Werbung - Knoppicilin ab 02.10.2006 in der c't

Dod

Gelöscht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.006
Reaktionspunkte
0
Website
www.kuddelmuddel.org
Wer eine anständige Möglichkeit sucht seinen Rechner WIRKLICH gründlich auf Viren und Trojaner zu testen der ist ab Montag mit der c't sehr gut bedient. Einmal im Jahr liegt dieser Zeitschrift eine bootfähige CD bei, auf der sich Knoppicilin befindet. Dabei handelt es sich um ein selbststartendes Linux (ohne Installation) welches ausschliesslich dafür da ist um mehrere Virenscanner auszuführen. Dazu gibt es weder grafische Oberfläche noch sonstige Spielereien - aber auch so ist Knoppicilin leicht zu bedienen. Zuerst werden neueste Antivirensignaturen geladen, dann werden verschiedene Antivirentools hintereinander gestartet und machen je einen kompletten Scan über alle gewählten Laufwerke.

Vorteil dieses Scanners - für ein Jahr ist der Spass umsonst und man scannt nicht unter Windows nach Viren. Gerade die "besseren" Viren verstecken sich meist erfolgreich vor allen unter Windows gestarteten Virenscannern oder deaktivieren diese sobald sie sich ins System geschlichen haben. Daher und weil unter Windows bestimmte Teile des Betriebssystemes nicht gescannt werden können arbeiten gute Virenscanner auch bevorzugt ohne laufendes Windows. Normalerweise muss man sich dafür eine Boot CD oder Diskette anlegen, Knoppicilin ist aber natürlich schon komplett fertig.
Weiterer Vorteil - es werden mehrere unabhängig voneinander scannende Antivirenprogramme genutzt die hintereinander die Festplatte(n) scannen. Wenn ein Scanner einen Virus nicht kennt oder findet besteht so die Chance dass es der zweite schafft. Oder der dritte..

Natürlich dauert ein kompletter Scan mit Knoppicilin normalerweise sehr sehr lange. Es rät sich also den Rechner mal über Nacht laufen zu lassen oder während der Arbeit/Schule. Anschliessend kann man aber fast sicher sein dass das System virenfrei ist.

Jeder der sich ernsthaft für den Virenschutz seines Rechnern interessiert sollte sich also die nächste Ausgabe der c't kaufen. Das Magazin kostet 3 Euro und bietet neben der CD natürlich auch noch massenweise hochwertige Artikel die meistens in einem sehr eigenen aber informativen und oft auch humorvollen Stil verfasst sind. Teils ist das zwar schon schwere Kost - bildet aber ungemein weiter.
 
Danke für den Hinweis! :)

Aber wie will er denn das Programm ins Internet (um die Viren-Definitionen zu laden)? Ich hab WLAN, mit Code verschlüsselt etc.

Wie funktioniert das Onlinegehen dann?
 
johnny7 schrieb:
Danke für den Hinweis! :)

Aber wie will er denn das Programm ins Internet (um die Viren-Definitionen zu laden)? Ich hab WLAN, mit Code verschlüsselt etc.

Wie funktioniert das Onlinegehen dann?

Wenn dein WLAN-Adapter von Knoppix automatisch eingebunden werden kann dann musst du nur den Key eingeben. Wenn du pech hast gibt es keinen Treiber für dein WLAN, in diesem Fall kann man soweit ich weiss die Signaturen auf einem anderen Rechner herunterladen und einbinden. Oder per Kabel ins Netz gehen.
 
Ich dachte das wäre dieses mal wieder dabei..das "vollwertige" knoppix

aber auch so unwichtige Dinge wie Ramteste oder ein festplattencheck ist meist auf der CD dabei:)


Und ich kann gleich mal testen ob die neuen chipsätze erkannt werden.
 
Dod schrieb:
Wenn dein WLAN-Adapter von Knoppix automatisch eingebunden werden kann dann musst du nur den Key eingeben. Wenn du pech hast gibt es keinen Treiber für dein WLAN, in diesem Fall kann man soweit ich weiss die Signaturen auf einem anderen Rechner herunterladen und einbinden. Oder per Kabel ins Netz gehen.
Das würde gehen, die Signaturen auf einem anderen PC einbinden...

Sicher, dass das klappt? :)
Aber morgen werde ich es ja sehen.
 
Und wegen solchen qualitativ hochwertigen DVDs (und natürlich auch den besten Artikeln) habe ich die c't abonniert und die aktuelle Ausgabe somit schon seit gestern.
Das Magazin ist einfach das Standartwerk für Letue aus der Branche. :)

Ich drifte zwar gerade in den off topic Bereich ab, aber ein c't Tool sei noch empfohlen: HDiskDefrag
Wer auf grafisches Geplänkel verzichten kann bekommt einen super Defragmentierer.
 
Gibt es es notwendige Änderungen?
Ich habe Knopicilien noch von der Ausgabe 2005, genauso das Defragmentierungsprogramm.
Reichen die Versionen aus?
 
Anbei schrieb:
Gibt es es notwendige Änderungen?
Ich habe Knopicilien noch von der Ausgabe 2005, genauso das Defragmentierungsprogramm.
Reichen die Versionen aus?

Also bei Knoppicilin weiß ich es nicht da ich dei 2005er Version nicht getestet habe. Allerdings ist von dem Defrag Tool die aktuellste Version von 11.2005. Die Version ist glaub ich um eine Versionsnummer neuer als die von der c't Disc damals. Unterschiede konnte ich jedoch nicht feststellen.
 
Generell wäre ich sowas von dafür dass JEDER der hier einen PC hat sich diese Ausgabe kauft. Und wenns nur für den Notfalls ist. Hallo, das sind 3 Euro und dazu gibt es ein mal wieder sehr gut geschriebenes und extrem informatives Heft. Unter anderem mit Berichten über die neuesten Grafikkartengeneration, die aktuellen Applerechner und natürlich einem Special zum Thema "was machen wenn der PC streikt" - ideal kombiniert mit dem Datenträger der beiliegt. Praktisch : nicht nur Knoppicilin sondern wie Mudsee schon anmerkte, ein komplettes Mini-Knoppix ist dabei. Integriert natürlich hauptsächlich Analyse und Datenrettungstools. Dazu gibt es diverse FreeDOS Bootimages (alles aus dem Hauptmenue erreichbar) mit entsprechendem Focus auf Datenrettung, Festplattenanalyse und Systemtests. Und nebenbei liegen noch diverse Windows, Linux und MacOS Tools für Analyse, Virenscan, Datenrettung und PC-Instandsetzung bei.

Selbst für Leute die bei den Artikeln der c't einfach nur Bahnhof verstehen eigentlich ein Pflichtkauf. Wer diese Ausgabe sein eigen nennt wird bei einem PC Problem deutlich weniger Stress haben als andere bei denen nichts mehr läuft.
 
Dod schrieb:
Generell wäre ich sowas von dafür dass JEDER der hier einen PC hat sich diese Ausgabe kauft. Und wenns nur für den Notfalls ist. Hallo, das sind 3 Euro und dazu gibt es ein mal wieder sehr gut geschriebenes und extrem informatives Heft. Unter anderem mit Berichten über die neuesten Grafikkartengeneration, die aktuellen Applerechner und natürlich einem Special zum Thema "was machen wenn der PC streikt" - ideal kombiniert mit dem Datenträger der beiliegt. Praktisch : nicht nur Knoppicilin sondern wie Mudsee schon anmerkte, ein komplettes Mini-Knoppix ist dabei. Integriert natürlich hauptsächlich Analyse und Datenrettungstools. Dazu gibt es diverse FreeDOS Bootimages (alles aus dem Hauptmenue erreichbar) mit entsprechendem Focus auf Datenrettung, Festplattenanalyse und Systemtests. Und nebenbei liegen noch diverse Windows, Linux und MacOS Tools für Analyse, Virenscan, Datenrettung und PC-Instandsetzung bei.

Selbst für Leute die bei den Artikeln der c't einfach nur Bahnhof verstehen eigentlich ein Pflichtkauf. Wer diese Ausgabe sein eigen nennt wird bei einem PC Problem deutlich weniger Stress haben als andere bei denen nichts mehr läuft.

Da kann ich dir nur beipflichten...diese Heft ist wieder super für alles mögliche. Und die Berichte gehen Hand in Hand mit allen wichtigen Themen und der Wartung und Sicherheit des PC's.
 
Ich muss Dod mal wieder 100% beipflichten, es gibt wohl kaum eine Zeitschrift mit einem solchen Preis-Leistungs-Verhältnis! Hallo, für den Preis kann man nicht mal ne Packung Zigaretten kaufen!:ugly: Und die Qualität der Beiträge und Software-Beilagen* ist konstant auf einem so hohen Niveau, dass auch ein höherer Preis locker gerechtfertigt wäre.
Mich stört im Moment am meisten, dass meine Abo-Ausgabe immer noch nicht angekommen ist und morgen auch nicht kommen kann:motz:


*Ist nicht die c't die einzige Computer-Zeitschrift, die sich auf dem Markt halten kann, obwohl sich nicht jeder Ausgabe eine doppelseitige DVD mit 5 VV und 3 Filmen befindet?
 
Zuletzt bearbeitet:
SteaVor schrieb:
*Ist nicht die c't die einzige Computer-Zeitschrift, die sich auf dem Markt halten kann, obwohl sich nicht jeder Ausgabe eine doppelseitige DVD mit 5 VV und 3 Filmen befindet?

Es ist zumindest die einzige mir bekannte Zeitschrift die sowas von auf tolle Vollversionen scheissen kann und trotzdem ihre Stammleserschaft behält.

Knoppicilin jedes Jahr (und dann mit Signaturen für je ein Jahr) ist aber der Höhepunkt und wirklich ratsam, selbst wenn einem sowas sonst eher unwichtig erscheint.

In den letzten Quartalen hat allerdings auch die Leserschaft der c't einen gewissen Schwund hinnehmen müssen, wenn sogar bei diesem Fels in der Brandung die Leser wegbleiben (allerdings eher geringfügig wenn man den Rest der Branche betrachtet) dann ist wirklich was im Argen.
Denn schliesslich bekommt fast jeder der eine Ausbildung oder ein Studium im informatischen Bereich absolviert häufig zuerst gesagt "hol dir ein c't Abo, das hilft" :) ..
 
Dod schrieb:
Es ist zumindest die einzige mir bekannte Zeitschrift die sowas von auf tolle Vollversionen scheissen kann und trotzdem ihre Stammleserschaft behält.

Knoppicilin jedes Jahr (und dann mit Signaturen für je ein Jahr) ist aber der Höhepunkt und wirklich ratsam, selbst wenn einem sowas sonst eher unwichtig erscheint.

In den letzten Quartalen hat allerdings auch die Leserschaft der c't einen gewissen Schwund hinnehmen müssen, wenn sogar bei diesem Fels in der Brandung die Leser wegbleiben (allerdings eher geringfügig wenn man den Rest der Branche betrachtet) dann ist wirklich was im Argen.
Denn schliesslich bekommt fast jeder der eine Ausbildung oder ein Studium im informatischen Bereich absolviert häufig zuerst gesagt "hol dir ein c't Abo, das hilft" :) ..

Nun wenn selbst die Bild einen leserschwund hat hat das was zu bedeuten....:)

Und wenn die C'T eine CD oder DVD beilegt weiß man einfach da ist was gutes und ordendliches dabei...ich glaube im moment sin es so 4 -5 CD-Beilagen im Jahr.

Und wenn ich an andere Magazine denke wo die Cd-Beigaben fehlerhaft sind oder erst probleme verursachen...
 
Dod schrieb:
Generell wäre ich sowas von dafür dass JEDER der hier einen PC hat sich diese Ausgabe kauft. Und wenns nur für den Notfalls ist.

Kann ich nur zustimmen. Bin eigentlich kein c`t Leser weil ich bei vielen Dingen wirklich nur Bahnhof verstehe. Naja, hab aber auch beruflich höchstens zu 1% was mit Computern zu tun;)
Hab mir dank deines Tips die Ausgabe gleich gestern geholt und bin begeistert:hoch: Die CD ist fantastisch und sollte neben keinem PC fehlen, allein das gelungene Editorial ist schon fast die 3€ wert:D
 
Agent Orange schrieb:
Kann ich nur zustimmen. Bin eigentlich kein c`t Leser weil ich bei vielen Dingen wirklich nur Bahnhof verstehe. Naja, hab aber auch beruflich höchstens zu 1% was mit Computern zu tun;)
Hab mir dank deines Tips die Ausgabe gleich gestern geholt und bin begeistert:hoch: Die CD ist fantastisch und sollte neben keinem PC fehlen, allein das gelungene Editorial ist schon fast die 3€ wert:D

Hihi.. Das denkt sich meine Freundin auch jedes mal, sie liest zwar auch einige der anderen Artikel (praktisch - sie eher die Softwareberichte, ich die über Hardware) aber das Editorial und die Schlagseite (Comic) sind immer so die Sachen wo wir uns kichern gemeinsam über die c't beugen. "Die Möpse der Äbtissin", gelle.. :)
 
Ich finde diese beiden Rubriken auch immer top und angenehm "thought provoking", und da sie auch immer kostenlos im Internet abzurufen sind, kann ich auch noch mehr Leute darauf hinweisen.
 
Als ich angefangen hab den Thread zu lesen dachte ich mir, da ich mit den letzten beiden Ausgaben nicht wirklich klar kam, 'lass doch diese dumme Zeitschrift links liegen'. Doch als ich mich bis zu Agent Oranges letztem Post durchgelsen hab, hat sich meine Meinung geändert. Ich werd's mir dann am Mittwoch auch holen. Hoffentlich gibts noch en paar Ausgaben *hoff* :)
 
Zurück