Stalker

Pretender

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.507
Reaktionspunkte
0
"Stalker" in zwei Monaten erwartet

Laut Informationen von Olivion-Lost.de, welche einen Interview Text mit Anton Bolshakov von GSC GameWorld übersetzt haben, soll der Action Ego-Shooter „S.T.A.L.K.E.R“ bereits in zwei Monaten, unter der Fahne von Publisher THQ, im Handel erscheinen.

Neben den Releaseinformationen kam auch ans Tageslicht, dass es keine Singleplayer Demo zu Stalker geben wird. Der Umfang dieser wäre zu gewaltig und ist für die Crew von GSC GameWorld nicht realisierbar. Jedoch ist für Ende diesen Jahres eine Multiplayer-Beta-Version geplant.
Als letztes Detail kam zum Vorschein, dass der Spieler keine Vehikel steuern kann. Jedoch werden die Maps und Areale sehr offen sein. Hinzu komm noch, dass die künstliche Intelligenz der Probanden ungeskriptet bleibt und somit noch mehr Spielraum für Individualität geschaffen wird.
Im ersten Quartal 2007 wird "Stalker" erscheinen und an einen Nachfolger denken die Entwickler ebenfalls schon.
(Quelle: Gamezone.de - www.gamezone.de)
 

Edu

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
5.460
Reaktionspunkte
0
Freu mich schon auf das Spiel. Werde es mir wahrscheinlich auch kaufen.
...und an einen Nachfolger denken die Entwickler ebenfalls schon.
:lol: Das dauert dann wieder ne Ewigkeit. Jetzt muss nur noch der Duke fertig werden.:ugly:
 

SethSteiner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2006
Beiträge
13.348
Reaktionspunkte
0
Website
www.spiegel.de
Pretender schrieb:
Als letztes Detail kam zum Vorschein, dass der Spieler keine Vehikel steuern kann. Jedoch werden die Maps und Areale sehr offen sein. Hinzu komm noch, dass die künstliche Intelligenz der Probanden ungeskriptet bleibt und somit noch mehr Spielraum für Individualität geschaffen wird.

Keine Transportmittel bei einem gorßen Areal? Schwach, ganz schwach wie ich finde. Gerade bei sowas sind Transportmittel mittlerweile ein muss und garnicht schwer umzusetzen. Selbst Oblivion hat zumindest ein Pferd und hier? Nichts? Ne ne, wenn das nicht der Anfang vom ende ist.
 

nomar

Gelöscht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
1.862
Reaktionspunkte
0
Website
www.google.de
Alles wird gestrichen
Seit ich zum ersten mal von dem spiel gehört hab, leck ich mir die finger.
Aber nun, ich werds mir vermutlich holen, aber enttäuscht bin ich von der anfangs riesiegen featureliste, jzt fallen auch noch die Vehikel weg, bin mal gespannt wie es weitergeht. -.-
 

Fallout_Boy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
nomar schrieb:
Alles wird gestrichen
Seit ich zum ersten mal von dem spiel gehört hab, leck ich mir die finger.
Aber nun, ich werds mir vermutlich holen, aber enttäuscht bin ich von der anfangs riesiegen featureliste, jzt fallen auch noch die Vehikel weg, bin mal gespannt wie es weitergeht. -.-
Das muss ja nichts Schlimmes bedeuten. Ich stelle es mir ungemein schwierig vor, die ganzen angekündigten Features im Sinne der Balance einzubauen. Letztlich hat das ja nicht funktioniert, und das ist dann auch ganz gut so. Ich kann mit einem hoffnungslos überfrachteten Spiel nichts anfangen.
 

nomar

Gelöscht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
1.862
Reaktionspunkte
0
Website
www.google.de
wenn sie allerdings gut ins spiel intergriert gewesen wären, (vehikel stelle ich mir da nicht so schwer vor) wäre das für mich ein plus gewesen ;)
 

Omega

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.792
Reaktionspunkte
0
SethSteiner schrieb:
Keine Transportmittel bei einem gorßen Areal? Schwach, ganz schwach wie ich finde. Gerade bei sowas sind Transportmittel mittlerweile ein muss und garnicht schwer umzusetzen.
wie wäre es mit einer Teleportations-Rune? :ugly:
 

Harlequin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.099
Reaktionspunkte
0
Naja, was S.T.A.L.K.E.R. am Anfang zu bieten schien hörte sich großartig an...jetzt klingt's immer noch interessant aber naja, es hat schon ziemlich abgebaut.
 

jan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.038
Reaktionspunkte
0
SethSteiner schrieb:
Keine Transportmittel bei einem gorßen Areal? Schwach, ganz schwach wie ich finde. Gerade bei sowas sind Transportmittel mittlerweile ein muss und garnicht schwer umzusetzen. Selbst Oblivion hat zumindest ein Pferd und hier? Nichts? Ne ne, wenn das nicht der Anfang vom ende ist.

hmm, früher waren aber autos drin, glaub nich sogar daran zu erinnern, daß die spezifikationen wie lada: schnell, wendig aber nicht sehr robust (oder in der art) in manch vorschau eines spielemagazins gekommen ist
und in mehreren videos steigt die spielfigur gerade aus nem auto aus bzw in ein ihn abholendes auto ein
wäre schon ne sehr schwache leistung, wenn es in nem spiel des jahres 2007 daß auf eine zusammenhängende große spielwelt setzt cutszene sprünge gibt: hier berührt man vehikel mit benutzen taste - einsteigsequenz- danach aussteigsequenz und man ist "woanders"...
 

nomar

Gelöscht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
1.862
Reaktionspunkte
0
Website
www.google.de
Also ich weiß nich ob ich was missverstanden habe ;) aber es wird vehikel auf jeden fall geben, nur der spiele kann sie nicht steuern aber einsteigen a la taxi service.
 

jan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.038
Reaktionspunkte
0
nomar schrieb:
Also ich weiß nich ob ich was missverstanden habe ;) aber es wird vehikel auf jeden fall geben, nur der spiele kann sie nicht steuern aber einsteigen a la taxi service.

ja und genau das sieht halt für ein zeitgemäßes spiel und besonders für eins wie stalker wo die entwickler gern die begriffd "simulation" und weite freie spielwelt verwenden, schon peinlich aus
 

Despair

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.603
Reaktionspunkte
0
Website
cynamite.de
Neben den Fahrzeugen wurden laut GS auch das Essens- und Schlafbedürfnis abgeschafft sowie die Möglichkeit, dass KI-gesteuerte Stalker die Quests vor dem Spieler lösen, abgeschwächt.

Stalker wird wohl ein ziemlich konventioneller Shooter mit einer interessanten Spielwelt werden, was vielleicht gar nicht so schlecht ist...
 

Edu

Gelöscht
Mitglied seit
23.08.2006
Beiträge
5.460
Reaktionspunkte
0
Despair schrieb:
Neben den Fahrzeugen wurden laut GS auch das Essens- und Schlafbedürfnis abgeschafft sowie die Möglichkeit, dass KI-gesteuerte Stalker die Quests vor dem Spieler lösen, abgeschwächt.

Stalker wird wohl ein ziemlich konventioneller Shooter mit einer interessanten Spielwelt werden, was vielleicht gar nicht so schlecht ist...
Wäre auch ziemlicher mist, wenn man schlafen und essen müsste. Noch nicht mal bei Rollenspielen ist das so. Und zu nem Shooter passt es ja überhaupt nicht.
 

nomar

Gelöscht
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
1.862
Reaktionspunkte
0
Website
www.google.de
Despair schrieb:
Neben den Fahrzeugen wurden laut GS auch das Essens- und Schlafbedürfnis abgeschafft sowie die Möglichkeit, dass KI-gesteuerte Stalker die Quests vor dem Spieler lösen, abgeschwächt.

Stalker wird wohl ein ziemlich konventioneller Shooter mit einer interessanten Spielwelt werden, was vielleicht gar nicht so schlecht ist...
Jap die "überlebenssache" wurde irgendwie rausgenommen aber dazu gibt es auch mehrere interviews mit den entwicklern
link hab ich nich mehr (aber mal sehn)

@ despair: seh ich auch so ;)

aber es wurde hier so geredet als ob es garkeine fahrzeige mehr geben wird.
 

jan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.038
Reaktionspunkte
0
Despair schrieb:
Neben den Fahrzeugen wurden laut GS auch das Essens- und Schlafbedürfnis abgeschafft .
ich spiel(t)e gerade pathologic wo es dieses essen-schlafen als gameplayidee gab... ist wirklich keine gute sache :(
 

Harlequin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.099
Reaktionspunkte
0
Ich glaube eher, Pathologic ist keine gute Sache...

Wie auch immer, der Schlaf- und Essenzwang klang für mich eigentlich interessant, vor allem, dass der Stalker dann halt körperlich immer mehr abgebaut hat bis er dann gestorben ist. Nun, man wird sehen wie S.T.A.L.K.E.R. wird. Ich hoffe, das es im Endeffekt doch noch gut wird...aber irgendwie...naja.
 

Fallout_Boy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.11.2006
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Die Spielbarkeit muss immer im Vordergrund stehen. So lustig beispielsweise ein »The Westerner« auch war bzw. ist, aber dieses ewige Pferde-Gefüttere hat den Spielfluss ungeheuer gebremst, da es schlicht unnötig war. Bei »Stalker« mag es der Darstellung einer realistischen Welt dienlich sein, aber letztlich ist das Spiel ein Shooter, keine Simulation.
 

jan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
1.038
Reaktionspunkte
0
Harlequin schrieb:
Ich glaube eher, Pathologic ist keine gute Sache...

Wie auch immer, der Schlaf- und Essenzwang klang für mich eigentlich interessant, vor allem, dass der Stalker dann halt körperlich immer mehr abgebaut hat bis er dann gestorben ist. Nun, man wird sehen wie S.T.A.L.K.E.R. wird. Ich hoffe, das es im Endeffekt doch noch gut wird...aber irgendwie...naja.

neee, ich gehe davon aus, daß der essen und schlafzwang in keinem spiel (außer es läuft auf was strategisches oder auf sowas wie die sims hinaus) als eine gute gameplayidee einbettet werden kann ;) und besonders bei nem actionspiel wie stalker eins werden soll
ist so ne idee einfach nur ein klotz am bein

btw pathologic gespielt?
 

Harlequin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.099
Reaktionspunkte
0
Demo...hat mir auch schon vollkommen gereicht.

Naja, es kommt wohl drauf an wie das mit essen und schlafen umgesetzt ist...an sich klingt's interessant. Aber ist ja eigentlich ziemlich sicher, dass es schnell sehr nervig wird.
 
Oben Unten