Linux

Bouven

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Das Verhalten mit den FN Tasten besteht - auch genau so - bei Debian.
Da Ubuntu ja auf Debian basiert, hatte ich als einmal vor openSUSE zu testen. Nur hab' ich mit openSUSE bisher eher weniger gute Erfahrung gemacht :(

Gruß an alle und auch schöne Feiertage mit der Familie und euren Lieben

Bouven
 

nordischerdruide

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
47
wünsche euch allen auch ein frohes und besinnliches fest ;)

bis april 2011 kannst du aber ubuntu 8.04 noch nutzen,bzw wird es unterstützt.
 

Bouven

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Hallo, das sit aber keine Lösung, weil ich ja irgendwann auf eine aktuellere Version umsteigen muss, wenn ich neue Programme installieren möchte.

Ich habe über die Tage mal einige Tests gemacht:

openSUSE 11 mit Gnome -> Gleiches Fehlerbild
mit KDE -> Systemfreeze

Fedora 9 (Gnome) -> das gleiche Fehlerbild
Fedora 8 (Gnome) -> Lautstärketasten ohne Funktion

Also ab irgendeiner Gnome Version oder einem Kernelrelease gabs irgendetwas, was an der Schraube gedreht hat :-(
Aber ich glaube nicht, dass ich der einzigste mit diesem Phänomen... oder?!
Das Gerät ist ein Fujitsu Siemens Amilo Pi2550 -> Also ein Homenotebook wo ich mir in den Preisklassen wo das Gerät angeboten wurde nicht vorstellen kann, dass ich deer einzigste bin, der dadrauf irgendein Linux installiert hat und die Lautstärketasten so spinnen :(
Ich mein Lauter Leiser ist mir im Notfall egal, aber Un-Mute sollte schon gehen

Aber euch allen noch schöne Feiertage mit euren Familien.

gruß

Bouven
 

nordischerdruide

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
47
moin,moin.
da hast du ja einiges ausprobiert.
habe mal gegoogelt und es gibt einige ,die probleme mit der fn taste haben.
verschiedenste problemchen an den verschiedensten geräten.allerdings hatte sie fast ausnahmslos windows drauf,was die theorie bezüglich des kernel oder desktopversion gnome ,etwas reduziert.
persönlich hätte ich wohl die original software und gerätetreiber installiert,um zu sehen wie es funktioniert.
allerdings nutze ich die fn taste fast nie,wodurch mir ein fehler jener ,sicher gar nicht aufgefallen wäre.

....das mit 8.04 war nur eine idee,da du geschrieben hattest,dass es unter dieser version noch ging.
 

Bouven

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Moin,

bei meinen Tests habe ich die Distris jeweils allein installiert, dabei hat sich mir bei Suse auch eine tolle Überraschung beim Start von DVD geboten.. es gab ein Menü im Style von Supertux :)

Ich habe hierzu speziell zu FSC / Amilos gegooglet, weil ich hier einfach auch einen Grund bei der verwendeten Hardware gesehen habe, also auch baugleiche Notebooks versucht.
Bei einem hat es eben geholfen eine Textdatei mit ACPI Events anzupassen.
Aktuell sitze ich an einem FSC Celsius der mir zu Testzwecken dient... hier klappt alles mit den Lautstärketasten von der PS/2 Tasta - installiert ist 10.04.
Generell benutze ich eigentlich immer die LTS Versionen weil Systeme bei mir immer länger laufen und ich nicht unbedingt einen Grund sehe, alle 6 Monate oder 18 Monate ein Upgrade zu fahren, wenn ich doch ein laufendes System hab und ich nicht unbedingt eines der neuen Features benötige.

€dit:

Was den Verdacht auf das Zusammenspiel Hardware(FN-Tasten) und dem OS bestätigt ist noch folgender:

Vor rund 2 Monaten war ich auf einem Lehrgang. Einer der Kursleiter hatte auf seinem Lifebook auch Ubuntu installiert, jedoch definitiv eine Version nach 8.04. Ich habe die Gelegenheit genutzt und gleich einmal nachgefragt ob er das Problem kenne oder sogar eine Lösung hat - Er kannte das Problem nicht und wusste auch auf Anhieb keine Lösung - deswegen kam ich mir auch ziemlich allein damit vor xD

Gruß

Bouven
 
Zuletzt bearbeitet:

nordischerdruide

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
47
^^ jo,mit der lts gebe ich dir recht.habe deshalb auch auf dem hauptrechner lts drauf.
so ein bisschen neugierig auf andere distris bin ich auch.
gibt ja doch so einige,die womöglich mit der einen oder anderen überraschung aufwarten können.
 

Bouven

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.10.2006
Beiträge
132
Reaktionspunkte
0
Ja, ich schaue mir gerade ein Zusammenschluss von Debianpaketen an, der Name ist
Debian Privacy Remix.
Sie bringt gleich vorinstalliert viele Programme und Plugins mit, die zum Schutz der Privatsphäre und zum anonymen Surfen dienen (HTTPS Everywhere, Flashblock,Torbutton, Element Hiding Helper, Adblock Plus und Better Privacy). Pidgin und der Icedove bieten Verschlüsselung; Skype ist auch installiert. Das schöne ist, hier sind gleich auch noch Multimedia Codecs dabei, also muss man nicht soviel nachinstallieren.

Ich schaue mir auch mal die VirtualBox 4.0 an - eigentlich benutze ich ja die VMWare Workstation aber trotzdem schaue ich ab und an mal, was die VBox bietet.

Gruß
 

nordischerdruide

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
47
hört sich nicht schlecht an.bin am überlegen,neben ubuntu die eine oder andere distri mal anzutesten.kann man ja daneben installieren ^^
zur box....heise online - VirtualBox 4.0 ist fertig

so,bin zum mittag und kaffee...und mal sehen was noch ;) ...eingeladen.werde nun los.dir noch einen schönen sonntag.
 

nordischerdruide

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
47
Musikprogramme

ein sehr interessante musikprogramm ,scheint linux multimedia studio zu sein.
es steht kostenlos im ubuntu software center unter multimedia zum download bereit ;)
[ame="http://www.youtube.com/watch?v=kPjJIcix0tM"]http://www.youtube.com/watch?v=kPjJIcix0tM[/ame]
 

nordischerdruide

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
47
jo,man kann gut mit experimentieren.
interessante angaben : Red Hat Linux 64 bit; Debian Linux 32 bit
hast du beide distributionen drauf ?
gerade red hat ist ja schon mal eine große hausnummer ;)
habe z.zt auch interessanten lesestoff auf dem netbook
 

Purzel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
395
Reaktionspunkte
1
Website
www.pcpowerplay-forever.de
interessante angaben : Red Hat Linux 64 bit; Debian Linux 32 bit
hast du beide distributionen drauf ?
gerade red hat ist ja schon mal eine große hausnummer ;)
habe z.zt auch interessanten lesestoff auf dem netbook

Sind 2 getrennte Rechner, wobei ich Debian mehr als Server nutze und RHEL zum Arbeiten etc. :) Ja REHL ist eine sehr große Hausnummer :D
 

nordischerdruide

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
47
Sind 2 getrennte Rechner, wobei ich Debian mehr als Server nutze....

server als soft oder hardware , oder beides ?

habe mal den mediaplayer banshee ausprobiert.macht keine schlechte figur,zumal er auch videos wiedergibt ;)
[ame="http://www.youtube.com/watch?v=GEU5HifmLII"]http://www.youtube.com/watch?v=GEU5HifmLII[/ame]
 

nordischerdruide

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
47
mit so einem server.....da bin ich auch am überlegen :rolleyes:
habe ja mittlerweile eine menge an multimediadaten angesammelt.
muss ich mich aber noch genauer mit befassen.vor und nachteile usw.
da gab es ja vor kurzem auch diese magazin zu kaufen
https://www.heise.de/kiosk/special/ct/10/09/

Dieser Inhalt steht nur eingeloggten Mitgliedern zur Verfügung.
 
Zuletzt bearbeitet:

EndOfGreen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2010
Beiträge
1.797
Reaktionspunkte
0
Website
www.cynamite.de
Guten Abend Leute, ich hab mal wieder eine „Frage“. :ugly:

Und zwar suche ich einen Mediaplayer, der erst die Künstler anzeigt und wenn man da raufklickt, erscheinen die Titel - so wie beim WIndows Media Player.
Zudem sollte es direkt die gehörten Titel bei last.fm scrobbeln, also ohne extra Programm.

Wäre sehr dankbar für Vorschläge. :)
 

nordischerdruide

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.04.2007
Beiträge
1.478
Reaktionspunkte
47
ich nutze banshee und die rhythmbox auf meinen linuxsystemen.

wiki banshee : Banshee (Medienspieler) ? Wikipedia

wiki rhythmbox :Rhythmbox ? Wikipedia

beides hat vor und nachteile.
bei banshee kann ich mir zusätzlich musikvideos,die ich auf der platte habe,ansehen.
das ist eine menge....kaufe mir immer dvd und ziehe die bearbeiteten avi dateien auf den rechner.
da kommen schon mal so einige MONSTER OF METAL DVD usw,sogar SCOOTER auf den rechner.
höre eben alles,von heavy metal bis zu klassik...es sollte mich halt nur berühren :rolleyes:


in die rhythmbox kann ich sogar meine deutschen lieblingssender einpflegen.
erstaunlich,was die deutschen sender dort für sparten haben.
z.b. fritz....da kann man von heavy metal über techno bis klassik ,seine richtung digital einpflegen :D
so was kann mein analoges radio nicht :(

unter linux ist allerdings fast nichts unmöglich,...probieren....probieren...probieren... :kiss:

.....RHYTMBOX...auf meiner PS3
hatte ich die ard mediathek angewählt,RADIO ausgewählt und angeklickt.
dort waren nun einige deutsche sender und richtungen zu finden.
habe mir meine favoriten ausgewählt und gleich die webadresse,unten kopiert.
diese webadresse einfach in die dazu gehörigen adressleiste kopiert...und ab geht der FUN :rock:
 
Zuletzt bearbeitet:

EndOfGreen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2010
Beiträge
1.797
Reaktionspunkte
0
Website
www.cynamite.de
Die Rythmbox hab ich ja auch drauf, nur wollte ich was anderes, weil das dort zu unübersichtlich ist, wenn man ~4000 Lieder aufm Rechner hat. :ugly:
Deshalb wollte ich auch einen Mediaplayer, der so ähnlich wie der Windows Media Player ist, da das dort schon viel übersichtlicher war.
 
Oben Unten