt sein? Er hat doch wirklich mehr als deutlich zu verstehen gegeben, daß sein Herz für Eintracht Frankfurt schlägt.

das mit der Bayernseele war auch nicht von mir, ich weiß ja dass er Fan vom Erzfeind ist. :rolleyes:

Travis Bickle schrieb:
Und was soll da jetzt so verwerflich daran sein, Bayern schon jetzt in den Topf der Favoriten für die nächste UEFA-Runde zu werfen?

das hört sich doch schon ganz anders an. es ist ein Unterschied ob man die Bayern in den Topf mit den Favoriten steckt oder ob man den Titelgewinn nur noch als Formsache wertet bei der sonst niemand mehr mitzureden hat.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.10.2006
Beiträge
4.444
Reaktionspunkte
14
Travis Bickle schrieb:
Er hat doch wirklich mehr als deutlich zu verstehen gegeben, daß sein Herz für Eintracht Frankfurt schlägt.

mag sein, aber in der nächsten uefa cup saison schlägt sein herz wohl für die bayern (meins mit sicherheit auch - nicht, das wir uns da falsch verstehen; ebenso wie für alle anderen vertreter aus der bundesliga) , das hat er deutlich zum ausdruck gebracht.

dass er an sich kein bayern-, sondern fan der f`furter ist, hab ich in der tat überlesen.

Und was soll da jetzt so verwerflich daran sein, Bayern schon jetzt in den Topf der Favoriten für die nächste UEFA-Runde zu werfen?

daran ist rein gar nix verwerflich, aber er sprach ja davon, dass ein sieg schon mehr oder weniger in trockenen tüchern wäre, wenn nur alles "normal" liefe.

Ich denke mal nicht, daß der Ausgang dieses Finales einen entscheidenden Einfluß auf den UEFA-Cup der kommenden Saison haben wird.

das hast wohl DU nun falsch verstanden, damit wollte ich nur sagen, dass es noch viel zu früh ist, über bayerns abschneiden in der nächsten uefa cup spielzeit zu sinnieren, geschweige denn einen möglichen gewinn desselben zu vermuten.

Wenn jetzt ManU, Barca, Milan oder Real das Schicksal von Bayern teilen und in der nächsten Saison UEFA-Cup spielen

na ja- hier reden wir dann schon wieder von einem gewissen klassenunterschied - denn in dieser aufzählung hätten die aktuellen bayern ja nun mal rein gar nix verloren.

Also ist seine komplette Aussage doch absolut im grünen Bereich

klar ist die im "grünen bereich", ich will ja auch niemandem den mund verbieten.
ich bin halt nur nicht seiner meinung, das ist alles.

und ich kann eure Kommentare somit wirklich nicht nachvollziehen.

das musst du ja gottseidank auch nicht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Travis Bickle

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
3.126
Reaktionspunkte
0
Bonkic schrieb:
das hast wohl DU nun falsch verstanden, damit wollte ich nur sagen, dass es noch viel zu früh ist, über bayerns abschneiden in der nächsten uefa cup spielzeit zu sinnieren, geschweige denn einen möglichen gewinn desselben zu vermuten.
Habe ich schon verstanden. Mit deiner Aussage stimme ich jedoch überein. Denn die große Frage ist schon mal, wie sehr man am Gewinn des Pokals überhaupt interessiert ist. Die nächste Saison wird für Bayern mit Sicherheit eine Übergangssaison, bei der ganz andere Prioritäten zählen. Jetzt sind sie erstmal damit beschäftigt, den nötigen Umbruch mit aller Konsequenz zu betreiben. Wenn dann die neue Mannschaft für die nächste Saison steht, wie immer die aussehen mag, gilt es diese einzuspielen und ihr ein Profil zu verleihen, aus dem eine neue Ära erwachsen kann. Im Laufe der Saison wird dann das Hauptaugenmerk darauf gerichtet sein, die CL-Quali für die darauffolgende Spielzeit zu erreichen und zu sehen, was hat funktioniert und wo muß man noch nachbessern. In dieser Konstellation nimmt der UEFA-Cup mit Sicherhweit keine wirklich hohe Prioritätsstufe in Anspruch. Eher nach dem Motto: Wen es klappt - fein. Wenn nicht - kein Beinbruch.

na ja- hier reden wir dann schon wieder von einem gewissen klassenunterschied - denn in dieser aufzählung hätten die aktuellen bayern ja nun mal rein gar nix verloren.
Nun ja, Real haben sie immerhin eliminiert und Barca ist auch nicht mehr unbedingt übermächtig. Und wie es gegen Milan gekommen wäre, wenn Podolski nicht nach rund 10 Minuten freistehend versagt hätte....
Aber mir ist schon klar. Da zählt kein wenn und aber, sondern einzig das tatsächliche Resultat. Welches dann ja auch klar und ohne peinliche Ausreden anerkannt wurde. Vielleicht war es auch ganz gut so, sonst hätte ein Weiterkommen womöglich nur wieder die eklatanten Schwachstellen übertüncht. Somit war dieses Ende mit Schrecken vielleicht das Beste, was uns passieren konnte. Inklusive der nachfolgenden Niederlagen in der Liga. Jetzt werden hoffentlich Nägel mnit Köpfen gemacht.
 

vnv_chris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
420
Reaktionspunkte
0
Meine Herren, bleiben sie doch ruhig...

Nochmal von vorn:
Ich bin keine FCB-Fan, ich vergöttere Eintracht Frankfurt. Ich habe zu keiner Zeit gesagt, dass Bayern München der Uefa-Cup-Sieger 2007/2008 ist. Ich bin einfach nur der Meinung und das hat zumindest Travis erkannt, dass ich die Herren von der Säbener Straße zum eindeutigen Favoritenkreis in der nächsten Saison zähle. Nur im Finale stehen reicht bekannlich nicht, da könnt ihr mal die zweiten Sieger aller Finalspiele fragen...

Vorallem ist aber von Bedeutung, dass sich nicht alle Leute gleich auf den Schlips getreten fühlen müssen, wenn hier einer mal mit einer abstrusen Meinung dazwischen funkt. Davon lebt doch dieses Forum, von den Diskusionen.
Genauso kann doch jetzt einer Schreiben, Stuttgart holt die CL im nächsten Jahr! Ja und, dann ist das seine Meinung.

Zum Thema zurück:
Es ist doch ganz legitim über die kommende Uefa-Cup-Saison der Münchner zu sinnieren, da es ja bekanntlich nicht so oft vor kommt und wir uns doch alle irgendwo freuen (außer Travis vielleicht), dass die Münchner mal wieder eine Saison verk...

Wenn alles so wie immer gelaufen wäre, dann würden die Münchner da weiter machen, wo sie in den letzten Jahren mit angefangen haben: Geld verdienen, ab aufs Sparbuch und anderen Vereinen teilweise mittelklassige Spieler entlocken. Uns würden keine Tonis, Sneijders oder Robbens ins Haus stehen und die international mittelklassige Bundesliga bereichern, wenn die Bayern Meister geworden wären. Sie würden sich weiter irgendwie durchwurschtelt und am Ende im Viertelfinale der CL scheitern... (Sorry Travis).
Von daher eine eher positive Saison für den neutralen Fussballfan.

Ein Wort am Ende zum Uefa-Cup:
Ich freue mich auf die Duelle der Bayern mit den kleinen Vereinen. Da können sich die anderen selbsternannten Uefa-Cup-Teilnehmer mal eine Scheibe abschneiden und sich darauf einstellen wie man gegen diese Horden antritt und nicht nur nach Ausreden sucht und den Arsch vollkriegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Edu

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
5.460
Reaktionspunkte
0
Bayern hat gute Chancen auf den UEFA Cup Titel, doch es gibt auch Vereine, die mindestens genau so favorisiert sind. Da sehe ich einen FC Sevilla, der zwar nächste Saison in der CL spielt. Doch wenn sie als dritter in der Gruppenphase ausscheiden, dann ist der Verein mal wieder ein klarer Favorit.
Auch ZSKA Moskau traue ich jede Menge zu. Auch Espanyol Barcelona darf man nie unterschätzen.

vnv_chris schrieb:
Ein Wort am Ende zum Uefa-Cup:
Ich freue mich auf die Duelle der Bayern mit den kleinen Vereinen. Da können sich die anderen selbsternannten Uefa-Cup-Teilnehmer mal eine Scheibe abschneiden und sich darauf einstellen wie man gegen diese Horden antritt und nicht nur nach Ausreden sucht und den Arsch vollkriegt.
Von den Bayern hab ich in dieser Saison schon genug Ausreden gehört.:rolleyes:
 

Omega

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.792
Reaktionspunkte
0
vnv_chris schrieb:
Meine Herren, bleiben sie doch ruhig...

Vorallem ist aber von Bedeutung, dass sich nicht alle Leute gleich auf den Schlips getreten fühlen müssen, wenn hier einer mal mit einer abstrusen Meinung dazwischen funkt. Davon lebt doch dieses Forum, von den Diskusionen.

klar und sooo schlimm waren unsere Antworten doch auch nicht. :D

vnv_chris schrieb:
Ein Wort am Ende zum Uefa-Cup:
Ich freue mich auf die Duelle der Bayern mit den kleinen Vereinen. Da können sich die anderen selbsternannten Uefa-Cup-Teilnehmer mal eine Scheibe abschneiden und sich darauf einstellen wie man gegen diese Horden antritt und nicht nur nach Ausreden sucht und den Arsch vollkriegt.

ROTFL - na klar, der Uefa-Cup wartet ja auch nur auf die selbsternannten Heilsbringer von der Isar. das kann auch gaaanz anders laufen: die frustrierten Bayern, die eh keinen Bock auf den Uefa-Cup haben weil er unter der Würde ihres Starensembles ist, werden im erstbesten k.o.-Spiel in hohem Bogen rausfliegen und können sich dann auf den Kampf um die CL-Quali konzentrieren. :lol:
 

vnv_chris

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.11.2006
Beiträge
420
Reaktionspunkte
0
Omega schrieb:
klar und sooo schlimm waren unsere Antworten doch auch nicht. :D

Nein waren sie auch nicht, sie waren nur falsch gedeutet und sind falsch verstanden worden.

ROTFL - na klar, der Uefa-Cup wartet ja auch nur auf die selbsternannten Heilsbringer von der Isar. das kann auch gaaanz anders laufen: die frustrierten Bayern, die eh keinen Bock auf den Uefa-Cup haben weil er unter der Würde ihres Starensembles ist, werden im erstbesten k.o.-Spiel in hohem Bogen rausfliegen und können sich dann auf den Kampf um die CL-Quali konzentrieren. :lol:

Es ist sehr unrealistisch, dass wir eine zweite Saison wie diese erleben...
 

Edu

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
5.460
Reaktionspunkte
0
vnv_chris schrieb:
Es ist sehr unrealistisch, dass wir eine zweite Saison wie diese erleben...
Sehe ich ganz anders. Mit dem Umbruch ist ein riesiges Risiko verbunden. Die Bayern können Glück haben, und alles läuft wieder bestens. Doch es kann auch ein Schuss in den Ofen sein, und alles wird noch schlimmer...
 

Kuscheltiger

Benutzer
Mitglied seit
28.10.2006
Beiträge
60
Reaktionspunkte
0
Website
www.ron-stoppable.de
Omega schrieb:
ROTFL - na klar, der Uefa-Cup wartet ja auch nur auf die selbsternannten Heilsbringer von der Isar. das kann auch gaaanz anders laufen: die frustrierten Bayern, die eh keinen Bock auf den Uefa-Cup haben weil er unter der Würde ihres Starensembles ist, werden im erstbesten k.o.-Spiel in hohem Bogen rausfliegen und können sich dann auf den Kampf um die CL-Quali konzentrieren. :lol:

Ja. Ich möchte mal Bayern gegen die (relativ) kleinen Kampf-Vereine aus Osteuropa spielen sehen.
Wenn die Bayern ins Achtel- oder sogar ins Viertelfinale kommen sollte der Gewinn eigentlich sicher sein. Aber auf einem ukrainischem/weißrussischem Kartoffelacker mit 10.000 zu stark behaarten LKW-Fernfahrern drumrum ... nenene, da wette ich eher gegen als für Bayern.
 

Travis Bickle

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
3.126
Reaktionspunkte
0
Ich würde doch, ehe ich über die Saison-Aussichten der Bayern für die kommende Serie spekuliere, erstmal die Zusammensetzung der Mannschaft abwarten. Noch ist doch nur soviel klar, daß überhaupt noch nichts klar ist. Jedenfalls offiziell. Allein das Theater um Klose und Toni. Klose kommt, nein Toni kommt, nein Toni kommt doch nicht, nein Toni und Klose kommen, nein Klose kommt nicht vor 2008. Teilweise täglich mehrmalig sich gegenseitig widersprechende Meldungen. Und bei diesem Durcheinander um eine einzige Position, es sollen ja auch noch andere schlagkräftig besetzt werden, kommt jede Spekulation um die kommende Saison klassischem Kaffeesatzlesen sehr nahe. Ich glaube mal, daß der Kampf um wirklich erstklassige Spieler an die Isar zu locken, trotz fehlenden CL-Platzes, momentan schwieriger als die beiden vergangenen Doubles wird.

Und ja, nach dem verdauten ersten Schock über diese desolate Saison, bin ich sogar froh darüber. Denn ein Umbruch war hier schon lange notwendig, wurde durch nationale Erfolge aber immer wieder hinausgezögert. Jetzt mußten die Verantwortlichen endlich aufwachen und werden jetzt (hoffentlich) die richtigen Schritte vollziehen. Was, wie gesagt, kein leichtes Unterfangen wird. Die nächste Saison wird, egal wie die Mannschaft aussieht, eine Übergangssaison.
 

Edu

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
5.460
Reaktionspunkte
0
Travis Bickle schrieb:
Noch ist doch nur soviel klar, daß überhaupt noch nichts klar ist. Jedenfalls offiziell. Allein das Theater um Klose und Toni. Klose kommt, nein Toni kommt, nein Toni kommt doch nicht, nein Toni und Klose kommen, nein Klose kommt nicht vor 2008.
Das Theater um Klose sollte beendet sein, er bleibt beim Werder Bremen, zumindest bist 2008.

http://www.sport1.de/de/sport/artikel_1141297.html
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten