Eure Fehlkäufe

Thimo the Lurkers

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.10.2006
Beiträge
18
Reaktionspunkte
0
Ich fände es mal ganz interessant, welche Spiele ihr als Fehlkäufe empfunden habt, und von welchen ihr abraten würdet zu kaufen.
 
Shattered Union.
Habs nur 2-3 Stunden gespielt, und mir hatts kein Spass gemacht.
 
Diablo 2: Finde ich langweilig, kann ich nichts mit anfangen.
Knightshift: einfach nur öde.

Es sind bei mir eigentlich nur die 2, bei denen ich sage das es wirkliche Fehlkäufe waren.
 
da gibt es viele, von daher beschränke ich mich mal auf das letzte Jahr: Quake 4, Condemned, Prey
 
Der größte: The Fall 1.0.

War noch nicht mal eine Beta, sondern tiefstes Alpha.
 
Ich wüsste gar nicht wo ich mit Fehlkäufen anfangen sollte. Da haben sich in den letzten 14 Jahren einfach zu viele angesammelt.
Das reicht von Diablo2 (ich weiß bis heute nicht was da für Langzeitmotivation sorgen soll), über ehmalige Grafikblenden wie Incoming Forces bis hin zu einem Need for Speed: Most Wanted, das alte Spielelemente nur noch einmal brav wiederkäut - und mir nur noch ein Gähnen entlockt.
Von ganz alten Titeln zu DOS-Zeiten will ich gar nicht erst anfangen. Die, die solche Spiele noch kennen, dürften ja langsam vom aussterben bedroht sein :ugly:
 
Spontan fallen mir da nur ein...

World of Warcraft: ich fand's langweilig, zu simpel und irgendwie fehlte mir da das Zusammenspiel.
Obscure: lief nicht wirklich bei mir, vielleicht lag's an Dual Core. Sollte dem Spiel vielleicht doch noch eine Chance geben...
 
Mir fällt dieses jahr eigentlich nur WoW ein. Zu teuer und nicht so gut wie überall gesagt wird, naja imo.
 
mein größter fehlkauf war prey weil das spiel einfach zu teuer für so eine geringe spieldauer ist und nach einem monat war der preis nur noch auf 20 euro
da hätte ich mir was besseres kaufen können um das geld
 
RUE schrieb:
mein größter fehlkauf war prey weil das spiel einfach zu teuer für so eine geringe spieldauer ist und nach einem monat war der preis nur noch auf 20 euro
die Verkäufe in Deutschland blieben weit hinter den Erwartungen zurück, deswegen ist der Preis so schnell gesunken. einer meiner Großhändler hat das Spiel nach einer(!) Woche schon fast für den halben Preis verramscht.
 
Hab eigentlich keinen Fehlkauf bisher getätigt, vielleicht Spiele die mir weniger gefallen oder für die ich keine Zeit fand. Einzig Morrowind fand ich wirklich etwas derbst langweilig, aber es hat trotzdem seinen Reiz und wird sich nochmal bei mir beweisen dürfen. Ein echter Fehlkauf fällt mir aber nicht ein.
 
Das ist mir ja schon alles ziemlich bekannt, sonst hätte ich Serious Sam hier nie richtig zum laufen gekriegt. Trotzdem danke ^^ Hätte ich gestern gebrauchen können, mir ist der Name vom Task Assign Manager entfallen...hat recht lang gedauert bis ich dann doch noch drauf gestoßen bin.
 
Zu meinen Fehlkäufen gehören:
- Sacred Big Pack: Macht mir nach 2 bis 3 Stunden keinen Spaß mehr.
- Stronghold 2: Siehe oben.
- World Racing: Läuft nicht mit meiner Onboard Grafikkarte.

MfG DasMatze
 
Ich beschränke mich mal auf die Fehlkäufe in den letzten Monaten:
- Neverwinter Nights und beide Add-Ons für insgesamt 20 €:
Sehr trist...
- Tron 2.0 für 2, 49 €:
Ich fand es nach ein paar Stunden einfach nur noch unfair. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich mich nicht wirklich an das gehalten habe, was mir die Missionsziele empfohlen haben. Immer schön drauf losgestürmt :ugly:
Vielleicht sollte ich dem Spiel nochmal eine Chance geben, wenn ich nicht mehr so gereizt bin. :D
- Diablo II für 10 € mit Add-On:
Ich hab einfach viel zu viele Spiele momentan, die ich noch spielen muss, da hab ich Diablo 2 nur wenig Zeit eingeräumt, deswegen konnte ich noch nicht richtig eintauchen in das Spiel. Und solange man nicht süchtig ist, scheint das Spiel Schrott zu sein. :rolleyes:
 
Bei mir wars Still Life, das Spiel an sich find ich gar nicht so schlecht, aber es hatte ein ziemlich unbefriedigendes Ende, die Story hörte einfach so auf. Mich stört sowas, besonders, wenn dann kein Nachfolger dazu erscheint, der das ganze zu Ende erzählt.
 
Trade Empires.
Grafik trist präsentation schwach keine Langzeitmotivation...
Trade Empires hat etwa 2 Std. auf meiner Festplatte überlebt:ugly:
 
»Enter the Matrix«: Alles die Schuld des Hypes. Ich bin habe es mir in Erwartung cooler Kampftricks und hinreißender Story gekauft. Herausgekommen ist nichts weiter als unausgegorener Action-Matsch

»Die Sims 2«: Ich habe den ersten Teil schon nicht wirklich gemocht, dachte aber, der Nachfolger könnte mich aufgrund hübscherer Grafik, toller Mimik und eines generell überarbeiteten Gameplays fesseln. Pustekuchen. Leider ist dieses Spiel nichts weiter als die Abarbeitung von Fleißaufgaben, die zudem in Stress ausartet.

»Elder Scrolls IV: Oblivion«: Zugegeben, die Quests sind größtenteils wirklich kreativ und machen Spaß. Aber wieso zum Geier muss die Welt so dermaßen steril und künstlich wirken? Letztlich nicht wirklich ein Fehlkauf, aber ich habe mir weit mehr davon versprochen.
 
SethSteiner schrieb:
Hab eigentlich keinen Fehlkauf bisher getätigt, vielleicht Spiele die mir weniger gefallen oder für die ich keine Zeit fand. Einzig Morrowind fand ich wirklich etwas derbst langweilig, aber es hat trotzdem seinen Reiz und wird sich nochmal bei mir beweisen dürfen. Ein echter Fehlkauf fällt mir aber nicht ein.

Geht mir da recht ähnlich. Als einen wirklichen Fehleinkauf würde ich keins meiner Spiele bezeichnen. Dafür habe ich aber zu einer früheren Zeit den Fehler gemacht auch schon mal relativ wahrlos Spiele zu kaufen, die durch die Masse an Spielen, die noch gespielt werden wollten, alle irgendwie im Schrank verschwunden sind und ich sie dann erst Jahre später rausgekramt habe um mich doch mal ihrer zu erbarmen.
 
Bisher hatte ich eigentlich immer das glück, dass ich meine gekauften Spiele auch gut fande...bis auf...Battlefield 2 was ich genau 1 Stunde gespielt hab. Ich fand das Spiel einfach nur total Langweillig, obwohl es von fast allen in den Himmel gelobt wurde.
 
Zurück