"Gefällt mir"-Übersicht1406Gefällt mir
  1. #3781
    Avatar von YoMasH-x01
    Mitglied seit
    06.03.2013
    Alter
    24
    Beiträge
    3.126

    Standard

    Zitat Zitat von EmGeeWombat Beitrag anzeigen
    PS: Bin bei MG Rising beim Endboss angelangt und erspüre nach etwa 20 Versuchen nur noch tiefen Hass.
    Wow. Und das auf "schwer" vor allem. Hätte ich nicht gedacht. Aber jetzt wo du MG Rising erwähnst, ich müsste es auch mal endlich zu Ende bringen.

    Wie fandest du nun eigentlich das 4. Kapitel vor dem ich dich so gewarnt hatte.
    Geändert von YoMasH-x01 (06.04.2014 um 18:40 Uhr)

  2. #3782
    Moderator
    Avatar von Eddie HD
    Mitglied seit
    25.09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beiträge
    5.965
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Resident Evil 4 HD (Profi, Xbox 360)

    Ein göttliches Spiel! Die 360 ist das dritte System, auf dem ich RE4 spielte. Letztes Jahr auf normal beendet, hat es mich erneut gepackt und diesmal war Profi dran! Kein Zuckerschlecken, aber nie frustrierend - von Anfang bis Ende fesselnd.

    Meine Statistik (nicht gerade sonderlich ):

    67% Treffsicherheit
    983 getötete Gegner
    194 Tode
    22h7min38sek

    Die meisten Tode hatte ich bei Krauser (um die 70). Bis ich herausgefunden habe, dass ich ihn lediglich "messern" muss und überhaupt keine Waffen brauche (hatte nicht viel Munition).

    In meinen Augen das beste RE ever, ever, ever!

    10/10

    Edit: Ein zweiter Run auf Profi ist schon angelaufen, denn dieses Strahlengewehr kannte ich gar nicht! Matilda, Endloswerfer, Handgun und diese Chicago-Gun waren bekannt, aber das Teil sprengt ja alles! Ein nochmals komplett anderes Spielgefühl dank Waffenpower von Beginn an! Was hier geschaffen wurde, ist aller Ehren wert! Ich hoffe wirklich, dass ein neuerer Teil mal an diesen - nur ansatzweise - herankommen kann.
    GenX66 und Max MadDk870 gefällt dieser Beitrag.

    omnium campanarum regina


  3. #3783
    Avatar von Skeletor242
    Mitglied seit
    25.11.2009
    Beiträge
    1.268
    Blog-Einträge
    6

    Standard

    Diablo 3 (PS3) auf Inferno beendet...versuche mich jetzt am Hardcore-Modus...

  4. #3784
    GenX66
    Gast

    Standard

    Remember Me (PS3/PS+)

    Ein wirklich gutes Spiel, das meiner Meinung nach viel zu lange im Schatten von The Last of Us stand, mit dem es letztes Jahr fast zeitgleich erschien.
    Den Mix aus Martial Arts, Kletter- und Sprungpassagen, kleinen Rätseln und den Erinnerungs-Remixes hat man so ähnlich schon in vielen anderen Games gesehen. Aber vor dem dystopischen Hintergrund eines New-Paris im Jahre 2084 erzählt das Spiel eine schöne Geschichte um die hübsche Gedächtnisjägerin Nilin, die gegen einen Überwachungsstaat kämpft, um ihre geraubten Erinnerungen wiederzubeschaffen und dabei auf eine Verschwörung stößt.
    Die Grafik ist vergleichsweise hübsch und erinnert mit seinem düsteren Zukunfsszenario an Deus Ex 3. Sound und Musik bestehen mal aus treibenden Electrobeats oder auch ruhigeren synthetischen Klängen, sehr gut. Die Steuerung von Nilin in der Third Person Perspektive geht gut von der Hand und das Kampfsystem ist durch selbst zusammenstellbare Kombos äußerst intuitiv. Lediglich das klettern und springen durch Häuserschluchten und Metroschächte ist manchmal etwas hakelig.
    Für die Sammler gibt es auch noch allerlei Objekte, die in den aucht meist schlauchförmigen Kapiteln versteckt sind. Sie sind nicht ganz unwichtig, weil sie den Lebens- und Fokusbalken dauerhaft auffüllen und in späteren Kämpfen durchaus über Sieg und Niederlage entscheiden können. Es lohnt sich also hier und dort etwas genauer hinzuschauen, ähnlich wie bei einem Tomb Raider.
    Prima gefallen haben mir auch die zahlreichen und doch recht knackigen Bosskämpfe. Die wenigen Rätseleinlagen waren dagegen sehr leicht und nicht weiter erwähnenswert. Mit den leider viel zu wenigen Erinnerungsremixen hat sich das Spiel selbst bestraft. Sie sind nämlich die wenigen absoluten Höhepunkte im Spiel und stellen in ihrer Einzigartigkeit ein Novum bei Videospielen dar.
    Alles in allem hat es mir auch beim zweiten durchspielen nach rund einem Jahr immernoch genauso gut gefallen. Mein Geheimtipp aus dem Jahr 2013!

    (9/10)
    JackNorthface, EmGeeWombat, BryanIKE und 1 weiteren Leser(n) gefällt dieser Beitrag.

  5. #3785
    Avatar von EmGeeWombat
    Mitglied seit
    09.09.2009
    Beiträge
    2.989

    Standard

    Zitat Zitat von YoMasH-x01 Beitrag anzeigen
    Wow. Und das auf "schwer" vor allem. Hätte ich nicht gedacht. Aber jetzt wo du MG Rising erwähnst, ich müsste es auch mal endlich zu Ende bringen.

    Wie fandest du nun eigentlich das 4. Kapitel vor dem ich dich so gewarnt hatte.
    Metal Gear Rising: Revengeance

    Habs jetzt endlich gepackt
    Meine Fresse war der Typ am Ende hart. Ich werd wohl insgesamt 40-50 Versuche gebraucht haben, aber dafür wurde ich mit einem schönen Ende belohnt, was mich zwar nicht vom Hocker gerissen, aber dennoch nach nem harten Kampf doch schon sehr befriedigt hat (Als Tipp wer noch eine coole Zusatzszene von Raiden sehen möchte: Die Credits ablaufen lassen ).
    Alles in allem war ich doch überrascht wie gut mir das Spiel gefallen hat. Seit Ankündigung des Spiels war ich zwar einerseits richtig heiß drauf, andererseits hatte ich starke Bedenken, dass sie mir eine vollkommen abstruse Story auftischen zusammen mit einem Spiel, was zwar den Namen der Serie besitzt, aber nichts typisches daraus wiedergibt. Konami sei Dank wurde ich positiv überrascht. Klar hat das Gameplay an sich nichts mehr mit dem Schleichereigedöns der Serie zu tun, was ja auch logisch ist, spielt man doch nunmal den Raiden wie man ihn aus Metal Gear Solid 4 lieben gelernt hat. Man macht in diesem Spiel das was man damals schon gerne gemacht hätte (ich zumindest ) als man Raiden geil inszenierte Auftritte gesehen hat. Dabei verliert das Spiel nie den "Geist" der Metal Gear Reihe, wobei ich anmerken muss, dass für mich nie das Stealth- Gameplay diesen "Geist" ausmachte, sondern der typische Humor, die richtig fett inszenierten Cutscenes, die tollen Gegnerdesigns und die vielen kleinen anderen Dinge die der Reihe ihren Charme gegeben haben. Es gibt auch hier Kartons und Fässer zum verstecken, die Alarm- Anzeige oben im Bild und sogar die typischen Frage- und Ausrufezeichen über den Köpfen der Gegner Es gibt sogar Parts mit denen man seine Gegner durch heranschleichen töten kann und auch sollte, wenn man sich nicht mit lästiger Verstärung rumärgern möchte.
    Zum Gameplay muss ich noch sagen, dass es verdammt nochmal die beste Entscheidung von Konami war, die Sache an Platinum Games abzugeben. Die Leute wissen einfach wie man geile Actiongames macht.
    Mein einziger Kritikpunkt ist die Spielzeit, welche bei mir mit 12 Stunden doch ziemlich dürftig ausgefallen ist für ein Vollpreis Spiel. Dazu muss ich noch anmerken, dass es vermutlich im normalen Schwierigkeitsgrad nochmal ne ganze Ecke kürzer geworden wäre und das ist für mich genauso Abzocke wie die Sache mit Ground Zeroes. Gott sei Dank habe ich es mir damals nicht zum Release geholt weil ich davon schon vorher gehört habe. Nun hab ich es mir von meinem Bruder ausgeliehen und bin dennoch sehr glücklich. Ernsthaft, ich hatte selten so gute Laune bei einem Spiel

    Abschließend möchte ich den ganze Fanboys da draußen, welche ein Spiel schon abstrafen, nur weil sie in den ersten Screenshots mitbekommen, dass die Entwickler mal einen neuen Weg einschlagen, raten, sich einfach mal etwas zu öffnen und nicht immer nur stur auf den eigenen Ansichten zu beharren. Man könnte mir auch einen Ego- Shooter im Metal Gear Universum vorsetzen, wenn er genauso geil inszeniert ist wie der Rest der Reihe, die Story gut rein passt und stilistisch sich nicht komplett von den Vorgängern unterscheidet, dann freue ich mich sogar drauf

    Meine Wertung: 8/10 (wegen der wirklich erbärmlichen Spielzeit für einen Vollpreistitel)

    - - - Updated - - -

    Zitat Zitat von GenX3601966 Beitrag anzeigen
    Remember Me (PS3/PS+)

    Ein wirklich gutes Spiel, das meiner Meinung nach viel zu lange im Schatten von The Last of Us stand, mit dem es letztes Jahr fast zeitgleich erschien.
    Den Mix aus Martial Arts, Kletter- und Sprungpassagen, kleinen Rätseln und den Erinnerungs-Remixes hat man so ähnlich schon in vielen anderen Games gesehen. Aber vor dem dystopischen Hintergrund eines New-Paris im Jahre 2084 erzählt das Spiel eine schöne Geschichte um die hübsche Gedächtnisjägerin Nilin, die gegen einen Überwachungsstaat kämpft, um ihre geraubten Erinnerungen wiederzubeschaffen und dabei auf eine Verschwörung stößt.
    Die Grafik ist vergleichsweise hübsch und erinnert mit seinem düsteren Zukunfsszenario an Deus Ex 3. Sound und Musik bestehen mal aus treibenden Electrobeats oder auch ruhigeren synthetischen Klängen, sehr gut. Die Steuerung von Nilin in der Third Person Perspektive geht gut von der Hand und das Kampfsystem ist durch selbst zusammenstellbare Kombos äußerst intuitiv. Lediglich das klettern und springen durch Häuserschluchten und Metroschächte ist manchmal etwas hakelig.
    Für die Sammler gibt es auch noch allerlei Objekte, die in den aucht meist schlauchförmigen Kapiteln versteckt sind. Sie sind nicht ganz unwichtig, weil sie den Lebens- und Fokusbalken dauerhaft auffüllen und in späteren Kämpfen durchaus über Sieg und Niederlage entscheiden können. Es lohnt sich also hier und dort etwas genauer hinzuschauen, ähnlich wie bei einem Tomb Raider.
    Prima gefallen haben mir auch die zahlreichen und doch recht knackigen Bosskämpfe. Die wenigen Rätseleinlagen waren dagegen sehr leicht und nicht weiter erwähnenswert. Mit den leider viel zu wenigen Erinnerungsremixen hat sich das Spiel selbst bestraft. Sie sind nämlich die wenigen absoluten Höhepunkte im Spiel und stellen in ihrer Einzigartigkeit ein Novum bei Videospielen dar.
    Alles in allem hat es mir auch beim zweiten durchspielen nach rund einem Jahr immernoch genauso gut gefallen. Mein Geheimtipp aus dem Jahr 2013!

    (9/10)
    Werd ich mir auf jedenfall auch mal noch geben, Danke für den Tipp.

  6. #3786
    Avatar von BryanIKE
    Mitglied seit
    28.08.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    889

    Standard

    Bioshock Infinite burial at Sea Episode 1 (360) (oder Seebestattung Episode 1) ist ein sehr guter DLC gewurden. Ist aber sehr kurz gerade mit etwa 3 h hatte ich es schon durch gehabt. Die Steuerung ist die gleich wie beim Hauptspiel. Das Setting ist zum Anfang bunt und fröhlicher als beim ersten Bioshock wird aber in der Mitte des Spiels wieder düsterer. Das Ende war richtig cool und für manche "Überraschend". ;D

    8/10 wegen dem kurzen Abstecher in Repture.

  7. #3787
    Avatar von [zen]
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Alter
    37
    Beiträge
    6.902

    Standard

    Minecraft PS3 Edition

    Im Prinzip schreibt einem das Spiel nichts vor. Man kann machen was immer man will. Die Entwickler haben aber auch ein Ziel eingebaut, der Enderdrache. Vorhin habe ich ihn mit einem Freund besiegt. Der Endboss war sehr einfach. Aber der weg dahin hats in sich. Unterschlupf bauen, erstes Werkzeug herstellen, dann bessere Rohstoffe beschaffen, Nahrungsmittel anbauen, unzählige Endermen besiegen, in den Nether reisen, Enderperlen craften, Ausrüngsgegenstände zurecht legen und dann geht es ab ins Ende. Wenn man alles gut überstanden hat, geht es wieder in ein Portal und der Abspanntext läuft über den Bildschirm.

    Die Konsolenversionen sind nicht so umfangreich wie das PC Spiel. Dennoch ist der Inhalt völlig ausreichend und wird ständig erweitert. Viele Bugs gibt es leider auch noch. Blocks werden nicht korrekt abgebaut, manchmal kann man das Spiel nicht pausieren, Gegner erscheinen obwohl sie deaktiviert sind und Coop Partner sind unsichtbar. Hier sollten die Entwickler mal nachbessern, anstatt ständig neuen Content hinzuzufügen.

    --/10


  8. #3788
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.715
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    The Wolf Among Us - Episode 3 (PC Steam Download)
    Wow... Telltale Games steigert sich in dieser Episode gewaltig, was das Erzähltempo und die erzeugte Spannung betrifft. Wie üblich will ich nichts spoilern, also verrate ich nichts über die Geschichte. Grafik, Sound und Musik passen wieder perfekt zusammen und unterstreichen dieses faszinierende Noire Film Feeling, das mir an dieser Reihe besonders gut gefallen hat. Ich bin mir nicht sicher, ob es daran liegt, dass mir die Fables Comics inzwischen besser als die Walking Dead Comics gefallen, aber diese Serie hat The Walking Dead von Telltale Games bei mir als bestes Telltale Adventure abgelöst. Wie immer etwas kurz (ca. 90 Minuten), aber dennoch packend.
    Einfach nur: Supergeil!
    9/10
    Uncle-BAZINGA und BryanIKE gefällt dieser Beitrag.

  9. #3789
    Avatar von Gamemaster1883
    Mitglied seit
    14.03.2008
    Ort
    Aus der Steiermark
    Alter
    30
    Beiträge
    3.586
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    The Wolf Among Us Episode 3 (PS3) gestern Abend
    8/10 aufgrund der kurzen Spielzeit.
    SIWOOOT gefällt dieser Beitrag.

  10. #3790
    Avatar von SIWOOOT
    Mitglied seit
    08.10.2010
    Ort
    Firelink Shrine
    Beiträge
    698

    Standard

    The Wolf Among Us - Episode 3 (A Crooked Mile) --> gut gemeinte 7/10

    Und wir wissen ja alle: Gut gemeint ist meißt das Gegenteil von gut gemacht!

    Die bislang kürzeste und meiner Meinung nach gleichzeitig auch schwächste Episode der Reihe. Die Story wird spannend weiter erzählt, Schlüsselszenen gibt es diese mal nur eine. Und genau das bricht der Episode das Genick. Denn je nach dem wie man sich in dieser einen Szene entscheidet schrumpf oder wächst die Spielzeit. Wählt man - ohne zu spoilern - den "langen Weg" dann hat man die Episode in unter 2 Stunden durch. Entscheidet man sich für den "kurzen Weg", dann hält der Spaß nicht mal ganz eine Stunde an. Bin deswegen echt enttäuscht. Habs wie jede Episode 2 mal durch gespielt um alle Erfolge ab zu räumen und alle Einträge im "Book of Fables" zu erhalten, dennoch schmälert das meine Enttäuschung nicht.

    Da hab ich mich so lange auf die Fortsetzung gefreut und dann sowas. Klar kann man sich für 4,99€ nicht unbedingt beschweren, aber wenn man als Programmierer beziehungsweise als Hersteller / Produzent im Vorfeld extra noch verspricht das DIESE Episode NICHT so kurz wird wie die Vorherige und sie am Ende dann sogar extrem VIEL kürzer aus fällt - dann komm ich mir ein wenig vernatzt vor!
    Für jeden toten und vergangenen Tag wartet eine neue Morgendämmerung, ohne ein Morgen zu versprechen.

  11. #3791
    Kr@tos
    Gast

    Standard

    InFAMOUS:Second Son 9/10

    Gutes Karma

    nun folgt der böse weg ^^

  12. #3792
    Kr@tos
    Gast

    Standard Welche(s) Spiel(e) habt ihr zuletzt durchgezockt?

    Resident Evil Zero 8/10

  13. #3793
    Gelöscht

    Mitglied seit
    18.01.2014
    Beiträge
    16

    Standard

    Beendet und auch platiniert (sofern Platin vorhanden):
    InFamous: Festival of Blood (7/10)
    Prototype 2 (8,5/10)
    The Walking Dead: Survival Instinct (7/10)
    Tomb Raider (10/10) (Eins der besten Games, die ich jemals gezockt habe)
    Zurück in die Zukunft: Episode 1 (6,5/10)

  14. #3794
    Moderator
    Avatar von StHubi
    Mitglied seit
    30.08.2006
    Ort
    G.
    Alter
    39
    Beiträge
    11.715
    Blog-Einträge
    49

    Standard

    Bioshock Infinite - Burial at Sea - Episode 2 [PC Steam Download]
    Nach 204 Minuten habe ich die letzte Episode für Bioshock Infinite durch gespielt. Die Story war WIRKLICH großartig geschrieben! Leider würde ich extrem viel spoilern, wenn ich auch nur andeute, was passiert... Einige der Szenen sind sehr schockierend und überraschend... Die Atmosphäre hat mich jedenfalls richtig gepackt und die stärkere Betonung von Schleichen bei den Kämpfen sorgte dafür, dass das Spiel ein wenig anders wirkte als das Hauptspiel damals. Alles in allem ist nur der Umfang etwas kurz für den exorbitanten Preis von 14,99 €. Ansonsten würde ich die Episode also jedem in einem Sale oder jedem mit zu viel Geld empfehlen
    9/10
    Geändert von StHubi (14.04.2014 um 11:49 Uhr)
    BryanIKE und Max MadDk870 gefällt dieser Beitrag.

  15. #3795
    Gelöscht

    Mitglied seit
    17.03.2014
    Ort
    Hallbergmoos
    Alter
    34
    Beiträge
    288

    Standard

    The Wolf Among Us Episode 3 (9/10) (360)
    Wie immer kurz, dafür umso packender und intensiver. Ich liebe Telltales Storytelling einfach, trotz weitestgehender Abstinenz jeglichen Gameplays. Perfekte Feierabend-Unterhaltung

    Kinect Sports Rivals (7/10)
    Grandiose Gesichtserkennung sowie eine sehr gut, wenn auch nicht perfekt funktionierende Bewegungserkennung. Klettern, Wake Race, Bowling und Tennis stechen hierbei besonders positiv hervor! Definitiv DER Showcase für Kinect. Die Präsentation in 1080p gibt sich sehr charmant und detailverliebt. Im Multiplayer wirklich witzig und kurzweilig, aber auch sehr platzintensiv. Wer kein geräumiges Wohnzimmer hat, wird keine Freude haben.

    Leider ist der Umfang mit nur sechs Disziplinen insgesamt gering, wovon manche nicht wirklich viel Bewegung und Können erfordern (Fussball, Zielschießen). Das Menü in Form der Insel ist unübersichtlich, das Onlinesystem total verhunzt (es ist möglich, online und live gegen jemand anderen zu spielen, der Weg dorthin ist jedoch mehr als umständlich und kompliziert). Für den aktuellen Kaufpreis von bis zu 70 Euro also keine Empfehlung. Ab 40 Euro kann man jedoch getrost zuschlagen.
    Max MadDk870 gefällt dieser Beitrag.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •