Neue Studie: Spiele machen doch gewalttätig

Phoibos Delphi

Gelöscht
Mitglied seit
29.11.2006
Beiträge
186
Reaktionspunkte
0
Schnarch ... na klar. Und wie haben die vorher sichergestellt, das alle Probanden a) noch nie Kontakt mit gewalttätigen Medien oder Umgebungen hatten b) nicht schon vor dem Experiment unterschiedlich aggressiv waren c) die Probanden nicht von Eltern/Freunden/Anderen Menschen Gewalt erfahren haben usw. usw.

Folgerichtige Beweise in dieser Sache wird es in einer so medialen Gesellschaft nie geben, jeder Proband ist bereits durch irgendetwas beeinflußt. Und jeder Wissenschaftler zieht dann die Schlüsse, die er ziehen will.

Hat jemand gestern die Echo-Verleihung gesehen? So lange (§&($(§öcher wie Bushido solche Texte live in der Prime-Time von sich geben dürfen, kann man doch nicht wirklich über ein Verbot von Computerspielen nachdenken...
 

Ghost87

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2006
Beiträge
1.389
Reaktionspunkte
0
Wunderbar, müssen die immer noch daran rum machen? Es nervt! Lasst uns Gamer in Ruhe und geht uns nicht dauernd auf den Sa..! Man sollte bloss ins EU Umland schauen den dort kommen die Spiele uncut raus ohne irgendwelche nervereien und dort erennt nicht jeder Jugendliche Amok. Es gibt auch keine aggresive Videospieler im Ausland! Ach Hauptsache was gegen die Jugendkultur gesagt, das war früher, ist jetzt so und wird immer so bleiben!
 

FightRider

Gelöscht
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
7.943
Reaktionspunkte
0
Cool Zeichentrick Gewalt hat die selbe Wirkung wie reelle Gewalt...Da fällt mir jetzt "Itchy und Scratchy" von den Simpsons ein^^. Also Leutz blos kein Simpsons mehr gucken, das macht nur gewalttätig. *ZzzzzzZ*
Haben die Leute denn nichts anderes zu tun als Zocker immer fertig zu machen?
 

SethSteiner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2006
Beiträge
13.348
Reaktionspunkte
0
Website
www.spiegel.de
"354 college students, 189 high school students, 430 third-, fourth- and fifth-graders, their peers"

Was sind das bitte für Zahlen? Ein paar hundert stehen abermillionen entgegen sowas bescheuertes. Von solch wenigen auf solch viele zu schließen ist doch absolut abnorm, normalerweise werden Studien mit tausenden durchgeführt. Bei sowas kommt mir wieder die Galle hoch. Abermillionen Menschen stehen eine nicht messbare und anscheinend verschwindend geringe Zahl Gewalttaten entgegen. Absoluter unsinn, denen gehört die Lizenz entzogen.
 

turdf | KamiKaZE

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.03.2007
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Tja aber was wär denn wenn solche leute nicht solche studien durchführen würden......dann wär ihnen langweilig...und sie würden sich sinvolleren dingen hingeben....wie z.b. zocken
:D
PS: ach übrigens sethsteiner...die deutsche hauptstadt war in den letzten 40 jahren eine ruhrgebietsstadt names Bonn:p
 

Lordi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
901
Reaktionspunkte
0
Gewalt wird heutzutage durch soviele Medien vermittelt, das es lächerlich ist das ganze uf nur eines davon zu schieben!
 

tikiwuku

Gelöscht
Mitglied seit
18.10.2006
Beiträge
3.577
Reaktionspunkte
0
Jetzt geht das schon wieder los!:autsch: Also langsam nervts!
Nur weil wir virtuell Leute über den Haufen schießen, heißt das noch lange nicht, das wir das in der Realität auch machen! PUNKT AUS!:motz:
 

PinguinOnline

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
336
Reaktionspunkte
0
Studien

Solche Studien gehören verboten - denn die machen aggressiv... :autsch:
 
Oben Unten